Anzeige-Nr. 1109286
vom 14.12.2019
265 Besucher

Diana – sucht verzweifelt einen Ausweg

Facebook Twitter
Drucken
Profil
Tierart:

Hund (über 50 cm)

Rasse:

Pointer-Mischling (Mischling)

Geschlecht:
weiblich / kastriert
Alter:
5 Jahre

Aufenthalt:
Pflegestelle
Land:
Deutschland
Bundesland:
PLZ/Ort:
Anbieterinformation
RSS-Feed abonnieren
Erlaubnis nach §11 Tierschutzgesetzsaving-dogs e.V. 
42349 Wuppertal

Telefon: Fon: 02323 / 2 65 38 Mobil: 0179 / 4514309


Beschreibung
DIANA

Geburtsdatum: 01.01.2015
Geschlecht: weiblich
Rasse: Pointer-Mischling

Notfall: nein
kastriert: ja

Schulterhöhe: ca. 56 cm, ca. 19 kg

Krankheiten: keine bekannt
1. MMC erfolgt nach Einreise in Deutschland

verträglich mit
Rüden: ja
Hündinnen: ja
Katzen: unbekannt

Familienhund: ja
kinderfreundlich: ja

Vermittlung:bundesweit

Sucht:
Familie: ja
Paten: ja

Aufenthaltsort: 35606 Solms

Schutzgebühr 250,00 € + MMC 75,00 € + Transport 150,00 €

Ansprechpartner:
Marion Doufas
Fon: 02323 / 2 65 38
Mobil: 0179/ 451 43 09
eMail: m.wilbrandt@saving-dogs.de
www.saving-dogs.com

Update 02.02.2020:

Diana ist in Deutschland und wartet auf IHREN Anruf!

Unsere süße Pointer-Mix Hündin Diana ist seit ein paar Tagen in Deutschland auf einer unserer versierten Pflegestellen. Die bildschöne Hündin hat uns alle sehr überrascht! Diana hat, wie so viele ihrer Artgenossen, einige Zeit in einem sardischen Canile verbracht. Wenn man sich ihre Fotos und das Video anschaute, hatte man den Eindruck, einen gebrochenen Hund zu sehen. Umso mehr hat die Maus uns überrascht: Ihr Pflegefrauchen ist begeistert von der Kleinen! Diana hat vor Menschen überhaupt keine Scheu, sie ging mit ins Haus( was bei Zwingerhunden längst nicht selbstverständlich ist), lief die Treppe hoch (auch das müssen viele Tierschutzhunde erst lernen)und das Tüpfelchen auf dem I : Sie eroberte innerhalb der ersten Minute die Couch für sich, rollte sich zusammen und schlief. Pflegefrauchen Anne rief mich am nächsten Tag an und berichtete mir von diesem kleinen Wunder. Es geht so weiter: Diana ist sehr kinderlieb, schmuste sofort mit der Tochter der Pflegefamilie und auch mit den bereits vorhandenen Hunden im Haus gibt es keine Probleme. Diana ist stubenrein und bleibt bereits ein-zwei Stunden allein. Sie macht nichts kaputt und ist brav. Dennoch darf man nicht vergessen, dass Diana ein Pointer-Mix ist, also auf jeden Fall Jagdhundblut in sich hat. Im Garten hat sie schon gern die Nase auf dem Boden und Vögel findet sie interessant und steht vor, Vorsteh-Hund typisch. Sie ist agil und bewegungsfreudig, also nichts für Couch-Potatoes. Wir wünschen uns für diesen Schatz auf vier Pfoten also sportliche Leute mit Hunde-Erfahrung, die sich mit Diana beschäftigen und sie gut auslasten. Der Besuch einer Hundeschule ist auf jeden Fall empfehlenswert, um zu sehen, wie weit die Maus das Hunde-Einmaleins beherrscht und da mit ihr weiter arbeitet. Dann kann man auch schauen, was Hund und Mensch Spaß macht, z.B. Objektsuche oder Man-Trailing?Wie gesagt, Kinder sind auch kein Problem für Diana, sie ist sehr kinderlieb. Eines hätte ich fast vergessen: Diana schnarcht ganz zauberhaft!!!!!! Habe ich IHR Interesse an Diana geweckt?
Dann rufen Sie für die Maus an, ich gebe Ihnen gern weitere Informationen und organisiere einen Besuch bei der Pflegefamilie für Sie.

-----

Diana – sucht verzweifelt einen Ausweg

Wir wissen nicht, wie die hübsche Pointer-Mix-Dame Diana im Canile gelandet ist. Vielleicht hatte sie nicht genug Jagdtrieb, vielleicht war sie auch schlicht unerwünscht – das bleibt ihr Geheimnis. Was wir jedoch wissen, ist, dass Diana dringend dort raus muss. Die sensible Maus ist, wie viele ihrer Leidensgenossen, ängstlich und unsicher. Sie war bei unserem Besuch sichtlich nervös, rannte zwischen Unterschlupf und den wenigen Quadratmetern des Geheges hin und her. Sie kennt ja keinen Besuch oder gar Zuwendung, ist von den Menschen nichts Gutes gewohnt. Das möchten wir dringend ändern, denn der 5-jährigen Hündin läuft die Zeit davon – siehe unten! Wir wissen, dass vor allem für schüchterne Hunde das Leben in einem Canile oder gar die Umsetzung in eine Alternativ-Hölle das Ende bedeuten kann.

Wer kann Dianas verlorenen Blick wieder zum Leuchten bringen? Sicher bedeutet es anfangs einiges an Arbeit, aber wir können aus Erfahrung sagen, dass die meisten erwachsenen Canile-Hunde sich erstaunlich schnell an unser Leben anpassen und besonders dankbar und anhänglich sind. Gerne mit einem souveränen, keinesfalls dominanten oder ängstlichen Ersthund an der Seite, bei man vieles abgucken kann - so machen es Hunde nämlich mit Vorliebe. Diana ist innerlich ein Welpe. Und genau wie ein Welpe wird auch sie lernen müssen, wie es bei uns funktioniert. Sie braucht diese Chance ganz dringend!


Hintergrund:

Wir alle haben die Katastrophe um die 38 Hunde aus Pippolandia (siehe https://www.saving-dogs.com/news/abschied-von-pippolandia/) in den Knochen und wissen aufgrund der enormen Resonanz, die uns erreicht, dass es Euch allen genau so geht. Etwas Ähnliches ist aktuell im Gange bei den Hunden im Canile Europa - einem Ort, der schon lange traurige Berühmtheit erlangt hat. Wir müssen jetzt zusammenstehen und verhindern, dass die dort verbleibenden Seelen auch alle verloren sind:

bitte hier weiter:
https://www.saving-dogs.com/hunde/hunde-cd/diana/

Eigenschaften
kinderlieb, für Familien geeignet, nur für hundeerfahrene Menschen geeignet, verträglich mit Rüden, verträglich mit Hündinnen
Buchtipp:
Kontaktformular
Betreff:
"Diana – sucht verzweifelt einen Ausweg"

Name:*
Strasse:
PLZ / Ort:*
Telefon:
E-Mail:*
Bemerkung:*

Verifizierung:*
Bitte folgende Rechenaufgabe lösen:
4 + 11 + 9 =

Eine Kopie der Anfrage an mich senden

*Pflichtfelder
Ihre Daten werden sicher per SSL-Verschlüsselung übertragen.

<< Zurück