Anzeige-Nr. 1185381
vom 07.04.2020
571 Besucher

Ryola (20.072)

Facebook Twitter
Drucken

Profil
Pflegestelle gesucht 
Tierart:

Hund (30 bis 50 cm)

Rasse:

Retriver (Mischling)

Geschlecht:
männlich / kastriert
Alter:
2 Jahre

Aufenthalt:
Tierheim
Land:
Russland
Anbieterinformation
RSS-Feed abonnieren
Erlaubnis nach §11 TierschutzgesetzDas letzte siebte Leben e.V. 
70190 Stuttgart

Telefon: 0160 90250666


Beschreibung
Ryola gehört zu den unzähligen Welpen, die in unserem Partnertierheim in Sibirien zur Welt kommen, weil ihre Mütter schwanger eingefangen und abgegeben werden. Wir sind froh, dass immer mehr Menschen Tierliebe zeigen und die armen Geschöpfe nicht einfach ihrem Schicksal überlassen, in einem Land, indem so eine Eigenschaft keine Selbstverständlichkeit ist. Ein Leben auf der Straße bedeutet für viele Welpen den sicheren Tod.
Ryola ist ein angenehmer, sanfter und unterwürfiger Rüde. Ein Hund, der jeder Streiterei und Aggression aus dem Weg geht. Ein Hund der sich nie in den Vordergrund drängt, der keine Rangordnungskämpfe bestreitet oder rüpelt. Ein bezaubernder, leiser Hund, der den Menschen sehr zugewandt ist und der sich gern in der Nähe seiner Betreuer aufhält.
Vielleicht sind es gerade diese wunderbaren Eigenschaften, die Ryola zum Verhängnis geworden sind.
Die Hunde leben im Tierheim auf zu dichtem Raum, ohne Rückzugsmöglichkeiten und mit nur wenig menschlicher Ansprache zusammen. Langeweile und Frust bestimmen den Alltag und um gutes Futter und einen trockenen Liegeplatz wird oftmals bitter gekämpft. Ein alltägliches Trauerspiel, denen alle Tiere gleichermaßen ausgeliefert sind. Da gibt es die Hunde, die sich zurückziehen, die resignieren, die sich aufgeben. Wiederum andere Hunde werden aggressiv und attackieren ihre Mitbewohner. Sehr oft in der Vergangenheit kam es schon zu tödlichen Vorfällen aufgrund dieser angespannten Situation. Ryola ist der Leidtragende einer solchen Eskalation geworden.
Ein Beißerei unter Junghunden in einer der Außenanlagen, die Pfleger hören lautes Gebelle und Geknurre und eilen zum Gehege. Zu spät. Ryola wurde von einem stärkeren, dominanten Rüden angegriffen. Dabei wurde er schwer verletzt. Seine Lefze wurde ihm in dem Kampf abgebissen und er kam blutend in die Krankenstation. Er wurde dort sofort von unserem Tierarzt behandelt. Die Blutung wurde gestoppt und die Wunde versorgt. Leider stehen dem Arzt vor Ort nicht die Möglichkeiten in der Chirurgie zur Verfügung, die Spezialkliniken in Deutschland haben. So lebt Ryola zurzeit mit einem stark entstelltem Gesicht. Aus Angst vor weiteren Übergriffen lebt er momentan isoliert auf der Krankenstation. Ein Privileg, das leider bald ein Ende haben wird, denn weitere Notfälle kommen täglich. Ausgeheilte Hunde müssen die Pflegestation wieder verlassen und in ein Außengehege zurück. Wie es dann für den armen Ryola weitergeht, können wir nur erahnen.
Deswegen benötigen wir dringend eine Pflegestelle, noch besser einen Endplatz, damit dieser liebenswerte Hund seine Chance auf ein würdiges Leben erhält. So könnte Ryola in Deutschland auch kosmetisch weiterbehandelt werden.
Die Pfleger in Russland schreiben uns, dass Ryola mit seiner Behinderung sehr gut leben kann. Die Aufnahme von Futter und Wasser bereitet ihm keine Probleme. So sehr wünschen auch Sie sich, dass er bald in Sicherheit und Ruhe leben darf.
Lassen sie sich von dem kleinen optischen Makel nicht abschrecken, Ryola wird ihnen das entgegengebrachte Vertrauen tausendfach zurückzahlen. Er wird ein treuer und dankbarer Freund auf Lebenszeit sein. Da sind wir uns sicher.
Ryola und ich freuen uns auf ihren Anruf oder ihre mail.

Ryola finden sie in unserem aktuellen Film über das Tierheim. Diesen finden Sie auf unserer Homepage oder bei Youtube.

Ansprechpartner:
Das letzte siebte Leben e.V.
Nicole Randig
0160 90250666
nicole.randig@web.de

Ryola, Rüde, geb. 08/2018, 40 cm, 14 kg, kastriert, gechippt, geimpft

Eigenschaften
kinderlieb, für Familien geeignet, für Senioren geeignet, für Hundeanfänger geeignet, verträglich mit Rüden, verträglich mit Hündinnen, verträglich mit Katzen
Dieses Tier benötigt eine Pflegestelle. Eine Pflegestelle dient dazu, ein Tier vorübergehend aufzunehmen, zu pflegen und zu füttern bis eine neue Familie gefunden wurde. In der Regel erfolgt durch die für das Tier zuständige Tierschutzorganisation eine Vorkontrolle, ob das Tier artgerecht untergebracht werden kann und die Person/Personen über ausreichend Sachkunde verfügt/verfügen. Die Übernahme der Kosten für Futter, Ausstattung und evtl. Tierarztkosten ist individuell verschieden geregelt und muss mit der jeweiligen Tierschutzorganisation vereinbart werden. Für eine Kontaktaufnahme können Sie unten stehendes Formular verwenden.
Buchtipp:
Kontaktformular
Betreff:
"Ryola (20.072)"
Ich möchte diesem Tier ein neues Zuhause geben.
Ich möchte mich für dieses Tier als Pflegestelle anbieten.

Name:*
Strasse:
PLZ / Ort:*
Telefon:
E-Mail:*
Bemerkung:*

Verifizierung:*
Bitte folgende Rechenaufgabe lösen:
30 - 3 - 2 =

Eine Kopie der Anfrage an mich senden

*Pflichtfelder
Ihre Daten werden sicher per SSL-Verschlüsselung übertragen. Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie zugleich unsere AGB und Datenschutzerklärung.

<< Zurück