Anzeige-Nr. 1209495
vom 19.05.2020
111 Besucher

Pocho will nicht versauern

Facebook Twitter
Drucken

Profil
NOTFALL Pflegestelle gesucht Paten gesucht 
Tierart:

Hund (über 50 cm)

Rasse:

Maremmaner Hirtenhund (Mischling)

Geschlecht:
männlich / kastriert
Alter:
9 Jahre

Aufenthalt:
Tierheim
Land:
Italien
Anbieterinformation
RSS-Feed abonnieren
Erlaubnis nach §11 TierschutzgesetzCani Maremmani 
06895 Zahna - Elster

Telefon: 0173/2379302


Beschreibung
Stand 03/2020
Diese Bilder sagen alles. Pocho weiß, ihm nicht mehr viel Zeit bleibt. Der ca. neun Jahre alte Maremmano- oder Mastinmix wurde als Welpe von einem jungen Mann adoptiert. Als der Welpe größer wurde und nicht mehr so tollpatschig und niedlich daher kam, wurde er dem Mann lästig und schließlich, als dieser für drei Jahre ins Ausland umziehen musste, einfach im Innenhof seiner Arbeitsstätte von ihm zurückgelassen. Der ehemalige Arbeitgeber des Mannes hatte Mitleid mit dem Hund und versorgte ihn drei Jahre lang mit Essensresten. Am Wochenende jedoch war Pocho alleine und bekam auch nichts zu essen. Eine kontinuierliche medizinische Versorgung war ebenfalls nicht gewährleistet und so wurde unter anderem Pochos schlimme Ohrenentzündung nicht behandelt. Was musste der arme Kerl für Schmerzen gehabt haben?
Sämtliche Versuche, den unglücklichen Hund in eine andere Situation zu bringen scheiterten zunächst, denn Pocho ließ sich nicht von jedem anfassen und stieg auch nicht ins Auto.
Die Tierschützer vor Ort versuchten mit allen Mitteln, Pocho zu helfen. Sie gaben ihn nicht auf. Und tatsächlich – ein Wunder wurde für den älteren Rüden wahr – er durfte zunächst in eine Pension ziehen. Dort konnten endlich seine Ohren behandelt werden und er wurde zudem kastriert. Da die Pension sehr teuer war, wurde nach einer anderen Lösung gesucht. Mittlerweile lebt Pocho in einem Rifugio mit Freilauf und Artgenossen, dass zudem einigermaßen erschwinglich ist.
Für den älteren Herrn suchen wir Menschen, die sehr viel Einfühlungsvermögen haben und sich behutsam und vorausschauend auf Pocho einlassen und ihn zu nichts drängen. Er braucht sehr viel Zeit und noch mehr Geduld um sein inneres Gefängnis zu verlassen und ein für ihn akzeptables Hundeleben führen zu können. Wir denken, dass Pocho eine Chance verdient hat. So oft haben wir schon erlebt, wie Hunde, deren Seelen schon fast gebrochen schienen, wieder zu neuem Lebensmut zurückfanden, wenn man ihnen nur ausreichend Zeit und Liebe schenkte.
Wenn Pocho Ihr Herz berührt, nehmen Sie gerne Kontakt auf.
Eigenschaften
nur für hundeerfahrene Menschen geeignet, verträglich mit Rüden, verträglich mit Hündinnen
Dieses Tier benötigt eine Pflegestelle. Eine Pflegestelle dient dazu, ein Tier vorübergehend aufzunehmen, zu pflegen und zu füttern bis eine neue Familie gefunden wurde. In der Regel erfolgt durch die für das Tier zuständige Tierschutzorganisation eine Vorkontrolle, ob das Tier artgerecht untergebracht werden kann und die Person/Personen über ausreichend Sachkunde verfügt/verfügen. Die Übernahme der Kosten für Futter, Ausstattung und evtl. Tierarztkosten ist individuell verschieden geregelt und muss mit der jeweiligen Tierschutzorganisation vereinbart werden. Für eine Kontaktaufnahme können Sie unten stehendes Formular verwenden.
Für dieses Tier können Sie eine Patenschaft übernehmen. Eine Patenschaft hilft den Tierschutzvereinen Tierarztkosten, die durch Impfungen, Operationen, Kastrationen etc. entstehen, zu finanzieren. Sie können jedoch auch eine Patenschaft in Form von Sachgeschenken übernehmen, d.h. Sie übersenden den jeweiligen Verein für ihr Patentier Grundausstattung, wie Napf, Decke, Halsband, Leine, Spielzeuge, Futter etc. oder Sie finanzieren diese Sachen. Ob Sie sich für eine monatliche Zahlung, eine Einmalzahlung oder eine Sachspende entscheiden, ist Ihnen überlassen - ihrem Patentier hilft jede Zuwendung. Den allgemeinen Ablauf der Patenschaft klären Sie bitte direkt mit der entsprechenden Tierschutzorganisation. Für eine Kontaktaufnahme können Sie unten stehendes Formular verwenden.
Buchtipp:
Kontaktformular
Betreff:
"Pocho will nicht versauern"
Ich möchte diesem Tier ein neues Zuhause geben.
Ich möchte mich für dieses Tier als Pflegestelle anbieten.
Ich möchte für dieses Tier eine Patenschaft übernehmen.

Name:*
Strasse:
PLZ / Ort:*
Telefon:
E-Mail:*
Bemerkung:*

Verifizierung:*
Bitte folgende Rechenaufgabe lösen:
25 - 5 + 6 =

Eine Kopie der Anfrage an mich senden

*Pflichtfelder
Ihre Daten werden sicher per SSL-Verschlüsselung übertragen. Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie zugleich unsere AGB und Datenschutzerklärung.

<< Zurück