Anzeige-Nr. 1247521
vom 01.08.2020
114 Besucher

Titus - WARUM???

Facebook Twitter
Drucken
Profil
Paten gesucht 
Tierart:

Hund (30 bis 50 cm)

Rasse:

Mischling (Mischling)

Geschlecht:
männlich / kastriert
Alter:
11 Jahre

Aufenthalt:
Pflegestelle
Land:
Deutschland
Bundesland:
Anbieterinformation
RSS-Feed abonnieren
Erlaubnis nach §11 Tierschutzgesetzsaving-dogs e.V. 
42349 Wuppertal

Telefon: Fon: 02864 / 88 53 69 Fax: 02864 / 67 86 Mobil:+491741903713


Beschreibung
Titus

Geb.: 01.04.2009
Geschlecht: männlich
Rasse: Mischling

kastriert: ja

Schulterhöhe: ca. 50 cm, ca. 20 kg

Krankheiten: Endotheldystrophie
1. MMC: ja,Leishmaniose fraglich, alle anderen Werte negativ
Sonstiges: sehr eingeschränkte Sehkraft,Sanierung der Zähne erfolgt- leider mussten alle Zähne gezogen werden

verträglich mit
Rüden: nein
Hündinnen: ja
Katzen: unbekannt (kann getestet werden)

Familienhund: ja
kinderfreundlich: ja, ab Schulalter

Vermittlung: bundesweit, mit Kindern ab Schulalter

Sucht:
Familie: ja
Pflegestelle: nein
Paten: ja

Aufenthaltsort: 45739 Oer-Erkenschwick.

Schutzgebühr 25,00 € + MMC 75,00 € + Transport 150,00 €

Ansprechpartner:
Claudia Hölling
Fon: 02864 / 88 53 69
Fax: 02864 / 67 86
Mobil: +491741903713
c.hoelling@saving-dogs.de
www.saving-dogs.com

Titus und Thea Mai 2020
Alles neu macht der Mai 😊!!! Titus und Thea sind in bester Frühlingslaune! Bereits im März sind sie auf eine andere Pflegestelle gewechselt.
Wir sind der 1.Pflegestelle sehr dankbar, dass Titus und Thea den Winter dort geschützt verbringen durften. Die „Ersthündin“ der Familie gab den beiden jedoch keine Chance und begrenzte sie in ihren Bewegungsmöglichkeiten. Als die Augenuntersuchungen von Titus dann abgeschlossen waren wurde der Umzug realisiert.
Die Diagnose des Augenspezialisten im März 2020 lautet: Endotheldystrophie. Bei dieser Erkrankung gehen die Endothelzellen auf der Innenseite der Hornhaut zugrunde. Damit sind diese nicht mehr in der Lage Wasser aus der Hornhaut in die Vorderkammer abzupumpen. Es kommt zu einer Quellung und es entsteht eine Trübung. Es können keine neuen Hornhautendothelzellen gebildet werden. Die aktuelle Therapie besteht darin mit entsprechenden Augentropfen die Flüssigkeit aus der Hornhaut zu entfernen. Titus ist schmerzfrei und eben nicht komplett blind…er sieht „nur“ sehr schlecht.
Titus kommt mit dieser „Behinderung“ sehr gut klar…er bewegt sich recht sicher im Gelände, läuft nirgendwo vor oder eckt irgendwie an.
Aktuelle Infos von seiner Pflegestelle spiegeln die Entwicklung von Titus und Thea seit März wider.
„Anbei findest Du ein paar neue Bilder.
Es ist nicht so einfach die Beiden zu fotografieren.
Sie entwickeln sich Beide prima. Leinenführig sind sie leider beide noch nicht.
Thea fängt an zu schreien und windet sich wie ein kleines Fohlen.
Titus verkriecht sich und fängt an zu pinkeln.
Ansonsten sind Beide stubenrein und hören sehr gut auf ihre Namen.
Sie bewegen sich frei im Haus und im Garten. Titus merkt man die Sehschwäche überhaupt nicht an.
Er kommt seit einer Woche jeden Abend mit Thea nach oben, in die erste Etage und schaut wo ich hin gehe.
Ins Schlafzimmer traut er sich aber nicht. Sie liegen dann Beide vor der Tür.
Wie Du ja schon auf den Bildern erkennen konntest entwickelt er sich zu einem Quitschetierchensammler.
Neuerdings kauen Beide gerne auf Rinderohren rum. Und verteidigen ihre Beute sehr massiv.
Tolle Hunde!!! Ich bleibe auf jeden Fall mit dem Leinenführtraining dran.“
Das sind wunderbare Nachrichten und es freut uns riesig, dass beide Hunde auf einem guten Weg sind. Wir werden weiter berichten….

Februar 2020
Titus und Thea ...jetzt starten sie durch!
Es gibt sehr gute Nachrichten der Pflegefamilie unseres Senioren-Pärchen.
Obwohl es uns in erster Linie darum ging den Augenstatus von Titus in Deutschland abklären zu lassen, mussten wir diese Untersuchung zurückstellen. Ein erster allgemeiner Check beim Tierarzt zeigte eine dringlichere Behandlung an. Beide Hunde hatten extrem schlechte Zähne und mussten offensichtlich wahnsinnige Zahnschmerzen aushalten!
Thea wurden alle noch vorhandenen stark entzündeten Zähne gezogen:24 Stück! Der Kieferknochen ebenfalls stark entzündet.
Titus wurden 19 Zähne gezogen! Es klingt furchtbar und jeder kann nachempfinden wie schrecklich es ist Zahnschmerzen zu haben.
Seitdem die Beiden nun offensichtlich schmerzfrei sind, sind sie wie neugeboren. Wir können es nicht anders beschreiben. Beide Hunde sind recht flott unterwegs und rennen gerne das Grundstück ab. Es ist unglaublich berührend so hautnah an dieser wiedergewonnenen Lebensfreude teilnehmen zu dürfen. Da Titus sehr schnell unterwegs sein kann, sind wir fast sicher, dass seine Sehkraft nicht gänzlich verloren ist. Er wird nunmehr einem Augenspezialisten vorgestellt werden, um den Status abzuklären.


August 2019
Titus – warum???
Franz von Assisi hat gesagt: „Gott wünscht, dass wir den Tieren beistehen, wenn sie der Hilfe bedürfen“.
Wir entdeckten Titus in einem Canile, aus welchem wir von Zeit zu Zeit Hunde in die Vermittlung aufnehmen dürfen.
Warum er und ob er schon immer blind ist, wissen wir nicht.
Bitte lesen Sie hier weiter:

https://www.saving-dogs.com/hunde/hunde-tuvwx/titus/

Vielen Dank!

Zusatzinformation:

Sofern -unbekannt- angegeben ist, kann saving-dogs leider keine näheren Angaben machen.
Krankheiten geben wir grundsätzlich an, sofern sie uns bekannt sind. Bisher unerkannte Krankheiten können wir nicht ausschließen.
Eigenschaften
kinderlieb, für Familien geeignet, für Senioren geeignet, für Hundeanfänger geeignet, verträglich mit Rüden, verträglich mit Hündinnen
Für dieses Tier können Sie eine Patenschaft übernehmen. Eine Patenschaft hilft den Tierschutzvereinen Tierarztkosten, die durch Impfungen, Operationen, Kastrationen etc. entstehen, zu finanzieren. Sie können jedoch auch eine Patenschaft in Form von Sachgeschenken übernehmen, d.h. Sie übersenden den jeweiligen Verein für ihr Patentier Grundausstattung, wie Napf, Decke, Halsband, Leine, Spielzeuge, Futter etc. oder Sie finanzieren diese Sachen. Ob Sie sich für eine monatliche Zahlung, eine Einmalzahlung oder eine Sachspende entscheiden, ist Ihnen überlassen - ihrem Patentier hilft jede Zuwendung. Den allgemeinen Ablauf der Patenschaft klären Sie bitte direkt mit der entsprechenden Tierschutzorganisation. Für eine Kontaktaufnahme können Sie unten stehendes Formular verwenden.
Buchtipp:
Kontaktformular
Betreff:
"Titus - WARUM??? "
Ich möchte diesem Tier ein neues Zuhause geben.
Ich möchte für dieses Tier eine Patenschaft übernehmen.

Name:*
Strasse:
PLZ / Ort:*
Telefon:
E-Mail:*
Bemerkung:*

Verifizierung:*
Bitte folgende Rechenaufgabe lösen:
17 - 8 + 9 =

Eine Kopie der Anfrage an mich senden

*Pflichtfelder
Ihre Daten werden sicher per SSL-Verschlüsselung übertragen. Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie zugleich unsere AGB und Datenschutzerklärung.

<< Zurück