Anzeige-Nr. 1255952
vom 19.08.2020
160 Besucher

Ombra, Loré , Mumú und Dama ….

Facebook Twitter
Drucken

Profil
Reserviert 
Tierart:

Hund (30 bis 50 cm)

Rasse:

Mischling (Mischling)

Geschlecht:
weiblich / kastriert
Alter:
13 Jahre

Aufenthalt:
Tierheim
Land:
Italien
Anbieterinformation
RSS-Feed abonnieren
Erlaubnis nach §11 Tierschutzgesetzsaving-dogs e.V. 
42349 Wuppertal

Telefon: Fon 02864 / 88 53 69 Fax 02864 / 67 86 Mobil 0174 / 190 37 13


Beschreibung
Steckbrief: OMBRA

Geburtsdatum: 09.05.2007
Geschlecht: weiblich
Rasse: Mischling

Notfall: nein
kastriert: ja

Schulterhöhe: ca. 45 cm, ca. 12 kg

Krankheiten: keine bekannt
1. MMC erfolgt nach Einreise in Deutschland

verträglich mit
Rüden: ja
Hündinnen: ja
Katzen: unbekannt

Familienhund: ja
kinderfreundlich: unbekannt

Vermittlung: bundesweit, Österreich, Schweiz

Sucht:
Familie: ja
Pflegestelle: nein
Paten: ja

Aufenthaltsort: Sardinien

Schutzgebühr 100,00 € + MMC 75,00 € + Transportgebühr wurde gespendet

Ansprechpartner:
Claudia Hölling
Fon 02864 / 88 53 69
Fax 02864 / 67 86
Mobil 0174 / 190 37 13
E-Mail : c.hoelling@saving-dogs.de
Homepage: www.saving-dogs.com

Ombra, Loré , Mumú und Dama ….

sie sind unsere wahren Heldinnen. Sie warten schon besonders lange auf ihre Menschen und sind darüber sehr alt geworden. Sie kamen teilweise als Welpen ins Tierheim und seitdem hoffen sie auf die Chance dieses miese Leben dort verlassen zu können. Sie geben nicht auf. Jeder Tag, jede Woche, jeder Monat und jedes Jahr harren sie in der Monotonie ihrer Gefängnisse aus.
Wir sehen in ihre Augen und wir versprechen ihnen, dass wir ihnen helfen. Wir machen Fotos, um die bislang Unsichtbaren sichtbar zu machen. Wir erzählen ihnen wie viele „Alte“ es schon geschafft haben. Wir wissen, dass es ein Wettlauf gegen die Zeit ist.
Immer gilt das Motto:“ Nicht dem Leben mehr Jahre zu geben, sondern die verbleibende Zeit mit Leben zu füllen“.
Lebensqualität für die alten Hunde bedeutet:
auf einer Wiese in der Sonne zu dösen …
Ruhe zu haben und nicht den Gestank und das Gebell vieler anderer Hunde aushalten zu müssen (das ist ein enormer Stress)
auf einer gemütlichen Gassi-Runde auf interessanten Spuren zu stoßen.
genug Futter zu haben
gestreichelt zu werden
im Winter nicht auf nassem Betonboden schlafen zu müssen und im Sommer in einer stickigen Holzhütte
ein würdiges Lebensende zu erhalten….

Einem alten Hund ein zuhause zu geben bedeutet für den Menschen:
sich darauf einzulassen, dass die Lebensuhr dieses Hundes schneller schlägt,
einen an Jahren alten Hund zu haben, der auf dem Lernniveau eines Welpen ist,
einen Begleiter zu haben, der den Alltag entschleunigt,
zu erleben, wie wertvoll diese Zeit ist, wenn ihr alter Hund sich sein Leben zurückholt und ich verspreche Ihnen, dass es sehr emotionale Momente sein werden…

Ombra ist vermutlich seit Welpenalter mit ihrer Schwester Dama im Tierheim. Vielleicht war sie mal eine schwarze Schönheit. Dennoch hatte sie keine Option auf Vermittlung. Schwarze Hunde sind tatsächlich schwerer zu vermitteln. Somit wartet sie schon ihr ganzes Leben lang auf ihre Chance. Jetzt ist sie grau geworden. Ihre Augen blicken etwas müde. Es scheint es als hätte sie nicht mehr viele Zähne. Das schlechte Futter ist eine der Ursachen. Die Monotonie des Alltags verleitet viele Hunde dazu an den Gitterstäben zu nagen und so leiten die Vorderzähne besonders und sind häufig nicht mehr vorhanden. Ombre lebt ihr ganzes Leben mit ihrer Schwester Dama zusammen. Sie ist dennoch sozialverträglich mit anderen Hunden und sicher auch mit Katzen, denn sie kennt sie gar nicht…
Sie kennt es nicht mit Menschen unter einem Dach zu leben, aber sie wird es lernen. Es ist immer leichter für unsere Senioren, wenn bereits ein Hund oder Hunde im Haushalt sind. Die Alten schauen sich vieles ab. Erstaunlicherweise erleben wir immer, dass die Omis und Opis fast 100% stubenrein sind. Es ist davon auszugehen, dass die Zähne nicht gepflegt sind und oft sind auch die Ohren verdreckt. In italienischen Tierheimen wird nicht danach geschaut. Ernährungstechnisch macht sie auch einen nicht so guten Eindruck…möglicherweise hat sie auch durch die Zähne bedingte Probleme mit der Futteraufnahme
Einen geriatrischen Check bei Ihrem Tierarzt in Deutschland möchten wir empfehlen.
Ombra könnte bereits Mitte September mit dem Transport in ihr neues zuhause reisen. ..in ihr erstes zuhause in ihrem Leben!
Übersetzt man ihren Namen ins Deutsche bedeutet er „Schatten“. Wenn Sie das alte Mädchen aus ihrem „Schatten-Dasein“ befreien wollen, rufen Sie mich sehr gerne an.




Wichtige Zusatzinformationen:

Weitere allgemeine Angaben:
Die Informationen stammen von unseren in den jeweiligen Einrichtungen ansässigen Kolleginnen und Kollegen und Tierärzten.
In regelmäßigen Abständen besuchen unsere Vermittler die Schützlinge vor Ort.
Eine umfassende Beurteilung ist oftmals aufgrund der schwierigen Lebensumstände in den Tierheimen nicht möglich.
Die Angaben zur Körpergröße sind geschätzt. Gewichts- und Altersangaben können, in Abhängigkeit vom Zeitpunkt der Feststellung, abweichen.
Sofern -unbekannt- angegeben ist, kann saving-dogs leider keine näheren Angaben machen.
Krankheiten geben wir grundsätzlich an, sofern sie uns bekannt sind. Bisher unerkannte Krankheiten können wir nicht ausschließen.



Eigenschaften
für Familien geeignet, für Hundeanfänger geeignet, verträglich mit Rüden, verträglich mit Hündinnen
Dieses Tier ist als "Reserviert" markiert. Das heißt, dass bereits ein neues Zuhause gefunden wurde. Eine Vermittlung ist jedoch noch nicht erfolgt.
Buchtipp:
Kontaktformular
Betreff:
"Ombra, Loré , Mumú und Dama …."

Name:*
Strasse:
PLZ / Ort:*
Telefon:
E-Mail:*
Bemerkung:*

Verifizierung:*
Bitte folgende Rechenaufgabe lösen:
49 + 6 + 5 =

Eine Kopie der Anfrage an mich senden

*Pflichtfelder
Ihre Daten werden sicher per SSL-Verschlüsselung übertragen. Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie zugleich unsere AGB und Datenschutzerklärung.

<< Zurück