Anzeige-Nr. 1282069
vom 07.10.2020
150 Besucher

misshandelte Chata braucht Geduld + Ruhe

Facebook Twitter
Drucken
Profil
NOTFALL Pflegestelle gesucht Paten gesucht 
Tierart:

Hund (über 50 cm)

Rasse:

Mischling (Mischling)

Geschlecht:
weiblich / kastriert
Alter:
3 Jahre

Aufenthalt:
Tierheim
Land:
Spanien
Anbieterinformation
RSS-Feed abonnieren
Erlaubnis nach §11 TierschutzgesetzSALVA Hundehilfe e.V. 
23795 Bad Segeberg

Telefon: k.A. - Bitte nutzen Sie das nachfolgende Kontaktformular.


Beschreibung
Name: Chata
Rasse: Mischling
Geschlecht: weiblich
Geboren: 12/2017
Größe: ca. 55 cm
Kastriert: vor Ausreise
Andere Hunde: ja
Katzen: kann getestet werden
Kinder: ältere
Handicap: abgeschnittene Ohren
MMT: bei Ausreise
Aktueller Aufenthaltsort: Spanien / La Linea
Chata ist wieder einmal eine der Hunde mit besonders schlimmer Vorgeschichte. Was die arme Maus durchmachen musste, können wir nur erahnen. Ihre Ohren wurden mit einem stumpfen Messer abgeschnitten und vermutlich wurde sie auch schwer misshandelt. Ihr Vertrauen in den Menschen ist kaum noch vorhanden und muss mit viel Geduld und Ruhe langsam wieder aufgebaut werden. Chata hatte bisher nur schlechte Menschen kennengelernt, da die Tierheimmitarbeiter wahnsinnig lieb und bemüht sind, fängt sie nun langsam an zumindest ihrem täglichen Pfleger zu vertrauen. Er darf sie auch streicheln und man sieht Chata deutlich an, dass dies ein Gefühl ist, was sie bisher noch nicht kennen lernen durfte.
Chata ist eine ganz besondere Hündin und sucht besondere Menschen, welche ihr Zeit geben und ihre Entwicklung begleiten wollen. Sind Sie diese Menschen? Dann melden Sie sich gern bei uns. Auch eine Pflegestelle wäre toll für Chata um zumindest den Tierheimzwinger verlassen zu können.
https://www.youtube.com/watch?v=Hnd-sO8VwxU
Kontakt: Annika Radecke, annika.radecke@salva-hundehilfe.de
Eigenschaften
kinderlieb, für Familien geeignet, für Hundeanfänger geeignet, verträglich mit Rüden, verträglich mit Hündinnen
Dieses Tier benötigt eine Pflegestelle. Eine Pflegestelle dient dazu, ein Tier vorübergehend aufzunehmen, zu pflegen und zu füttern bis eine neue Familie gefunden wurde. In der Regel erfolgt durch die für das Tier zuständige Tierschutzorganisation eine Vorkontrolle, ob das Tier artgerecht untergebracht werden kann und die Person/Personen über ausreichend Sachkunde verfügt/verfügen. Die Übernahme der Kosten für Futter, Ausstattung und evtl. Tierarztkosten ist individuell verschieden geregelt und muss mit der jeweiligen Tierschutzorganisation vereinbart werden. Für eine Kontaktaufnahme können Sie unten stehendes Formular verwenden.
Für dieses Tier können Sie eine Patenschaft übernehmen. Eine Patenschaft hilft den Tierschutzvereinen Tierarztkosten, die durch Impfungen, Operationen, Kastrationen etc. entstehen, zu finanzieren. Sie können jedoch auch eine Patenschaft in Form von Sachgeschenken übernehmen, d.h. Sie übersenden den jeweiligen Verein für ihr Patentier Grundausstattung, wie Napf, Decke, Halsband, Leine, Spielzeuge, Futter etc. oder Sie finanzieren diese Sachen. Ob Sie sich für eine monatliche Zahlung, eine Einmalzahlung oder eine Sachspende entscheiden, ist Ihnen überlassen - ihrem Patentier hilft jede Zuwendung. Den allgemeinen Ablauf der Patenschaft klären Sie bitte direkt mit der entsprechenden Tierschutzorganisation. Für eine Kontaktaufnahme können Sie unten stehendes Formular verwenden.
Buchtipp:
Kontaktformular
Betreff:
"misshandelte Chata braucht Geduld + Ruhe"
Ich möchte diesem Tier ein neues Zuhause geben.
Ich möchte mich für dieses Tier als Pflegestelle anbieten.
Ich möchte für dieses Tier eine Patenschaft übernehmen.

Name:*
Strasse:
PLZ / Ort:*
Telefon:
E-Mail:*
Bemerkung:*

Verifizierung:*
Bitte folgende Rechenaufgabe lösen:
17 - 8 + 9 =

Eine Kopie der Anfrage an mich senden

*Pflichtfelder
Ihre Daten werden sicher per SSL-Verschlüsselung übertragen. Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie zugleich unsere AGB und Datenschutzerklärung.

<< Zurück