Anzeige-Nr. 1292745
vom 28.10.2020
459 Besucher

Yaiza

Facebook Twitter
Drucken

Profil
Tierart:

Hund (über 50 cm)

Rasse:

Bardino (Mischling)

Geschlecht:
weiblich
Alter:
9,5 Monate

Aufenthalt:
Pflegestelle
Land:
Spanien
Anbieterinformation
RSS-Feed abonnieren
Erlaubnis nach §11 Tierschutzgesetz
Tierhilfe Fuerteventura e.V. 
Fuerteventura

Telefon: +34 650 160 018


Beschreibung
PS FE, geb: 10.01.20, Hündin, uk. Auf der Finca seit 05/20

Keine Vermittlung nach Deutschland möglich!

Auf der Insel Fuerteventura ist es leider nur selten üblich, dass Einheimische ihre Hündinnen kastrieren lassen. So war trauriger Weise auch Yaiza unerwünschter Nachwuchs und sie wurde im April 2020 mit weiteren Welpen in der Perrera im Süden der Insel entsorgt. Die Mitarbeiter der Perrera informierten freundlicherweise unsere Tierschutzkollegen von der Finca Esquinzo über die Welpen und baten uns, sie in unsere Obhut zu nehmen, da die Perrera aufgrund der vielen Infektionskrankheiten meistens das Todesurteil für so kleine Hunde ist. Dieser Bitte kamen wir nach.

Die hübsche Yaiza taute sehr schnell auf ihrer Inselpflegestelle auf. Sie liebt es die Welt zu erkunden und Unfug zu machen. Yaiza ist sehr menschenbezogen und hat Spaß daran mit ihren Hundefreunden zu toben. Kommandos wie ‚Sitz‘ und ‚Bleib hat sie sehr schnell gelernt.

Aufgrund des äußeren Erscheinungsbildes von Yaiza und ihrer Stromung im Fell, könnte man davon ausgehen, dass es sich bei ihr um einen Bardino-Mischling handelt. Bardinos gehören zu den Hütehunden der Kanaren und werden dort als Hüte-, Wach- und Begleithunde eingesetzt. Der entsprechende Schutztrieb sollte bei der Adoption berücksichtigt und nicht unterschätzt werden. Hat man einmal das Vertrauen und die Liebe eines Bardinos gewonnen, bekommt man einen treuen und loyalen Freund fürs Leben.

Da sie aber zudem eine ausgeprägte Kopfform hat, haben wir bei Yaiza einen Gentest auf Grundlage einer Blutprobe bezüglich der Rassezugehörigkeit durchführen lassen. Wir wollten damit herausfinden, ob in ihrem Erbgut „Listenhundanteil“ (für diese Hunde und auch deren Mischlinge, ist die Einreise nach Deutschland aufgrund der Rasse verboten) vertreten ist. Das Testergebniss liegt inzwischen vor und hat bestätigt, dass Yaiza in ihrem Erbgut 35 % Anteil American Staffordshire Terrier in sich trägt. Somit darf sie rassebedingt leider nicht nach Deutschland vermittelt werden.

Wir suchen nun für die liebe, aufgeschlossene, anhängliche und sehr sozialverträgliche Yaiza ein verantwortungsbewusstes Zuhause auf Fuerteventura. Die Junghündin wächst derzeit in einem gemischten Hunderudel auf, so dass in ihrem neuen Zuhause sehr gern weitere Hund leben können. Sie kann aber auch als Einzelhund vermittelt werden. Yaiza ist zudem sehr freundlich zu Kindern, so dass wir uns ihr neues Zuhause auch gut bei einer Familie mit verantwortungsbewussten Kinder vorstellen könnten.

Wo sind die Menschen, die der liebenswerten Yaiza ein verantwortungsbewusstes und liebevolles Zuhause geben möchten?
Eigenschaften
kinderlieb, für Familien geeignet, verträglich mit Rüden, verträglich mit Hündinnen
Buchtipp:
Kontaktformular
Betreff:
"Yaiza"

Name:*
Strasse:
PLZ / Ort:*
Telefon:
E-Mail:*
Bemerkung:*

Verifizierung:*
Bitte folgende Rechenaufgabe lösen:
17 - 8 + 9 =

Eine Kopie der Anfrage an mich senden

*Pflichtfelder
Ihre Daten werden sicher per SSL-Verschlüsselung übertragen. Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie zugleich unsere AGB und Datenschutzerklärung.

<< Zurück