Anzeige-Nr. 1343367
vom 11.02.2021
1571 Besucher

PICO, Puma, Prado, Pinto, Picasso und...

Facebook Twitter
Drucken
Profil
Tierart:

Hund (über 50 cm)

Rasse:

Mischling Welpe (Mischling)

Geschlecht:
männlich
Alter:
3 Monate

Aufenthalt:
Tierheim
Land:
Italien
Anbieterinformation
RSS-Feed abonnieren
Erlaubnis nach §11 Tierschutzgesetz
saving-dogs e.V. 
42349 Wuppertal

Telefon: Fon: 02173 / 8 54 97 90 Mobil: 0172 / 2 65 52 38


Beschreibung
PICO

Geburtsdatum: 27.10.2020
Geschlecht: männlich
Rasse: Mischling
kastriert: nein

Schulterhöhe im Wachstum, Stand Februar 2021: ca. 40-45 cm, ca. 14 kg

Krankheiten: keine bekannt
1. MMC erfolgt nach Einreise

verträglich mit
Rüden: ja
Hündinnen: ja
Katzen: vorstellbar

Familienhund: ja
kinderfreundlich: vorstellbar

Sonstiges: bitte gut eingezäunten Garten

Sucht:
Familie: ja
Pflegestelle: ja
Paten: ja

Aufenthaltsort: Sardinien

Schutzgebühr 250,00 € + MMC 75,00 € + Transport 150,00 €

Ansprechpartner:
Nicole Bertram
Fon: 02173 / 8 54 97 90
Mobil: 0172 / 2 65 52 38
eMail: n.bertram@saving-dogs.de
www.saving-dogs.com


PICO, Puma, Prado, Pinto, Picasso und Paloma – Waisen-Sextett sucht Familienanschluss

Die 5 Brüder Pinto, Prado, Pico, Puma, Picasso und ihre Schwester Paloma wurden von einem Hundefänger ins Canile gebracht. Herkunft: Unbekannt – Eltern: Unbekannt – Zukunft: Keine.
Mit gerade einmal 3 Monaten soll ihr Leben also in einer Betonzelle enden? Es hat ja nicht einmal angefangen! Auf Sardinien wären die Geschwister dazu verdammt, ein trostloses Dasein ohne Aussicht auf Erlösung zu fristen. Heraus kommt man da meist nur in einem schwarzen Sack.

Dieses Schicksal wird den süßen Knirpsen aber erspart bleiben: Sobald wir den üblichen Verwaltungsweg beschritten haben, werden alle 6 nach HOPE umziehen. Dort sind sie in Sicherheit. Und im Augenblick ihrer Ankunft ändert sich die Farbe ihrer Zukunft von schwarz in ein fröhliches sonnengelb.

Wir suchen nun Menschen, denen es Freude macht, das bisher leere Tagebuch von Pinto, Prado, Pico, Puma, Picasso und Paloma mit bunten Geschichten zu füllen. Geschichten, die von Geborgenheit, Liebe, gemeinsamen Abenteuern, Spaziergängen in der Natur, von spielen und toben handeln. Diese Hundekinder werden zu genau den Familienmitgliedern werden, deren Zukunft SIE gestalten.
Unsere P-Welpen wissen rein gar nichts, wenn sie in ihren Familien ankommen. Sie kennen weder ein Haus von innen, noch haben sie etwas von Fernsehern, Staubsaugern, Treppen, Autofahren oder Spaziergängen an der Leine gehört. Sie sind nicht stubenrein und möglicherweise zeigen sie sich zunächst schüchtern, unsicher oder reizüberflutet. Das wäre nur verständlich, denn die Mäuse kommen aus der puren Tristesse und Eintönigkeit eines Canile. Umweltreize – Fehlanzeige. Es ist aber auch denkbar, dass Sie ihnen sofort freundlich wedelnd folgen wie ein kleiner Satellit, weil sie noch jung und unbedarft sind. Das wissen wir nicht.

Sobald sie auf HOPE sind, werden wir sie gut kennenlernen und können dann zu den einzelnen Charakteren etwas sagen. Unsere Betreuerinnen, allen voran Claudia, werden sofort die Hemdsärmel hochkrempeln und die Rasselbande an einiges heranführen. Claudia hat zu jedem ihrer „bambini“ (sie nennt alle Hunde auf HOPE ihre Kinder) innerhalb kürzester Zeit eine enge Bindung und ein sehr gutes Gespür, besonders für die Bedürfnisse der nicht so mutigen Hunde.

Ihr Aufgabe als Adoptant ist es später, dem neuen Familienmitglied Zeit zu geben, alles im eigenen Tempo zu erleben. Seien Sie da wie ein Fels in der Brandung, ermutigen und loben Sie. Es ist die innige Zeit des Bindungs- und Vertrauensaufbaus. Viele Kuscheleinheiten sind ebenso selbstverständlich wie die Rundumbetreuung, die wir für alle unsere Welpen voraussetzen. Ein Hundebaby bzw. Junghund schläft bitte nicht allein in Flur oder Küche. So junge Seelen brauchen Nähe und Geborgenheit – also ein Körbchen im Schlafzimmer. Es darf natürlich auch gerne das Bett sein, das schadet auf keinen Fall ;-)

Welpen können weder 2-3 Stunden alleine bleiben noch sind sie dafür geschaffen, als Bürohund brav auf einer Decke zu liegen. Sie wollen die Welt entdecken und haben jede Menge bunte Murmeln im Kopf, die ab und zu sortiert werden müssen. Es ist tatsächlich ein wenig so, als käme ein Baby ins Haus. Ein paar Wochen ist es anstrengend, manchmal auch stressig. Bei Welpen tritt man mal in eine Pfütze oder der Lieblingspantoffel wird zerfleddert. Aber es ist – und nur das zählt – auch eine einzigartige, freudvolle und innige Zeit. Im Rückspiegel betrachtet, wird sie viel zu schnell verflogen sein. Welpenzeit ist einfach unheimlich toll und macht glücklich!

Wenn Sie also für Pinto, Prado, Pico, Puma, Picasso oder Paloma liebevolle Hundeeltern mit 24/7-Betreuung sein möchten und können, freuen wir uns auf Ihren Anruf! Die Süßen können bereits im März in unseren Shuttebus steigen und ihrer sonnigen Zukunft entgegenfahren. Vielleicht direkt zu Ihnen?

Wichtige Zusatzinformationen:
Die Informationen stammen von unseren in den jeweiligen Einrichtungen ansässigen Kolleginnen und Kollegen und Tierärzten.
Eine umfassende Beurteilung ist oftmals aufgrund der schwierigen Lebensumstände in den Tierheimen nicht möglich.
Die Angaben zur Körpergröße sind geschätzt. Gewichts- und Altersangaben können, Abhängigkeit vom Zeitpunkt der Feststellung, abweichen...weiter bitte siehe Homepage
Eigenschaften
für Familien geeignet, für Hundeanfänger geeignet, verträglich mit Rüden, verträglich mit Hündinnen
Buchtipp:
Kontaktformular
Betreff:
"PICO, Puma, Prado, Pinto, Picasso und..."

Name:*
Strasse:
PLZ / Ort:*
Telefon:
E-Mail:*
Bemerkung:*

Verifizierung:*
Bitte folgende Rechenaufgabe lösen:
62 + 8 + 5 =

Eine Kopie der Anfrage an mich senden

*Pflichtfelder
Ihre Daten werden sicher per SSL-Verschlüsselung übertragen. Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie zugleich unsere AGB und Datenschutzerklärung.

<< Zurück