Anzeige-Nr. 1346049
vom 18.02.2021
267 Besucher

Lea - sucht ihr Zuhause

Facebook Twitter
Drucken
Spende für Fellnasenglück grenzenlos e.V.
Profil
Tierart:

Hund (über 50 cm)

Rasse:

Serbische Bracke (reinrassig)

Geschlecht:
weiblich / kastriert
Alter:
7 Jahre

Aufenthalt:
Tierheim
Land:
Bulgarien
Anbieterinformation
RSS-Feed abonnieren
Erlaubnis nach §11 Tierschutzgesetz
Spende für Fellnasenglück grenzenlos e.V.
Fellnasenglück grenzenlos e.V. 
70374 Stuttgart

Telefon: 0175-5862506


Beschreibung
Lea wurde von unserer Tierschutzkollegin Tedi und ihrem Mann gerettet. Lea lief einsam und auf der Suche nach Futter auf der Straße herum. Sie war in einem schrecklichen Zustand. Nach einer langen -Odysee- in der Tierklinik konnte Lea nun in eine Hundepension umziehen. Für Lea ein absolutes Highlight auf ihrem Weg ins neue Leben. Auch wenn sie in der Tierklinik von allen sehr geliebt wurde und man sich toll um sie gekümmert hat, war es letztlich doch ein langweiliges, und auch beengtes Leben. Lea ist, nach Einschätzung der Tierärzte, im Dezember 2013 geboren, nun also 7 Jahre alt.

Tedi hat Lea oft besucht in der Tierklinik und ihre Geschichte aufgeschrieben:

-Wir haben sie Lea genannt . Als wir sie gesehen haben, gab es keinen Zweifel in unserer gesamten Organisation, dass sie diesen schönen, sanften Namen verdient.
Lea lief in Boyias größtem Viertel Boyana herum. Sie war schmutzig, sehr dünn und sie hatte offensichtlich Hautprobleme. Lea sah aus wie ein Geist. Natürlich brachten wir sie sofort in die Klinik und ihr Kampf ums Leben begann. Lea war ein sehr kranker Hund.

Sie hatte starken Durchfall, Eiter in den Augen und Hautprobleme. Sie hatte Narben an ihrem Bauch von einer Operation. Sie war wirklich in einem sehr schlechten Zustand. Daher wurde es nötig, bei Lea alle Tests zu machen, die möglich waren.
Der erste Test war für Staupe, glücklicherweise negativ. Der zweite Test zeigt leider ein positives Ergebnis für Giardien und Parvovirose.
Der dritte Test zeigt positive Ergebnisse für Dirofilaria und Ehrlichiose. Die Sonographie ihres Bauches zeigte eine große Geschwulst auf der linken Milchleiste. Die Röntgenaufnahme zeigte glücklicherweise, dass es keine Metastasen gab.
Die Mikrobiologie ihrer Augen zeigt ein Bakterium. Die Ärzte begannen schnell, ihre Krankheiten zu behandeln, und es dauerte nicht lange, bis sie sich von einigen ihrer schlimmen Krankheiten wie Parvovirose und den Giardien erholt hatte.

Nun war es möglich, eine vollständige Masektomie durchzuführen, um die große Geschwulst ihrer Milchleiste zu entfernen und die Geschwulst zur pathologischen Untersuchung zu schicken, um zu sehen, was genau es ist.

Die Operation wurde erfolgreich durchgeführt und glücklicherweise war die Geschwulst kein bösartiger Tumor. Lea begann sich wie eine echte Kämpferin von all ihren Krankheiten zu erholen. Eines Tages in der Klinik bekam Lea wieder Durchfall, Blut tropfte aus der Nase, seltsame Atemgeräusche aus dem Maul und wieder Hautprobleme.
Es wurde ein neuer Test durchgeführt und eine Nahrungsmittelallergie festgestellt. Nach einigen Tagen war alles wieder unter Kontrolle und Lea fühlte sich sehr schnell wieder gut.
Unsere Lea ist wirklich eine großartige Kämpferin. Lea ist der süßeste, beste Hund, den ich je gekannt habe. Lea will leben! Und sie verdient wirklich ein schönes Leben. Ich hoffe so sehr, dass Lea IHR Zuhause findet in dem sie sehr geliebt wird. Sie ist jetzt völlig gesund, mit Ausnahme der Dirofilaria. Gut ist, dass diese Erkrankung/Befall erst in der Anfangsphase war. Für ein Jahr lang muss Lea daher jeden Monat einmal das Spot-On Advocate bekommen. Dann sollte nochmals ein Test auf Dirofilaria gemacht werden um ganz sicher zu stellen, dass Lea ausgeheilt ist.

Wegen ihrer Nahrungsmittelallergie wird Lea nun mit hypoallergenen Nahrungsmitteln gefüttert. Lea ist vollständig geimpft, mit Chip und EU-Pass ausgestattet und auch kastriert. Sie ist jetzt 28 kg schwer und 56 cm hoch.
Sie mag Kinder sehr gerne und bis jetzt zeigt sie keine problematische Reaktion mit anderen Hunden. Lea liebt es zu kuscheln. Sie fährt perfekt im Auto. Draußen hat Lea die Nase sehr oft auf dem Boden um alles zu erschnüffeln. Man muss aber sehr aufpassen, weil Lea alles was ihr freßbar erscheint, auch aufnimmt. Sehr lange Spaziergänge gefallen Lea gut. Sie würde auch gerne rennen, aber dies darf Lea erst machen, wenn die Behandlung auf Dirofilaria abgeschlossen ist.

Ein Problem ist, dass sie nicht möchte, dass jemand anderes ihr Futter berührt, wenn sie frisst. Das wundert uns nicht. Zu lange musste Lea um ihr tägliches, sicher sehr weniges, Futter Sorge tragen. Lea ist eine serbische Bracke, die ganz sicher Besitzer hatte. Wie es leider so oft passiert, wurde Lea -entsorgt-, als sie krank war und nicht mehr in der Lage ihre Arbeit als Jagdhund und Zuchthündin zu -erledigen-.

Soviel von Leas und auch Tedis Geschichte. Für Lea suchen wir ein Zuhause bei Menschen, die viel Zeit und Liebe für sie haben. Ein gemütliches Plätzchen und - natürlich auch viele Spaziergänge mit Lea machen. Wir denken, dass Lea für lange Zeit nicht abgeleint werden kann, da wir einen ausgeprägten Jagdtrieb bei ihr vermuten. Ihre Menschen sollten also darauf gefasst sein und sich mit einem Hundegeschirr plus Schleppleine zu -bewaffnen- ; - )

Lea wird gegen eine Schutzgebühr von EUR 300,00 und einem Schutzvertrag nach erfolgreicher Vorkontrolle in ihr neues Zuhause vermittelt werden können. Bis dahin bleibt Lea in Bulgarien im Hundehotel
Eigenschaften
kinderlieb
Buchtipp:
Kontaktformular
Betreff:
"Lea - sucht ihr Zuhause"

Name:*
Strasse:
PLZ / Ort:*
Telefon:
E-Mail:*
Bemerkung:*

Verifizierung:*
Bitte folgende Rechenaufgabe lösen:
99 - 8 - 1 =

Eine Kopie der Anfrage an mich senden

*Pflichtfelder
Ihre Daten werden sicher per SSL-Verschlüsselung übertragen. Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie zugleich unsere AGB und Datenschutzerklärung.

<< Zurück