Anzeige-Nr. 1346697
vom 19.02.2021
817 Besucher

Ferdinand - Arme, alte Fellnase

Facebook Twitter
Drucken

Profil
Tierart:

Hund (30 bis 50 cm)

Rasse:

Dackel (Mischling)

Geschlecht:
männlich
Alter:
13 Jahre

Aufenthalt:
Tierheim
Land:
Ungarn
Anbieterinformation
RSS-Feed abonnieren
Erlaubnis nach §11 Tierschutzgesetz
Hundehilfe Bakony e.V. 
31535 Neustadt

Telefon: 024087195067


Beschreibung
FERDINAND

Dackelmix
Rüde
13 Jahre
Schulterhöhe ca. 40 cm

An alle Freunde, Adoptanten und Menschen mit Herz für Hunde. Unser Ferdinand ist ein ca. 13-jähriger Dackel-Mischling, das Alter ist geschätzt.

Seit dem 11.02.2021 ist Ferdinand bei Laura in der Tierschutzstation in Ajka. Seinen lustigen Namen hat er von den Tierschützern vor Ort bekommen.
Als Ferdinands Besitzer starb wollten die Erben ihn aufgrund seines Alters einschläfern lassen. Sofort wurde entschieden den freundlichen kleinen Kerl zu retten. Laura befürchtete, dass die Erben ihn an die Kette legen könnten und er die brutale Kälte nicht überlebt. Leider hat er immer noch Husten.
Am rechten Auge hat Ferdinand eine blutige Warze, die ihn sehr stört. Diese muss dringend chirurgisch entfernt werden.
Es wurde ihm bereits Blut abgenommen, um zu prüfen, wann der Eingriff stattfinden kann.

Wir hoffen sehr, wenn es ihm wieder völlig gut geht, dass auch diese liebe Fellnase noch ein paar schöne Jahre an der Seite eines Herzensmenschen findet, der nicht darauf schaut, wie viele Tage er noch bei ihm sein wird, sondern was unser Ferdinand noch alles geben kann.

Die OP Kosten für das Auge und weitere Medikamente liegen bei ca. 250 Euro, dafür brauchen wir dringend Paten, die uns helfen, die Kosten zu stemmen, damit wir gemeinsam Ferdinand ein schmerzfreies und glückliches Leben schenken können. Wir freuen uns über jede Hilfe, sei es das Teilen von Ferdinands Situation, über

Ferdinand
Rüde
13 Jahre
Schulterhöhe ca. 40 cm

An alle Freunde, Adoptanten und Menschen mit Herz für Hunde. Unser Ferdinand ist ein ca. 13-jähriger Dackel-Mischling, das Alter ist geschätzt.

Seit dem 11.02.2021 ist Ferdinand bei Laura in der Tierschutzstation in Ajka. Seinen lustigen Namen hat er von den Tierschützern vor Ort bekommen.
Als Ferdinands Besitzer starb wollten die Erben ihn aufgrund seines Alters einschläfern lassen. Sofort wurde entschieden den freundlichen kleinen Kerl zu retten. Laura befürchtete, dass die Erben ihn an die Kette legen könnten und er die brutale Kälte nicht überlebt. Leider hat er immer noch Husten.
Am rechten Auge hat Ferdinand eine blutige Warze, die ihn sehr stört. Diese muss dringend chirurgisch entfernt werden.
Es wurde ihm bereits Blut abgenommen, um zu prüfen, wann der Eingriff stattfinden kann.

Wir hoffen sehr, wenn es ihm wieder völlig gut geht, dass auch diese liebe Fellnase noch ein paar schöne Jahre an der Seite eines Herzensmenschen findet, der nicht darauf schaut, wie viele Tage er noch bei ihm sein wird, sondern was unser Ferdinand noch alles geben kann.

Wir suchen gerade Paten, die bei der Finanzierung der OP helfen und werden ihn dann möglichst noch operieren lassen.

Danach braucht er dringend ein eigenes Zuhause, wo er gesund gepäppelt wird und einfach seine Seniorenzeit wie lange auch immer genießen darf und verwöhnt wird.
Gerne dürfen sich Adoptanten jetzt schon melden, damit er dann schnell ausreisen darf..

Ferdinand wird geimpft, gechipt, mit EU-Pass und Schutzvertrag gegen Schutzgebühr vermittelt.
Eigenschaften
für Familien geeignet, für Senioren geeignet, für Hundeanfänger geeignet, verträglich mit Rüden, verträglich mit Hündinnen
Buchtipp:
Kontaktformular
Betreff:
"Ferdinand - Arme, alte Fellnase"

Name:*
Strasse:
PLZ / Ort:*
Telefon:
E-Mail:*
Bemerkung:*

Verifizierung:*
Bitte folgende Rechenaufgabe lösen:
15 + 15 + 1 =

Eine Kopie der Anfrage an mich senden

*Pflichtfelder
Ihre Daten werden sicher per SSL-Verschlüsselung übertragen. Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie zugleich unsere AGB und Datenschutzerklärung.

<< Zurück