Anzeige-Nr. 1356015
vom 12.03.2021
1020 Besucher

Boop ein Ball-Junkie

Facebook Twitter
Drucken

Profil
Paten gesucht 
Tierart:

Hund (30 bis 50 cm)

Rasse:

Staffordshire-Mischling (Mischling)

Geschlecht:
männlich / kastriert
Alter:
1 Jahr

Aufenthalt:
Tierheim
Land:
Spanien
Anbieterinformation
RSS-Feed abonnieren
Erlaubnis nach §11 Tierschutzgesetz
Tierhilfe Hegau - Anja Keller 
78354 Sipplingen

Telefon: 0172/1687697


Beschreibung
BOOP

Geschlecht: Rüde
Kastriert: ja
Rasse: Staffordshire-Mischling
Alter: geb. ca. 3/2015
Größe:45 cm
Farbe: braun
Besonderheit: kupierte Ohren
In Tierpension seit: 19.10.2015

Ball-Junkie sucht Menschen mit viel Zeit für Spiel und Spaß … und Erziehung.

Vorgeschichte:
Eine freiwillige Helferin des Tierheims wurde auf einen Mann aufmerksam, als er zwei Hunde im Auto des Mannes sah. Als sie ihn auf die Hunde ansprach, sagte er ihr, dass er sie gefunden habe.

Vermutlich stammen die beiden Hunde aus einer Zucht, wo diese Rasse speziell für Hundekämpfe gezüchtet wird. Offenbar entkamen Boop und Betty, die vermutlich seine Schwester ist, dem Züchter, denn der Mann fand sie auf der Straße. Er wusste nicht recht wohin mit ihnen. Er hatte zwar Interessenten für die Tiere, aber er traute den Leuten nicht über den Weg und vermutete, sie würden die Hunde entweder für Kämpfe oder zur Zucht missbrauchen. So haben wir die Hunde übernommen.

Verhalten zu Menschen generell; Kinderverträglichkeit:
Boop ist ein sehr freundlicher und menschenbezogener Hund, der keinerlei Ängste gegenüber Menschen zeigt. Er ist verschmust und lässt sich sehr gerne streicheln und er genießt es, mit dem Ball oder anderen Spielzeugen zu spielen. Wir sind sicher, dass er auch mit Kindern keine Probleme haben wird, sie sollten allerdings schon standfest sein.

Wesen:
Boop ist ein sehr netter Hund, der den ganzen Tag über Ball spielen könnte. Zwischendurch schmust er auch sehr gerne, aber er liebt es aktiv und in Bewegung zu sein. Er ist noch jung und hat das mit dem Gehorsam noch nicht so ganz verstanden. Daran muss man in jedem Fall mit ihm arbeiten. Auch sollten seine neuen Besitzer mindestens genauso stur sein wie er, um mit seinem kleinen Dickkopf zurecht zu kommen. Er muss noch viel lernen, aber da er ein schlaues Kerlchen ist, wird er bei den richtigen Menschen schnell zu einem tollen und treuen Begleiter werden.

Im Auto fährt er brav mit.

Verträglichkeit mit Artgenossen:
Momentan lebt Boop zusammen mit seiner Schwester und einer weiteren Hündin friedlich in einem Zwinger. Mit Hündinnen versteht er sich problemlos. Rüden mag er lieber, wenn sie sich ihm unterordnen.

Besondere Merkmale:
Boop ist ein Staffordshire Terrier-Mischling und gehört damit zu den sogenannten Listenhunden. In Spanien wird die Haltung eines solchen Hundes durch diverse Auflagen so erschwert, dass sich dies kaum jemand mehr leisten kann. Das bedeutet für viele sehr liebe Familienhunde die Abschiebung in die Tötungsstation, wenn sie Glück haben, findet sich eine Tierschutzorganisation und bringt sie bei sich unter. Oft müssen die Tiere dort aber bis zu ihrem Lebensende im Zwinger sitzen, denn eine Weitervermittlung in Spanien ist so gut wie unmöglich, auch die Verbringung nach Deutschland ist nicht erlaubt, was das Ganze weiter erschwert.

Allerdings kann Boop nach Schweden oder in die Niederlande vermittelt werden. Da die Ohren von Boop kupiert wurden, ist eine Vermittlung in die Schweiz und nach Österreich leider nicht möglich.

Wir bitten Sie, bei ernsthaftem Interesse an Boop vorab zu klären, ob die Haltung dieser Rasse an Ihrem Wohnort erlaubt ist (bzw. welche Bedingungen erfüllt werden müssten). Wir helfen Ihnen dabei aber natürlich gerne!

Wo soll der Hund leben:
Für Boop suchen wir verantwortungsbewusste Menschen, die Zeit haben, den Hund mit der erforderlichen Sorgfalt zu erziehen und natürlich um viel mit ihm zu spielen und ihn auszulasten. Er ist ein aktiver Hund und braucht bewegungsfreudige Menschen. Er kann sicherlich in eine aktive, fröhliche Familie mit größeren Kindern vermittelt werden.

Er eignet sich auch als Zweithund für eine Hündin.

Ausreise:
Boop ist bei Übergabe geimpft, gechipt, entwurmt, kastriert und wird vor der Ausreise auf Mittelmeerkrankheiten getestet.

Aufenthaltsort: Tierpension in Albolote/Granada, Spanien
Eigenschaften
kinderlieb, für Familien geeignet, verträglich mit Hündinnen
Für dieses Tier können Sie eine Patenschaft übernehmen. Eine Patenschaft hilft den Tierschutzvereinen Tierarztkosten, die durch Impfungen, Operationen, Kastrationen etc. entstehen, zu finanzieren. Sie können jedoch auch eine Patenschaft in Form von Sachgeschenken übernehmen, d.h. Sie übersenden den jeweiligen Verein für ihr Patentier Grundausstattung, wie Napf, Decke, Halsband, Leine, Spielzeuge, Futter etc. oder Sie finanzieren diese Sachen. Ob Sie sich für eine monatliche Zahlung, eine Einmalzahlung oder eine Sachspende entscheiden, ist Ihnen überlassen - ihrem Patentier hilft jede Zuwendung. Den allgemeinen Ablauf der Patenschaft klären Sie bitte direkt mit der entsprechenden Tierschutzorganisation. Für eine Kontaktaufnahme können Sie unten stehendes Formular verwenden.
Buchtipp:
Kontaktformular
Betreff:
"Boop ein Ball-Junkie"
Ich möchte diesem Tier ein neues Zuhause geben.
Ich möchte für dieses Tier eine Patenschaft übernehmen.

Name:*
Strasse:
PLZ / Ort:*
Telefon:
E-Mail:*
Bemerkung:*

Verifizierung:*
Bitte folgende Rechenaufgabe lösen:
53 - 6 - 3 =

Eine Kopie der Anfrage an mich senden

*Pflichtfelder
Ihre Daten werden sicher per SSL-Verschlüsselung übertragen. Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie zugleich unsere AGB und Datenschutzerklärung.

<< Zurück