Anzeige-Nr. 1356021
vom 12.03.2021
218 Besucher

Minna

Facebook Twitter
Drucken

Profil
NOTFALL 
Tierart:

Katze

Rasse:

Mischling (Mischling)

Geschlecht:
weiblich
Alter:
-

Aufenthalt:
Tierheim
Land:
Spanien
Anbieterinformation
RSS-Feed abonnieren
Erlaubnis nach §11 Tierschutzgesetz
Tierhilfe Hegau - Anja Keller 
78354 Sipplingen

Telefon: 0152 21 81 93 48


Beschreibung
MINNA

Katze

geboren ca. 09.2016

Im Tierheim Albolote/Spanien seit 12.02.2018



Ruhiges und erfahrenes Zuhause für Angstkatze gesucht!



Minna gehörte zu einer Katzenkolonie, um die sich eine Helferin des Tierheims Albolote kümmerte. Leider begannen die Leute in der Umgebung dieser Katzenkolonie damit, die Katzen zu vergiften. Daher haben wir die Katzen von dort weggeholt, um sie in Sicherheit zu bringen. Auf diese Weise kam auch die süße schwarz-weiße Minna zu uns ins Tierheim.

Leider stellte sich heraus, dass Minna Gingivostomatitis hat. Gingivostomatitis ist eine Erkrankung der Mundhöhle, die mit schmerzhaften Entzündungen der Mundschleimhaut und des Zahnfleisches einhergeht. Zudem treten oft Wucherungen am Zahnfleisch auf. Gingivostomatitis ist oft eine Folge von einer Infektion mit Katzenschnupfen. Durch eine regelmäßige Reinigung der Zähne und die Stärkung des Immunsystems kann man die Erkrankung jedoch unter Kontrolle bekommen.



Da Minnas Zahnfleisch sehr stark entzündet war, haben wir damit begonnen ihr nach und nach die Zähne zu entfernen, um ihre Gingivostomatitis zu verbessern. Sie wird zudem mit Antibiotika und Kortikosteroiden, die entzündungshemmend wirken, behandelt. Leider kann der Tierarzt aufgrund der Corona-Krise ihre Zahnbehandlung aktuell nicht fortsetzten, da momentan nur Notfälle in der Tierklinik behandelt werden dürfen. Ihre Medikamente bekommt Minna natürlich weiterhin. Da Minna aufgrund ihrer Erkrankung nur noch wenig Zähne hat und Probleme mit dem Zahnfleisch, sollte sie ausschließlich hochwertiges Nassfutter bekommen.



Das harte Leben auf der Straße hat aus der kleinen Minna eine sehr schüchterne und ängstliche Katze gemacht. Wahrscheinlich musste Minna in der Vergangenheit schlechte Erfahrungen mit Menschen machen, weswegen ihre erste Reaktion auf Fremde und stressige Situationen die Flucht ist. Im Tierheim hat Minna jedoch bereits Fortschritte gemacht.



Sie toleriert die Gegenwart von Personen, da sie gelernt hat, dass ihr im Tierheim nichts Böses geschieht, aber sie lässt sich nur ungern anfassen. Aber wer kann ihr das schon verübeln?



Trotz ihrer Ängste ist Minna keineswegs aggressiv. Im Grunde ist sie eine sehr liebe und gutmütige Katze, die sich nach Sicherheit sehnt.



Da Minna im Moment regelmäßig Medikamente bekommt und behandelt werden muss, lebt sie zurzeit in einem Käfig. Minna jeden Tag einfangen zu müssen, damit wir ihre Medikamente geben können, wäre für die sensible Minna purer Stress. Diesen Stress wollen wir Minna so ersparen. Zwar ist dadurch das Leben für Minna im Moment sehr eintönig, jedoch scheint es so, als hätte sie verstanden, dass wir ihr helfen wollen und fasst nach und nach mehr Vertrauen.



Minna ist grundsätzlich von sehr ruhigem Wesen. Sie ist eine sehr genügsame Katze, die sich bereits mit wenig zufriedengeben kann. Sie liebt es, auf einem Stuhl oder Kissen zu liegen und zu schlafen oder den anderen Katzen bei ihren Spielen und Rennereien zuzusehen. Über ein gemütliches Plätzchen mit auf dem Sofa, würde dich Minna sicherlich sehr freuen.

Minna benutzt zudem zuverlässig die Katzentoilette und kann ohne Probleme alleine zuhause bleiben.



Minna ist in der Katzengruppe im Tierheim voll integriert. Sie verträgt sich sehr gut mit ihren Artgenossen beiderlei Geschlechts und hält sich aus Streitigkeiten zwischen den anderen Katzen heraus. Sie teilt zudem bereitwillig ihr Futter und ihren Schlafplatz mit den anderen.



Ob sich Minna auch mit Hunden versteht, können wir nicht sicher sagen. Bei ernsthaftem Interesse kann die Verträglichkeit mit Hunden jedoch getestet werden.



Für Minna suchen wir Menschen mit Katzenerfahrung, die mehr in der süßen schwarz-weißen Katzendame sehen als ihre Erkrankung und ihre Ängste. Wir sind uns sicher, dass aus der kleinen Minna eine wunderbare Begleiterin fürs Leben werden kann, wenn man ihr nur die Chance dazu gibt. Hier sind Menschen mit viel Geduld gefragt, die Minna die Sicherheit vermitteln, die sich braucht, um sich wohl zu fühlen.



Da Minna eine ängstliche Katze ist, die erst noch lernen muss Menschen zu vertrauen, sollen in ihrem zukünftigen Zuhause keine Kinder leben.



Die schwarz-weiße Katzendame soll in Zukunft als Wohnungskatze mit einem abgesicherten Balkon leben, damit Minna ab und zu die Sonne und die frische Luft genießen kann. Da Minna eine ängstliche Katze ist, die auf Stress und unbekannte Situationen mit Flucht reagieret, wird Minna nicht in Freigang vermittelt. Die Gefahr, dass sie in Panik gerät und ihr dadurch etwas zustößt, ist einfach zu groß.

Zudem leidet Minna an Gingivostomatitis und könnte sich durch ihr geschwächtes Immunsystem in Freigang leicht weitere Infektionen einfangen.



Ein sozialer Artgenosse ist zudem Voraussetzung für eine Vermittlung. Wir sind uns sicher, dass ein sozialer und selbstsicherer Artgenosse Minna in ihrem neuen Zuhause helfen würde sich einzuleben. Im Tierheim orientiert sie sich sehr an ihren Artgenossen, weswegen w
Eigenschaften
Wohnungskatze, verträglich mit anderen Katzen
Buchtipp:
Kontaktformular
Betreff:
"Minna"

Name:*
Strasse:
PLZ / Ort:*
Telefon:
E-Mail:*
Bemerkung:*

Verifizierung:*
Bitte folgende Rechenaufgabe lösen:
33 + 7 + 2 =

Eine Kopie der Anfrage an mich senden

*Pflichtfelder
Ihre Daten werden sicher per SSL-Verschlüsselung übertragen. Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie zugleich unsere AGB und Datenschutzerklärung.

<< Zurück