Anzeige-Nr. 1363904
vom 29.03.2021
71 Besucher

DIABLA-WARTEN UND HOFFEN!

Facebook Twitter
Drucken
Spende für Tierschutzverein VIP e.V.

Profil
Tierart:

Hund (über 50 cm)

Rasse:

Mischling (Mischling)

Geschlecht:
weiblich / kastriert
Alter:
6 Jahre

Aufenthalt:
Tierheim
Land:
Spanien
Anbieterinformation
RSS-Feed abonnieren
Erlaubnis nach §11 Tierschutzgesetz
Spende für Tierschutzverein VIP e.V.
Tierschutzverein VIP e.V. 
33098 Paderborn

Telefon: 015783545875


Beschreibung
DIABLA-WARTEN UND HOFFEN! WÜNSCHT SICH SO SEHR EIN ZUHAUSE!

Diabla ist eine kastrierte, ca. 2014 geborene Mischlingshündin mit einer Schulterhöhe von 52 cm und einem Gewicht von 23 kg.

Diabla war ein gesetzter Todeskandidat in der Tötungsstation und konnte nur durch Zufall, am Tage ihrer vorgesehenen Tötung, von einer spanischen Tierschützerin gerettet werden. Diabla war bis auf die Knochen abgemagert, hatte einen riesigen Tumor am Bauch, der ihr furchtbare Schmerzen verursachte und dazu noch ein sehr misstrauisches Wesen, so dass sie keinerlei -Gnadenfrist- in der Tötung bekam. Die Tierschützerin hatte Mitleid mit Diabla und brachte sie nach ihrer Rettung in ein nahe gelegenes Tierheim. Dort wurde sie ersteinmal aufgepäppelt, dann wurde der Tumor am Bauch entfernt, der sich als gutartiges Geschwulst entpuppte und man arbeitete daran, dass Diabla wieder Vertrauen in die Menschen fassen konnte. Mittlerweile hat sich Diabla zu einer kleinen Schhönheit entwickelt und ist zum Liebling der Tierheimpfleger geworden. Diabla ist eine sehr gelassene Hündin, die immer die Ruhe behält und bestens mit allen Artgenossen auskommt. Oftmals schlichtet sie Auseinandersetzungen ihrer Rudelkumpanen nur durch ihre souveräne Anwesenheit. Diabla liebt Spaziergänge über alles, die leider sehr rar gesät sind im spanischen Tierheim, da es an Geld und Personal mangelt, aber wenn Diabla tatsächlich mal Gassigehen darf, freut sie sich unglaublich. Diabla geht gut an der Leine und zeigt sich sehr gelassen bei Hundebegegnungen, auch wenn sie an der Leine ist. Bei unbekannten Menschen ist Diabla im ersten Moment noch etwas zurückhaltend, fasst aber schnell Vertrauen und dann zeigt sie sich als verschmust und sehr menschenbezogen. Überhaupt würde Diabla alles für ihre Menschen tun, daher leidet sie sehr im Tierheim, in dem sie nur wenig menschliche Zuwendung bekommt.

Wer zeigt Diabla endlich die Sonnenseiten eines Hundelebens??

Kontakt:
info@tierschutzverein-vip.de
0049 157 83545875

Für die Schweiz:
daniela.nobile@tierschutzverein-vip.ch
0041 78 7152579
Buchtipp:
Kontaktformular
Betreff:
"DIABLA-WARTEN UND HOFFEN!"

Name:*
Strasse:
PLZ / Ort:*
Telefon:
E-Mail:*
Bemerkung:*

Verifizierung:*
Bitte folgende Rechenaufgabe lösen:
30 - 3 - 2 =

Eine Kopie der Anfrage an mich senden

*Pflichtfelder
Ihre Daten werden sicher per SSL-Verschlüsselung übertragen. Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie zugleich unsere AGB und Datenschutzerklärung.

<< Zurück