Anzeige-Nr. 1368709
vom 09.04.2021
503 Besucher

Kesha-will viel Draussen sein

Facebook Twitter
Drucken
Profil
Tierart:

Hund (über 50 cm)

Rasse:

Leonberger-Mischling (Mischling)

Geschlecht:
weiblich
Alter:
4 Jahre

Aufenthalt:
Tierheim
Land:
Spanien
Anbieterinformation
RSS-Feed abonnieren
Erlaubnis nach §11 Tierschutzgesetz
Vergessene-Pfoten e.V. 
21483 Wangelau

Telefon: Bitte um Kontaktaufnahme per E-Mail


Beschreibung
270 € zzgl. Transportkosten (ca. 100 €)

Silke Mihm
silke-stefan@vergessene-pfoten.de
Bitte per Mail Kontakt aufnehmen

26.02.2021

Unsere Kesha ( ist geimpft und entwurmt ) wartet noch immer auf ihre Familie, auf ihr neues Zuhause, wo sie geliebt und verstanden wird. Sie gibt die Hoffnung nicht auf und wartet auf den ersehnten Anruf.

Kesha ist eine großartige Fellnase, bei der ein paar Dinge beachten werden müssen. Wie in den vorherigen Updates beschrieben, ist sie kein einfacher Hund. Zu Menschen - ob groß oder klein - hat sie ein tolles Verhältnis, lässt sich gerne streicheln, bürsten und knuddeln. Doch mit anderen Hunden kommt sie leider nicht zurecht. Es sollten in ihrem Traumzuhause also keine weiteren Hunde oder andere Tiere leben. Sie sollte draußen beim Gassigehen an einer kurzen Leine geführt werden, um sie im Falle einer Hundebegegnung besser kontrollieren zu können. Ein Maulkorb wäre ebenfalls ratsam. Auch empfehlen wir, mit einem Hundetrainer zusammenzuarbeiten, der dabei hilft, sie liebevoll, aber konsequent zu erziehen. Ebenso braucht es Geduld, um Kesha die Sicherheit zu geben, die sie benötigt.

Wen diese Dinge nicht abschrecken und wer bereit ist, der großen Wuschelmaus die Chance auf ein schönes Leben zu geben, der bekommt einen tollen und treuen Begleiter, denn Kesha ist trotz ihrer „Macken“ eine ganz wundervolle Hündin.

Keshas gesundheitlicher Zustand wird regelmäßig von unseren Tierärzten in Andújar überprüft. In den nächsten Tagen soll wieder ein Röntgenbild zur Kontrolle gemacht werden, um neue Tumore auszuschließen. Das Karzinom, das glücklicherweise sehr langsam gewachsen ist, und auch der kleine Tumor wurden erfolgreich entfernt. Wir werden weiter über Keshas Gesundheitszustand berichten.

Wenn Sie der Überzeugung sind, dass Kesha bei Ihnen gut aufgehoben ist und sie ein tolles Team werden können – wenn Sie bereit sind sie so zu akzeptieren wie sie ist - mit all ihren „Baustellen“ und Fehlern - melden Sie sich doch ganz schn


Update 17.11.2020

Unsere hübsche Wuschelmaus Kesha wartet noch immer auf ihre Familie.
Da Kesha kein einfacher Hund ist, gestaltet es sich leider nicht so einfach, die passenden Menschen für Sie zu finden.

Kesha braucht Leute, die es verstehen, mit ihrer Art umzugehen; die ihr zeigen, dass man auch ganz entspannt durchs Leben gehen kann. Wir suchen Menschen, die Geduld aufbringen und denen Kesha vertrauen kann.

Kesha wurde kastriert, zudem wurde ihr ein Tumor aus dem Bauch entfernt und eingeschickt. Es stellte sich heraus, dass es ein Karzinom ist – glücklicherweise ist es sehr langsam herangewachsen. Ein kleiner Tumor wird in 1,5 Monaten entfernt.

Kesha wird aufgrund dessen nun alle zwei Wochen auf wachsende Tumoren untersucht, denn wir wollen sicher gehen, dass die süße Maus bestmöglichst medizinisch versorgt ist.

Das ganze macht die Vermittlung sicher nicht leicht, aber dennoch glauben wir fest daran, dass es die richtigen Menschen für Kesha gibt.

Wenn Sie Interesse an der Wuschelmaus haben, melden Sie sich gerne bei Keshas Vermittlerin.



Update 25.06.2020

Kesha, unser Wuschelschatz, wartet nach wie vor auf ihre Familie.

Kesha ist ein ganz toller Familienhund und sie sehnt sich so sehr nach ihren Menschen. Natürlich hat Kesha ein paar Baustellen, aber mit dem richtigen Training und konsequenter Erziehung kann man die Maus bestimmt auf die richtige Bahn lenken.

In der Zeit, die Kesha im Refugio ist, hat sie sich doch verändert. Sie bellt die anderen Hunde nicht mehr an und ist insgesamt ruhiger geworden. Unser spanisches Team möchte demnächst noch einmal versuchen, Kesha mit einer ruhigen Hundegruppe zu vergesellschaften, und wir hoffen alle, dass es funktioniert.

Kesha braucht so dringend eine Familie, die ihr ein geregeltes Leben schenkt und Hundekontakte für sie klar regelt. Nicht jeder Hund möchte Hundekontakte haben und das ist auch in Ordnung. Wir suchen Menschen, die Kesha verstehen und keine Angst haben, diese Herausforderung – auch mit Unterstützung eines fachkundigen Hundetrainers – anzugehen.

Wir geben weiterhin die Hoffnung nicht auf und glauben fest daran, dass es diese Menschen für Kesha irgendwo da draußen gibt!


Update 22.10.19

Auch nach der Zeit, die Kesha ( geb. April 2016 ) nun im Refugio lebt, ist sie noch alleine im Auslauf, da sie sich leider weiterhin nicht mit den anderen Hunden versteht. Die Spanier unternehmen immer wieder Versuche, sie (mit Maulkorb) an andere Hunde heranzuführen, doch leider klappt dies nach wie vor nicht.

Eigenschaften
für Familien geeignet, nur für hundeerfahrene Menschen geeignet
Buchtipp:
Kontaktformular
Betreff:
"Kesha-will viel Draussen sein"

Name:*
Strasse:
PLZ / Ort:*
Telefon:
E-Mail:*
Bemerkung:*

Verifizierung:*
Bitte folgende Rechenaufgabe lösen:
49 + 6 + 5 =

Eine Kopie der Anfrage an mich senden

*Pflichtfelder
Ihre Daten werden sicher per SSL-Verschlüsselung übertragen. Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie zugleich unsere AGB und Datenschutzerklärung.

<< Zurück