Anzeige-Nr. 1374735
vom 23.04.2021
975 Besucher
Hinweis von "Hundepfoten in Not e.V. - Niedersachsen":
Damit wir unsere “Tierschutzarbeit” auch in Corona-Zeiten weiterhin vernünftig ausführen können, sind wir auf finanzielle Unterstützung angewiesen und freuen uns über Ihre Hilfe! Bitte teilen Sie uns mit, wenn Sie eine Spendenquittung benötigen.

Pablo - krank im Zwinger zurückgelassen

Facebook Twitter
Drucken
Spende für Hundepfoten in Not e.V. - Niedersachsen
Profil
Tierart:

Hund (30 bis 50 cm)

Rasse:

Epagneul Breton (reinrassig)

Geschlecht:
männlich / kastriert
Alter:
1+ Jahr

Aufenthalt:
Pflegestelle
Land:
Deutschland
Bundesland:
PLZ/Ort:
Anbieterinformation
RSS-Feed abonnieren
Erlaubnis nach §11 Tierschutzgesetz
Spende für Hundepfoten in Not e.V. - Niedersachsen
Hundepfoten in Not e.V. - Niedersachsen 
- -

Telefon: k.A. - Bitte nutzen Sie das nachfolgende Kontaktformular.


Beschreibung
Pablo... Pablito... Was hast du nur alles hinter Dir?! Du wurdest von deinem Jäger im Zwinger zurückgelassen, wahrscheinlich nicht mal mehr eines Blickes würdig. Hatte er doch tatsächlich versucht, dein Bein operieren zu lassen, um dich weiterhin „benutzen“ zu können…aber die OP ging schief, und du bist mit einer schweren Entzündung im Bein im Zwinger gesessen und warst plötzlich rein gar nichts mehr wert. Humpelnd, traurig und verlassen.

Glücklicherweise haben die Tierschützer von Sahagun dich gefunden und aufgenommen, nun wirst du medizinisch versorgt und mit Liebe behandelt!

Es scheint so, als ob Pablo auf die Schrauben, die bei der Operation in Ober- und Unterschenkel platziert wurden, allergisch reagiert. Auf Medikamente schlägt die Entzündung leider nicht an, und so wird er nicht um eine weitere Operation herumkommen. Wir haben ihm versprochen, dass wir bei ihm bleiben, er nie wieder allein und krank zurückgelassen wird und hoffentlich ganz bald wieder alle seine vier Beine schmerzfrei benützen kann.

Dank der finanziellen Unterstützung einiger wundervoller Menschen ist Pablo mittlerweile in Spanien operiert worden. Die Schrauben konnten entfernt werden. Leider benützt Pablo das Beinchen aber nach wie vor nicht, und auch die Wundheilung verläuft nicht wie gewünscht, so dass er derzeit auch nur ganz leichte Physiotherapie erhalten kann.
Wir erhoffen uns sehr, dass die Wunden bald soweit verheilt sind und er dann die dringend notwendige intensive Physiotherapie bekommen kann.

Pablo ist am 3.4.2021 auf seine Pflegestelle angekommen.

Haben Sie sich in sein niedliches Gesicht verliebt und können sich vorstellen, ihm wieder auf alle vier Pfoten zu helfen? Melden Sie sich gern bei uns!


Hier finden Sie Pablos kleines Bildertagebuch.
Bitte kopieren Sie den Link:

https://hundepfoten-in-not.net/forum/topic/pablo-von-seinem-jaeger-krank-im-zwinger-zurueck-gelassen/


Impfungen:
vollständig grundimmunisiert, gechipt, mit EU-Pass
Test auf Leishmaniose, Babesiose und Ehrlichiose negativ

geboren ca. 1.9.2019
Schulterhöhe ca. 47 cm / 15 kg

Schutzgebühr € 350,-- + € 75,-- Transportkostenanteil

Organisation/Verein: Hundepfoten in Not e.V.
Kontaktperson: Frau Lisa Kähler
Email: kaehler@hundepfoten-in-not.de
Telefon: 0178-2021833
www.hundepfoten-in-not.de
Eigenschaften
für Familien geeignet, für Hundeanfänger geeignet, verträglich mit Rüden, verträglich mit Hündinnen
Buchtipp:
Kontaktformular
Betreff:
"Pablo - krank im Zwinger zurückgelassen"

Name:*
Strasse:
PLZ / Ort:*
Telefon:
E-Mail:*
Bemerkung:*

Verifizierung:*
Bitte folgende Rechenaufgabe lösen:
91 + 4 + 4 =

Eine Kopie der Anfrage an mich senden

*Pflichtfelder
Ihre Daten werden sicher per SSL-Verschlüsselung übertragen. Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie zugleich unsere AGB und Datenschutzerklärung.

<< Zurück