Anzeige-Nr. 1377888
vom 01.05.2021
181 Besucher

Punto … noch nicht richtig angekommen...

Facebook Twitter
Drucken
Profil
Tierart:

Hund (30 bis 50 cm)

Rasse:

Mischling (Mischling)

Geschlecht:
männlich / kastriert
Alter:
9 Jahre

Aufenthalt:
Pflegestelle
Land:
Deutschland
Bundesland:
PLZ/Ort:
Anbieterinformation
RSS-Feed abonnieren
Erlaubnis nach §11 Tierschutzgesetz
saving-dogs e.V. 
42349 Wuppertal

Telefon: Fon: 02864 / 88 53 69 Fax: 02864 / 67 86 Mobil: 0174 / 1903713


Beschreibung
PUNTO

Geb.: 01.01.2012
Geschlecht: männlich
Rasse: Mischling

Notfall: nein
kastriert: ja

Schulterhöhe: ca. 52 cm, ca. 22 kg

Krankheiten: keine bekannt
1. MMC: Babesiose positiv,Behandlung bereits erfolgt und abgeschlossen! Ansonsten komplett negativ

Zahnsanierung erfolgt!

verträglich mit:
Rüden: ja
Hündinnen: ja
Katzen: ja

Familienhund: ja
kinderfreundlich: vorstellbar

Sucht:
Familie: ja
Paten: ja

Aufenthaltsort: 63110 Rodgau

Ansprechpartner:
Claudia Hölling
Fon: 02864 / 88 53 69
Fax: 02864 / 67 86
Mobil: 0174 / 1903713
eMail: c.hoelling@saving-dogs.de
www.saving-dogs.com

Update Dezember:
Gute Nachrichten ! Es scheint als wäre der Knoten in Punto’s Kopf geplatzt.
Seine Pflegestelle berichtet, dass er seit einigen Tagen wie ein Welpe durchs Haus hüpft. Er traut sich seine Pflegeltern anzuspringen und hat den Mut der vorhandenen Hündin den Kaustick zu stehlen.
Das ist wirklich sensationell. Er hat sogar gelernt auf kleine Futterspiele einzugehen. Auch außerhalb des Hauses ist er sehr viel sicherer geworden :Hundebegegnungen laufen viel entspannter ab. Wir erinnern uns : fremde Hunde fand er vor kurzem noch ganz furchtbar. Auch die Hundewiese mit vielen Hunden war ein „No-Go“ für ihn ! Heute geht er sogar bei Dunkelheit über die Hundewiese!!!
Das sind riesige Fortschritte ,die nur möglich geworden sind, weil seine Pflegefamilie mit Geduld und Liebe dieses Vertrauen aufbauen konnte.
Sein Weihnachtsgeschenk wären nun die „Für-immer-Menschen“, die diese wirklich gute Basis weiter entwickeln möchten. Besonders hilfreich wäre auch weiterhin die Unterstützung durch einen souveränen, nicht dominanten „Erst Hund“ .

----
Update Oktober 2020:
Manchmal fällt es schwer Geduld zu haben…wir würden so gerne von großen Fortschritten in Punto´s Entwicklung berichten, aber seine Unsicherheit ist wirklich tief verankert…
Richtig wohl fühlt er sich im Wald und im Feld und möglichst ohne andere Hundebegegnungen. Seine Zeit im Tierheim auf Sardinien hat tiefe Narben gesetzt. Es ist zu vermuten, dass er dort viel Aggression durch andere Hunde im Zwinger erlebt hat.
Es gibt aber dennoch Entwicklungen. Seine Pflegefamilie berichtet:
„Hallo Frau Hölling, so, jetzt wird es wirklich Zeit für ein Update von Punto.
Er geht morgens mit Armin zur Hundewiese, was je nach Tages form mal mehr oder weniger gut funktioniert. Er läuft einige Meter und bleibt dann einfach stehen, dann muss man ihn liebevoll ermutigen weiterzugehen. 😉Ist er dann erst einmal an der Hundewiese erleichtert er sich dann auch und rennt auch mal mit Aly (Ersthündin der Familie), aber es kostet ihn schon noch viel Überwindung. Ich geh auch mindestens einmal am Tag mit ihm dort hin, den dritten Spaziergang fahr ich dann mit den beiden raus. Nachts muss er auch mit, wenn Aly rausgeht. Hundebegegnungen mag er immer noch nicht, aber er panikt nicht mehr so. Er braucht noch immer viel persönlichen Raum und läuft dann einen großen Bogen, versucht aber nicht wegzurennen. Ans häusliche Leben hat er sich gut angepasst, mit Emma (Katze) ist alles gut, er kommt seit ein paar Wochen auch mit hoch und schläft vor unserem Schlafzimmer. Er fängt jetzt an Besucher anzubellen und anzuknurren was nicht unbedingt so positiv ist. Das schaut er sich bei Aly ab🙄. Mit unserer Nachbarin versteht er sich sehr gut, freut sich immer sehr, wenn er sie sieht und nimmt mittlerweile auch Leckerlis von ihr. Autofahren funktioniert nach wie vor gut. Grundkommandos üben wir, er hat aber noch eine sehr kurze Konzentrationsspanne und gibt schnell auf, wenn er nicht gleich versteht was wir von ihm wollen. Jagd - oder Weglauftendenzen hat er keine. In seinem zukünftigen Zuhause braucht er keine Kinder“.
Wir sind sicher, dass es Menschen gibt, denen Punto vertrauen wird und die ihn und seine Unsicherheiten verstehen.
Wir geben die Suche nicht auf! Das sind wir Punto schuldig ….

---
Punto … noch nicht richtig angekommen….
Am 20.6. durfte Punto auf seine Pflegestelle nach Rodgau reisen. Wir freuen uns so sehr für ihn, denn auf einer Pflegestelle in Deutschland zu sein ist eine große Chance auf Vermittlung in ein endgültiges Zuhause. Punto sieht es nicht so. Für ihn scheint es gerade so zu sein, als hätten wir ihn auf den Mond ausgesetzt. Alles ist so fremd für ihn und er traut sich kaum vor die Tür. Besonders Spaziergänge mit anderen Hundebegegnungen lassen ihn „einfrieren“. Auch die vorhandene Katze erscheint ihm wie ein Monster. Er hat offensichtlich wenig Zivilcourage. Am liebsten möchte er sich im Haus verstecken und nicht gesehen werden
..bitte lesen Sie hier weiter: https://www.saving-dogs.com/hunde/hunde-op/punto/


Weitere allgemeine Angaben:
Sofern -unbekannt- angegeben ist, kann saving-dogs leider keine näheren Angaben machen.
Krankheiten geben wir grundsätzlich an, sofern sie uns bekannt sind. Bisher unerkannte Krankheiten können wir nicht ausschließen.

Eigenschaften
für Familien geeignet, nur für hundeerfahrene Menschen geeignet, verträglich mit Rüden, verträglich mit Hündinnen, verträglich mit Katzen
Buchtipp:
Kontaktformular
Betreff:
"Punto … noch nicht richtig angekommen..."

Name:*
Strasse:
PLZ / Ort:*
Telefon:
E-Mail:*
Bemerkung:*

Verifizierung:*
Bitte folgende Rechenaufgabe lösen:
49 + 6 + 5 =

Eine Kopie der Anfrage an mich senden

*Pflichtfelder
Ihre Daten werden sicher per SSL-Verschlüsselung übertragen. Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie zugleich unsere AGB und Datenschutzerklärung.

<< Zurück