Anzeige-Nr. 1420928
vom 25.07.2021
891 Besucher

Peppone

Facebook Twitter
Drucken
Profil
Tierart:

Hund (30 bis 50 cm)

Rasse:

English Setter (reinrassig)

Geschlecht:
männlich
Alter:
6 Jahre

Aufenthalt:
Pflegestelle
Land:
Deutschland
Bundesland:
-
Anbieterinformation
RSS-Feed abonnieren
Erlaubnis nach §11 Tierschutzgesetz
Hundehilfe Mariechen 
97076 Würzburg

Telefon: 0162-3112669 ab 17 Uhr


Beschreibung
Peppone, der jetzt Pino heißt, kommt leider wegen Trennung zurück in unsere Vermittlung. Im November 2020 wurde er adoptiert und hatte bisher ein tolles, auf seine Leishmaniose abgestimmtes, Leben.
Hier die Beschreibung seiner Familie, in der er bis zur Vermittlung erst einmal bleiben darf ( 95469 Speichersdorf ) :

Pino liebt den engen Kontakt zu seinen Menschen, gerne liegt er unter dem Tisch, hier hat er alles im Blick und ist mitteldrin. Er liebt seine Streicheleinheiten. Ganz english Setter ist er sensibel, sehr gelehrig, kann aber auch richtig Gas geben. Futtersuchspiele findet er super und mit anderen Hunden hat er kein Problem. Pino könnte auch in eine Familie mit Kindern, wenn sie schon ein bißchen größer und standfest sind. Jagdtrieb ist rassetypisch vorhanden, speziell Vögel und Katzen hat er auf dem Schirm. Ableinen ist draußen nicht möglich, ein gut eingezäunter Garten ist daher gewünscht. Er fährt gut Auto und bleibt zusammen mit dem Ersthund vormittags ohne Probleme alleine.
Seine Leishmaniose wurde bisher im Abstand von 3 Monaten tierärztlich kontrolliert, zuletzt Anfang Juli. Im Moment bekommt er wegen einer leichten Erhöhung seines Titers Allopurinol und zwei weitere Medikamente.
Allopurinol kostet ca. 20 Euro für 100 Tabletten.
Davon bekommt morgens und abends eine.
Tierarzt bis jetzt mit Labor ca 150 Euro im Vierteljahr. Wünschenswert wäre Erfahrung mit Leishmaniose und vor allem ein ruhiges und strukturiertes Umfeld für unseren wunderbaren Setterbuben.

Ehem. Texte aus Italien :
News vom 27.09.2020

Peppone müsste dringend raus aus dem Canile ! Seine Leishmaniosewerte sind wieder sehr hoch gegangen und er wird gerade mit zwei Spritzen täglich über einen bestimmten Zeitraum behandelt. Die laute, stressige, Zwingerhaltung ist Öl auf dem Feuer. Er bräuchte es ruhig, strukturiert und warm damit es ihm langfristig besser gehen kann. Dringend End- oder Pflegestelle gesucht !

News vom 15.02.2020:
Unser Transportteam beschreibt Peppone wie folgt:
ein Wirbelwind
familientauglich
super freundlich
verträglich mit allen Hunden
Leishmaniose positiv/symtomfrei
Schulterhöhe: 48 cm

“ Flutopfer „…..Fluch oder Segen ? Für unseren Setterjungen Peppone (geb. 02.07.2015) war es ein Segen, denn die Flut rettete ihm das Lebens. Als vor einigen Wochen die Region um Arezzo in Wassermassen zu versinken drohte, kam Chiara dieser Setter in den Sinn. Sie wusste, er ist nicht weit vom Canile untergebracht, dort gingen die Fluten durch, genau in die Richtung von Peppones Standort. Sie wusste das Peppones Besitzer immer wieder Setter unter schlechten Bedingungen hielt…..in einem Verschlag an eine Leine angebunden. Chiara schaffte es dorthin zu gelangen….gerade noch rechtzeitig, denn der Verschlag war überflutet und Peppone hing an der Leine fest und kämpfte um sein Leben. Er drohte zu ertrinken, denn er konnte ja nicht schwimmen….die Leine zwang ihn immer wieder unter Wasser. Für unsere Chiara ein Rätsel wie er dieses Martyrium überleben konnte. Peppone will leben….das hat er gezeigt….der zierliche Rüde hat ein riesiges Kämpferherz. Wir wollen ihm nach 4 harten Lebensjahren nun einen Weg in eine glückliche Zukunft bahnen. Leider, leider ist der wunderschöne Settermann positiv auf Leishmaniose getestet worden. Umgehend wurde er mit Milteforan bekurt, was inzwischen abgeschlossen ist. Seine Haut ist schon viel viel besser geworden und wir gehen davon aus, das der Titer bereits gesunken ist. Auch mit dieser Erkrankung im Gepäck kann Peppone ein normales Leben führen. Ruhe, Geborgenheit, ein unaufgeregtes Zuhause und ein warmes Plätzchen wären jetzt sehr förderlich, damit es weiter bergauf mit ihm geht. Zum Thema Leishmaniose finden sie einen ausführlichen Bericht auf unsere Homepage. Vielleicht gibt es ja unter den Setterliebhaber jemanden, der sich mit dieser Erkrankung auskennt und für den es kein Schreckgespenst ist. Wie jeder andere Setter benötigt Peppone entsprechende Auslastung, sollte vorerst an die Schleppleine und würde sich riesig über Freilauf im gut eingezäunten Garten freuen. Er wurde auf Filarien negativ getestet, ist bis zur Ausreise geimpft, entwurmt, gechipt und mit EU-Pass versehen. Wer rettet diese wunderbare Hundeseele ? Für Rückfragen stehe ich sehr gerne zur Verfügung.

Kontakt
Susanne Besier
susanne.besier@hundehilfe-mariechen.de

0162-3112669
ab 17 Uhr

Der Anbieter "Hundehilfe Mariechen" besitzt eine Erlaubnis nach §11 Tierschutzgesetz und garantiert die Durchführung und/oder Dokumentation der gesetzlich vorgeschriebenen Maßnahmen zur Tiergesundheit vor Abgabe eines Tieres. Diese tierärztlichen Behandlungen werden in den EU-Heimtierausweis oder Impfpass eingetragen, welchen der neue Besitzer bei Übergabe des Tieres ausgehändigt bekommt.
Eigenschaften
für Familien geeignet, verträglich mit Rüden, verträglich mit Hündinnen
Buchtipp:
Kontaktformular
Betreff:
"Peppone"

Name:*
Strasse:
PLZ / Ort:*
Telefon:
E-Mail:*
Bemerkung:*

Verifizierung:*
Bitte folgende Rechenaufgabe lösen:
8 + 10 - 4 =

Eine Kopie der Anfrage an mich senden

*Pflichtfelder
Ihre Daten werden sicher per SSL-Verschlüsselung übertragen. Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie zugleich unsere AGB und Datenschutzerklärung.

<< Zurück