Anzeige-Nr. 1454105
vom 21.09.2021
309 Besucher

Frida hofft auf ihre zweite Chance

Facebook Twitter
Drucken
Profil
Tierart:

Hund (30 bis 50 cm)

Rasse:

Deutscher Schäferhund (reinrassig)

Geschlecht:
weiblich / kastriert
Alter:
4 Jahre

Aufenthalt:
Pflegestelle
Land:
Deutschland
Bundesland:
Bayern
Beschreibung
Die hübsche Frida (*ca. 03/2017, ca. 50 cm) ist eine Kämpferin und trotz ihres Handicaps ein fröhlicher und aufgeweckter Hund. Sie kommt ursprünglich aus unserem spanischen Partnertierheim Triple A (Marbella) und hatte im September 2018 das große Glück, nach Deutschland zu einer eigenen Familie zu ziehen. Leider haben sich die Familienumstände verändert, so dass man sich um Frida langfristig nicht mehr ausreichend kümmern kann. Daher hat sich ihre Familie Anfang 2021 schweren Herzens dafür entschieden, ein neues Zuhause für sie zu suchen.

Frida hat seit Geburt oder aufgrund eines Unfalls in jungen Jahren (dies kann nur vermutet werden) eine sogenannte Quadrizepskontraktur. Diese führte bei ihr zu einem Muskelabbau in den Hinterbeinen und einer Fixierung der Sprunggelenke. Frida kann sich aber auch ohne Rollstuhl (der vorhanden wäre) bewegen und hat keinerlei Schmerzen. Sie tobt auch mit anderen Hunden im Garten und kann auch selbstständig ihr Geschäft erledigen. Frida hat seit Ankunft in Deutschland Fortschritte beim Laufen gemacht, wird aber nie normal laufen können.

Frida ist mit anderen Hunden gut verträglich, gerne tobt sie auch mit ihnen. Zuhause ist sie mit dem Zweithund allerdings manchmal etwas dominant und möchte die alleinige Aufmerksamkeit ihrer Menschen, daher wäre auch ein Einzelplatz für sie denkbar. Mit Menschen ist sie ausnahmslos lieb, auch Kinder ab ca. 7 Jahren können im neuen Zuhause vorhanden sein. Frida ist teilweise ein kleiner Sturkopf und braucht eine klare Führung statt Mitleid. Sie fährt gerne Auto und kann auch eine gewisse Zeit alleine bleiben.

Wir wünschen uns für Frida ein hundeerfahrenes neues Zuhause, wo man ihr genügend Zeit gibt, sich an das Leben in der neuen Familie zu gewöhnen. Liebevolle Konsequenz sollte das A und O sein bei ihrer weiteren Erziehung. Ausgiebige Kuschelstunden und regelmäßige Spaziergänge sollten nicht fehlen. Optimal wäre es, wenn die Bereitschaft besteht, mit ihr eine Physiotherapie zu besuchen. Wenn man einen eigenen Pool im Garten hat, kann man ihre Muskeln und Gelenke auch so unterstützen. Katzen kennt Frida bisher nicht.

Fridas neues Zuhause sollte möglichst ebenerdig sein – auch wenn sie einige Treppen laufen kann. Ein hundesicher eingezäunter Garten wäre ein Traum. Sie ist gerne rund um die Uhr bei ihren Menschen und beobachtet, was draußen passiert.

Wir sind uns sicher, dass sie ihre neuen Menschen mit ihrer Lebensfreude und ihrer Tapferkeit anstecken wird. Gerne kann Frida in 94481 Grafenau/Bayern besucht werden.

Frida ist kastriert, geimpft, gechipt und hat einen EU-Heimtierausweis. Sie wurde negativ auf Mittelmeerkrankheiten getestet.

Weitere Fotos und Videos von Frida sowie alle Informationen zum Vermittlungsablauf finden Sie auf unserer Homepage:
www.helfende-haende-ev.com

Der Anbieter "Tierschutzverein Helfende Hände e.V." besitzt eine Erlaubnis nach §11 Tierschutzgesetz und garantiert die Durchführung und/oder Dokumentation der gesetzlich vorgeschriebenen Maßnahmen zur Tiergesundheit vor Abgabe eines Tieres. Diese tierärztlichen Behandlungen werden in den EU-Heimtierausweis oder Impfpass eingetragen, welchen der neue Besitzer bei Übergabe des Tieres ausgehändigt bekommt.
Eigenschaften
kinderlieb, für Familien geeignet, verträglich mit Rüden, verträglich mit Hündinnen
Buchtipp:
Kontaktformular
Betreff:
"Frida hofft auf ihre zweite Chance"

Name:*
Strasse:
PLZ / Ort:*
Telefon:
E-Mail:*
Bemerkung:*

Verifizierung:*
Bitte folgende Rechenaufgabe lösen:
15 + 15 + 1 =

Eine Kopie der Anfrage an mich senden

*Pflichtfelder
Ihre Daten werden sicher per SSL-Verschlüsselung übertragen. Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie zugleich unsere AGB und Datenschutzerklärung.

<< Zurück