Anzeige-Nr. 1466212
vom 10.10.2021
310 Besucher

SOAVE

Facebook Twitter
Drucken
Profil
NOTFALL Pflegestelle gesucht 
Tierart:

Hund

Rasse:

Mischling (Mischling)

Geschlecht:
weiblich
Alter:
6 Monate

Aufenthalt:
Tierheim
Land:
Italien
Anbieterinformation
RSS-Feed abonnieren
Erlaubnis nach §11 Tierschutzgesetz
SardinienHunde e.V. 
93051 Regensburg

Telefon: k.A. - Bitte nutzen Sie das nachfolgende Kontaktformular.


Beschreibung
SOAVE – was wurde dir nur angetan??

Stckbrief
Geburtsdatum: ca. 10/2020
Chip: noch nicht
Rasse: Mischling
Geschlecht: weiblich
Schulterhöhe: im Wachstum
Kastriert/sterilisiert: noch nicht
Handicap: sieht nicht, schwerhörig bzw. taub
Katzenverträglichkeit: unbekannt
Jagdtrieb unbekannt
Mittelmeercheck: nach Einreise
Impfstatus: Grundimmunisierung
Entwurmt


Es waren die grauenvollen, schmerzerfüllten Schreie die den Retter haben aufmerksam werden lassen. Er fand eine Welpen, der furchtbare Schmerzen hatte, abgelegt auf einer Matratze!!! am Straßenrand. So bleibt das Gewissen rein und die Illusion, dass man Ende sogar noch Gutes getan hat.

Sove hat ein schweres Schädel/Hirn Trauma und ihr Zustand ist lebensbedrohlich.

Die erste Nacht hat Soave überlebt, sie wurde in ein künstliches Koma versetzt. Es besteht permanenter Kontakt zu den Spezialisten, die in Kürze im rifugio der LIDA in Olbia eintreffen werden. Es wird alles getan, um Soaves Leben zu retten.

Soave hat weitere Verletzung die daraufhin deuten, dass sie wohl angefahren und mitgeschleift wurde.

Ein Schicksal, das Erinnerungen wach werden lässt....

Die gute Nachricht: derzeit gibt es keinen Hinweis darauf, dass eine Kompression des Gehirns vorliegt.

ABER es gibt eine Blutung/Hämatom hinter dem Auge, die sich in Folge der Kopfverletzung gebildet hat. Auch hier wieder eine gute Nachricht: es gibt keine Frakturen in diesem Bereich.

Was weiterhin diagnostiziert wurde ist eine Verletzung des Rückenmarks im Vorderhirn. Das ist auch der Grund weshalb Soave derzeit ihre Augen nicht schließen kann und die Lippen herunterhängen.

Die gute Nachricht: heute konnte sie zum ersten Mal eigenständig schlucken.

Selbst unter der Sedierung zeigt Soave immer wieder unkontrollierte Bewegungen, vor allem kurz bevor sie z.B. Pipi machen muss oder hungrig ist. Ist alles erledigt, beruhigt sie sich auch wieder.

Die nächsten Tage werden von einem harten Kampf um dieses junge Leben geprägt sein. Soave bekommt weiterhin einen Cocktail aus Anti Epileptikum, Schmerzmitteln, Antibiotikum und Ringer Lösung.


UPDATE 04.02.21

Soave wurde dem Ophtalmologen vorstellt und es ist wie befürchtet: Soave kann nicht sehen!

Die Augen funktionieren, aber das Gehirn kann die Reize nicht verarbeiten. Dies scheint auch eine Folge des schweren Schädel/Hirn Traumas zu sein.

Entweder wurden die Neven durch das Trauma geschädigt, oder ein Hämatom ist für die Kompression ursächlich.


Ob Soave jemals die Welt um sich sehen wird, kann derzeit noch nicht vorausgesagt werden. Die Zeit wird hier die Antwort geben.

Wir geben die Hoffnung nicht auf!!!!!


UPDATE 10.02.21

Die behandelnde professoressa Manunta hat auch Soave bei ihrem letzten Besuch in der LIDA wieder untersucht.

Der Allgemeinzustand hat sich deutlich verbessert, jedoch hat sich die „neurologische Blindheit“ bei Soave bestätigt. Das bedeutet, dass die Augen sehen, das Gehirn diese Informationen aber nicht verarbeiten, bzw. in Bilder umsetzen kann.

Leider hat sich auch ein weiterer Verdacht ergeben....Soave könnte auch noch taub sein.

Zu schwer war das Schädel/Hirn Trauma, das die kleine Welpin erlitten hatte.....

Es ist immer noch nicht ausgeschlossen, dass sich auch in diesen beiden Bereichen noch Verbesserungen ergeben werden, sobald die Hirnschwellung sich zurückgebildet hat und so der Druck von den Nerven genommen wird.

Ob die Nerven bzw. betroffene Hirnregionen sich regenerieren und ihre Funktion wieder aufnehmen werden.....diese Frage kann nur die Zeit beantworten.....

Wir begleiten unsere Soave auf diesem Weg, egal wohin die Reise gehen wird!

Wenn Sie Soave einen Platz als Familienmitglied auf einer Pflegestelle oder Endstelle anbieten möchten, melden Sie sich bitte bei uns! Ferner übersenden wir Ihnen per E-Mail erste Informationen zu unserem Schützling sowie zur Vertragsgestaltung und Kosten.

Kontakt:

Sardinienhunde e.V.
E-Mail: kontakt@sardinienhunde.org
https://www.sardinienhunde.org/

Sie haben Ihre Fellnase noch nicht gefunden?
Besuchen Sie doch unsere Homepage https://www.sardinienhunde.org/2-chance . Dort warten noch viele unserer großartigen Schützlinge auf ein liebevolles Zuhause.

Die von uns in die Vermittlung genommenen Hunde kennen wir alle persönlich, die Beschreibung der Hunde schildert das aktuelle Verhalten bei unserem Kooperationspartner. Wertvolle Informationen dazu erhalten wir auch regelmäßig von unseren Kollegen vor Ort (Pflegern und Tierärzten).




Der Anbieter "SardinienHunde e.V." besitzt eine Erlaubnis nach §11 Tierschutzgesetz und garantiert die Durchführung und/oder Dokumentation der gesetzlich vorgeschriebenen Maßnahmen zur Tiergesundheit vor Abgabe eines Tieres. Diese tierärztlichen Behandlungen werden in den EU-Heimtierausweis oder Impfpass eingetragen, welchen der neue Besitzer bei Übergabe des Tieres ausgehändigt bekommt.
Eigenschaften
für Familien geeignet, für Senioren geeignet, nur für hundeerfahrene Menschen geeignet, verträglich mit Rüden, verträglich mit Hündinnen
Dieses Tier benötigt eine Pflegestelle. Eine Pflegestelle dient dazu, ein Tier vorübergehend aufzunehmen, zu pflegen und zu füttern bis eine neue Familie gefunden wurde. In der Regel erfolgt durch die für das Tier zuständige Tierschutzorganisation eine Vorkontrolle, ob das Tier artgerecht untergebracht werden kann und die Person/Personen über ausreichend Sachkunde verfügt/verfügen. Die Übernahme der Kosten für Futter, Ausstattung und evtl. Tierarztkosten ist individuell verschieden geregelt und muss mit der jeweiligen Tierschutzorganisation vereinbart werden. Für eine Kontaktaufnahme können Sie unten stehendes Formular verwenden.
Buchtipp:
Kontaktformular
Betreff:
"SOAVE"
Ich möchte diesem Tier ein neues Zuhause geben.
Ich möchte mich für dieses Tier als Pflegestelle anbieten.

Name:*
Strasse:
PLZ / Ort:*
Telefon:
E-Mail:*
Bemerkung:*

Verifizierung:*
Bitte folgende Rechenaufgabe lösen:
15 + 15 + 1 =

Eine Kopie der Anfrage an mich senden

*Pflichtfelder
Ihre Daten werden sicher per SSL-Verschlüsselung übertragen. Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie zugleich unsere AGB und Datenschutzerklärung.

<< Zurück