Anzeige-Nr. 1587567
vom 05.04.2022
1233 Besucher
Hinweis von "Tierpension Grimm":
Gerne nehmen wir auch in dieser angespannten Zeit Ihre Anrufe zur Terminabsprache bzgl. eines Besuches unserer Hunde entgegen. Wir sind zu unseren gewohnten Öffnungszeiten für Sie da.

Fibs - klein, aber oho!

Facebook Twitter
Drucken

Profil
Tierart:

Hund (bis 30 cm)

Rasse:

Mischling (Mischling)

Geschlecht:
männlich / kastriert
Alter:
5 Jahre

Aufenthalt:
Pflegestelle
Land:
Deutschland
Bundesland:
Sachsen-Anhalt
PLZ/Ort:
Anbieterinformation
RSS-Feed abonnieren
Erlaubnis nach §11 Tierschutzgesetz
Tierpension Grimm 
29410 Ritze

Telefon: 03901-471117


Beschreibung
Ich möchte Sie mit dem kleinen, aktiven und intelligenten Rüden Fibs bekannt machen.
Er ist eine unerschrockene Hundepersönlichkeit mit einer unglaublichen Vorgeschichte, die er aber zum Glück fast vergessen hat.
Fibs lebt seit über einem halben Jahr in meinem Rudel und hat gute Fortschritte gemacht.
Vorab möchte ich Ihnen aber einen langen Text ersparen, indem ich mit der Tür ins Haus falle und Ihnen beschreibe, wie ich mir das neue Zuhause für Fibs vorstelle.
Es sollte im ländlichen Bereich liegen, ein Haus mit sicher eingezäuntem Garten sein und von hundeerfahrenen Menschen bewohnt werden. Kinder oder Katzen sollten nicht vor Ort leben.
Wenn Fibs neue Halter zudem noch Terrier-erfahrene Leute wären, würden die Umstände passen.
Aber nun zu dem kleinen Mann, bei dem zu Beginn den meisten ein „oh, ist der süß“ entweichen wird.
Er ist im Dezember 2016 geboren und hatte das große Pech, als junger agiler Hund an eine sehr alte Frau verkauft zu werden.
Sie bemerkte wahrscheinlich überaus schnell, dass sie mit dem viel zu jungen, viel zu schnell herumlaufenden kleinen Hundemann überfordert war. Seine Angst vor Besen oder anderen langstieligen Dingen spricht Bände.
Er wurde irgendwann kurzerhand in eine Flugbox gesperrt und fristete nicht nur einen Großteil des Tages, sondern auch seines Lebens darin.
Durch den zufälligen Besuch einer Tierfreundin im Haus der alten Frau wurden die Haltungsumstände entdeckt und der in einem kalten Badezimmer in der Flugbox lebende Hund konnte befreit und gerettet werden.
Er war dehydriert, massiv unterernährt und vom Kopf bis zu den Füßen verfilzt und völlig zugekotet – ebenso wie die Box.
Sein Vertrauen in Menschen war äußerst gering und er zeigte sich nicht kooperativ.
An eine komplette Schur oder Wäsche war anfangs nicht zu denken. Eine langsame, respektvolle Annäherung veränderte sein Misstrauen und nach und nach konnten die erforderlichen Maßnahmen ergriffen werden.
Heute ist Fibs ein sehr gut genährter, gepflegter kleiner Rüde, der sich auch von Fremden gut anfassen lässt. Er kommt mit fast allen Hunden gut aus, lediglich bei einem ihn anfeindenden Artgenossen geht er zur „Diskussions-Runde“ über.
Er ist ähnlich wie ein Terrier aktiv, immer auf der Hut, rennt gerne und verfolgt bei Gelegenheit auch Spuren. Er kommt meist begeistert auf Ruf, denn es gibt eine Belohnung. Im freien Gelände läuft er nur an der Schleppleine. Manchmal ist er etwas aufbrausend und ich würde ihn als „nicht in sich ruhend“ beschreiben, aber wer kann das nach dieser ehemaligen Haltung auch erwarten?
Genau dann sollten Sie als erfahrener, ruhig und bestimmt agierender Hundehalter die Führung übernehmen und ihm das Gefühl vermitteln, anstehende eventuelle Probleme für ihn lösen zu können.
Fibs ist ein inzwischen entwurmter, gechippter und kastrierter Rüde, der komplett geimpft ist. Er wurde komplett untersucht (Ultraschall, Röntgen, Endoskopie etc.), da er sich manchmal räuspert. Der Kehlkopf hat eine Veränderung - als hätte er ein zu enges Halsband tragen müssen oder einen sehr starken Ruck bekommen. Es ist keine gesundheitliche Beeinträchtigung.
Die Zeit des Durstens und Hungerns hat Spuren hinterlassen: er hat einen schier unstillbaren Hunger und trinkt gerne aus jedem sich bietenden Wassergefäß ein paar Schlucke. Schon aus dem Grund ist Fibs keineswegs als Sofahund für ältere Leute geeignet, die ihre Liebe durch seinen Magen gehen lassen würden. Er lässt sich vom Betteln gut über einen klaren Befehl abbringen – deshalb wünsche ich mir die erfahrenen künftigen Hundehalter, denen er nicht auf der Nase herumtanzen kann.
Wenn Sie Interesse an einem kleinen, agilen Hund haben und sich selber als wirklich hundererfahren bezeichnen, würde ich mich freuen, Sie mit Fibs bekannt machen zu können.

Bitte kontaktieren SIE NICHT DIE PENSION GRIMM! Fibs lebt im Landkreis Lüchow-Dannenberg/Niedersachsen
Sie erreichen mich (BIrgit Schmidt) unter der mail info@hundshuus.de oder Tel.-Nr. 05849.380 /AB

Der Anbieter "Tierpension Grimm" besitzt eine Erlaubnis nach §11 Tierschutzgesetz und garantiert die Durchführung und/oder Dokumentation der gesetzlich vorgeschriebenen Maßnahmen zur Tiergesundheit vor Abgabe eines Tieres. Diese tierärztlichen Behandlungen werden in den EU-Heimtierausweis oder Impfpass eingetragen, welchen der neue Besitzer bei Übergabe des Tieres ausgehändigt bekommt.
Eigenschaften
nur für hundeerfahrene Menschen geeignet, verträglich mit Rüden, verträglich mit Hündinnen
Buchtipp:
Kontaktformular
Betreff:
"Fibs - klein, aber oho!"

Name:*
Strasse:
PLZ / Ort:*
Telefon:
E-Mail:*
Bemerkung:*

Verifizierung:*
Bitte folgende Rechenaufgabe lösen:
35 - 4 + 6 =

Eine Kopie der Anfrage an mich senden

*Pflichtfelder
Ihre Daten werden sicher per SSL-Verschlüsselung übertragen. Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie zugleich unsere AGB und Datenschutzerklärung.

<< Zurück