Anzeige-Nr. 1613411
vom 12.05.2022
169 Besucher

Poppins soll es endlich gut haben....

Facebook Twitter
Drucken
Profil
Tierart:

Hund (über 50 cm)

Rasse:

Malinois

Geschlecht:
weiblich
Alter:
2 Jahre

Aufenthalt:
Tierheim
Land:
Spanien
Anbieterinformation
RSS-Feed abonnieren
Erlaubnis nach §11 Tierschutzgesetz
Pfotenhilfe Andalusien 
30880 Laatzen

Telefon: 04162-9129330


Beschreibung
Poppins wurde ursprünglich adoptiert, als sie ein sechs Monate alter Welpe war. Ihre damalige Besitzerin versicherte uns zu wissen, dass sie mit einem Hund wie Poppins umgehen könne und ihr ein glückliches Leben ermöglichen wolle.
Wir erhielten viele Bilder und Videos von Poppins und dachten wirklich, dass es ihr gutgehen würde. Nur ein Jahr nach ihrer Adoption landete Poppins dann jedoch ohne weitere Erklärung erneut im Tierheim und ihre Besitzerin eröffnete uns, dass Poppins nicht mehr zu ihrem Lebensstil passen würde. Das wars!
Nun haben wir eine Poppins vorgefunden, die voller Angst, Stress und Traurigkeit ist. Poppins geht es unglaublich schlecht im Refugio. Der Stress und die Angst in einem Zwinger bekommt den Malinois meist nicht. Besonders schlimm ist dies für diese aktiven und sensiblen Hunde, wenn sie zuvor in einem Haus leben konnten.
Poppins verhält sich gegenüber anderen Hunden gesellig. Sie nimmt aber selten aktiv Kontakt zu ihnen auf, aber sie lebt problemlos mit anderen Hunden zusammen. Sie teilt ihr Futter und auch ihr Spielzeug.
Im Auslauf, auf Spaziergängen oder im Hundepark ist ihr Verhalten gegenüber anderen Hunden dagegen nicht so entspannt, aber dieses Verhalten kann man gut kontrollieren, indem man ihr klare Grenzen aufzeigt.
Poppins ist vom Charakter her keine Hündin, die Streit sucht. Als sie einmal angegriffen wurde, da legte sie sich einfach nur unterwürfig hin und wartete darauf, dass der andere Hund sich beruhigen würde. Zurzeit lebt sie problemlos mit einem sehr dominanten Rüden zusammen.
Obwohl Poppins perfekt ohne andere Hunde leben kann und sich auch nicht sonderlich für sie interessiert, kann sie deshalb aus unserer Sicht in einem Haushalt mit anderen Hunden leben. Es wäre dann allerdings empfehlenswert, wenn es eher unterwürfige Hunde sind, denn Poppins hat Malinois-typisch ein hohes Energieniveau.
Sie ist aktiv, sehr intelligent. Sie spielt gerne und lässt sich wie alle Malinois mit Intelligenzspielen gut beeinflussen. Manchmal zerlegt sie ihr Spielzeug oder ihren Ball, wenn ihre innerliche Anspannung im Tierheim zu groß wird. In bedrohlichen Situationen, wie zum Beispiel beim Tierarztbesuch, reagiert sie angespannt und dann erhält sie einen Maulkorb, den sie auch problemlos toleriert.
Zu Menschen verhält sie sich zärtlich und lieb. Sie läuft an unserer Seite und liebt es auch, wenn wir sie streicheln. Vor allem liebt sie es, wenn wir mit ihr trainieren und üben.
Wenn wir sie aus ihrem Zwinger holen und sie weiß, dass es jetzt losgeht, dann wird sie zuerst nervös. Sie dreht sich im Kreis, bellt, versucht auch manchmal in Leine oder Geschirr zu beißen, um ihren Stress abzubauen. Wenn man sie korrigiert und etwas Geduld hat, dann beendet sie dieses Verhalten.
Wir wissen von ihrer ursprünglichen Besitzerin, dass Poppins sich in einem Haus gut benimmt. Sie macht dort keinen Lärm, keine Möbel kaputt und ist auch stubenrein.
Allerdings verträgt unsere Poppins sich nicht mit Katzen.
Wir suchen für Poppins hundeerfahrene Menschen, am besten auch mit Malinois-Erfahrung, die Spaß daran haben, mit ihr intensiv zu arbeiten.

Informationen aus Spanien:

Rasse: Malinois
Geschlecht: weiblich
Alter: geboren am 19.4.2020
Grösse: 62 cm Schulterhöhe
Länge: 55 cm
Gewicht: 22 kg
Kastriert: Ja
Krankheiten: Keine bekannt

( Refugio/Kita )

Möchten Sie Dina bei sich aufnehmen und einen glücklichen Hund aus ihr machen?

Sie könnte gechipt, geimpft, entwurmt, kastriert, auf Mittelmeerkrankheiten getestet und mit EU-Pass so schnell wie möglich nach Deutschland reisen.
Bei Interesse füllen Sie bitte das Anfrageformular aus und vergessen Sie nicht Ihre Telefonnummer anzugeben, damit wir uns schnellstens bei Ihnen melden können.

Übernahmegebühr 400,00 € inklusive Transportkosten

Der Anbieter "Pfotenhilfe Andalusien" besitzt eine Erlaubnis nach §11 Tierschutzgesetz und garantiert die Durchführung und/oder Dokumentation der gesetzlich vorgeschriebenen Maßnahmen zur Tiergesundheit vor Abgabe eines Tieres. Diese tierärztlichen Behandlungen werden in den EU-Heimtierausweis oder Impfpass eingetragen, welchen der neue Besitzer bei Übergabe des Tieres ausgehändigt bekommt.
Eigenschaften
verträglich mit Rüden, verträglich mit Hündinnen
Buchtipp:
Kontaktformular
Betreff:
"Poppins soll es endlich gut haben...."

Name:*
Strasse:
PLZ / Ort:*
Telefon:
E-Mail:*
Bemerkung:*

Verifizierung:*
Bitte folgende Rechenaufgabe lösen:
53 - 6 - 3 =

Eine Kopie der Anfrage an mich senden

*Pflichtfelder
Ihre Daten werden sicher per SSL-Verschlüsselung übertragen. Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie zugleich unsere AGB und Datenschutzerklärung.

<< Zurück