Anzeige-Nr. 1653352
vom 05.07.2022
31 Besucher
Hinweis von "Hundepfoten in Not e.V. - Niedersachsen":
Damit wir unsere “Tierschutzarbeit” auch in Corona-Zeiten weiterhin vernünftig ausführen können, sind wir auf finanzielle Unterstützung angewiesen und freuen uns über Ihre Hilfe! Bitte teilen Sie uns mit, wenn Sie eine Spendenquittung benötigen.

Bela - möchte in Ruhe ankommen

Facebook Twitter
Drucken
Spende für Hundepfoten in Not e.V. - Niedersachsen
Profil
Pflegestelle gesucht 
Tierart:

Hund (30 bis 50 cm)

Rasse:

Mix (Mischling)

Geschlecht:
weiblich / kastriert
Alter:
1,5 Jahre

Aufenthalt:
Tierheim
Land:
Spanien
Anbieterinformation
RSS-Feed abonnieren
Erlaubnis nach §11 Tierschutzgesetz
Spende für Hundepfoten in Not e.V. - Niedersachsen
Hundepfoten in Not e.V. - Niedersachsen 
- -

Telefon: k.A. - Bitte nutzen Sie das nachfolgende Kontaktformular.


Beschreibung
Bela ist noch nicht lange bei unseren spanischen Kollegen. Sie wurde von einem Passanten auf der Straße entdeckt. Dieser lief ihr vorsichtig und mit Abstand 2 Stunden lang nach. Bela wollte sich nicht anfassen bzw. einfangen lassen. Irgendwann ließ sie sich dann doch berühren und so konnte der Passant sie festhalten. Bela hatte noch eine Kette um den Hals. Sofort brachte er sie zu unseren Kollegen. Diese riefen bei der Polizei an und fragten nach, ob jemand Bela als vermisst gemeldet hat. Doch wie so oft wurde die kleine Maus von niemandem gesucht. Auch kam keiner ins Refugium, um nach ihr zu fragen.

Bela ist fremden Menschen gegenüber anfangs noch sehr schüchtern, doch mit ein paar Leckerlies in der Hand kann man schnell ihr Vertrauen gewinnen. Sie reagiert bei schnellen Bewegungen noch sehr unsicher. Daher ist es zu Beginn sehr wichtig, Bela nicht mit ruckartigen Bewegungen zu erschrecken. Zwei unserer deutschen Kolleginnen haben Bela Ende Februar im Refugium kennen gelernt, und schnell hat sie alle um ihre Pfote gewickelt. Auch ließ sie sich nach wenigen Minuten schon von den Kolleginnen anfassen und genoss nach wenigen Augenblicken deren Aufmerksamkeit.

Wir suchen für Bela liebe Menschen, die sie in aller Ruhe ankommen lassen und es akzeptieren, dass man sich in Belas Nähe gerade in der ersten Zeit nicht schnell oder hektisch bewegen sollte. Deshalb sollten Kinder schon älter sein und es verstehen, dass Bela erst lernen muss, dass sie nun in Sicherheit ist und ihr nichts mehr passieren kann.

Würden Sie gerne mit Bela durch die Welt gehen und ihr mit Ruhe alles erklären? Dann melden Sie sich bei Belas Ansprechpartnerin.

Hier finden Sie ein kleines Tagebuch von Bela:

https://hundepfoten-in-not.net/forum/topic/bela-wurde-von-niemandem-vermisst/#postid-3157


Dieser Hund sucht noch eine Pflegestelle. Informationen zum Thema 'Pflegehund' finden Sie unter diesem Link:

https://hundepfoten-in-not.de/infothek/pflegestelleninformation/

Falls Sie sich vorstellen könnten, diesen Hund zu sich in Pflege zu nehmen, bis er ein endgültiges Zuhause gefunden hat, wenden Sie sich bitte an die angegebene Kontaktadresse.


geb ca 02/2021
Schulterhöhe: ca. 45 cm

Impfungen: Vollständig grundimmunisiert, gechipt, mit EU-Pass, Test auf Mittelmeererkrankungen wird vor Ausreise angefordert.

Schutzgebühr: 425,- € (inkl. 75€ Transportkostenpauschale)

Organisation/Verein: Hundepfoten in Not e.V.
Kontaktperson: Julia Schreier
Email: julia@hundepfoten-in-not.de
Telefon: 0162 / 4351877
Webseite: www.hundepfoten-in-not.de


Der Anbieter "Hundepfoten in Not e.V. - Niedersachsen" besitzt eine Erlaubnis nach §11 Tierschutzgesetz und garantiert die Durchführung und/oder Dokumentation der gesetzlich vorgeschriebenen Maßnahmen zur Tiergesundheit vor Abgabe eines Tieres. Diese tierärztlichen Behandlungen werden in den EU-Heimtierausweis oder Impfpass eingetragen, welchen der neue Besitzer bei Übergabe des Tieres ausgehändigt bekommt.
Eigenschaften
für Familien geeignet, für Hundeanfänger geeignet, verträglich mit Rüden, verträglich mit Hündinnen
Dieses Tier benötigt eine Pflegestelle. Eine Pflegestelle dient dazu, ein Tier vorübergehend aufzunehmen, zu pflegen und zu füttern bis eine neue Familie gefunden wurde. In der Regel erfolgt durch die für das Tier zuständige Tierschutzorganisation eine Vorkontrolle, ob das Tier artgerecht untergebracht werden kann und die Person/Personen über ausreichend Sachkunde verfügt/verfügen. Die Übernahme der Kosten für Futter, Ausstattung und evtl. Tierarztkosten ist individuell verschieden geregelt und muss mit der jeweiligen Tierschutzorganisation vereinbart werden. Für eine Kontaktaufnahme können Sie unten stehendes Formular verwenden.
Buchtipp:
Kontaktformular
Betreff:
"Bela - möchte in Ruhe ankommen "
Ich möchte diesem Tier ein neues Zuhause geben.
Ich möchte mich für dieses Tier als Pflegestelle anbieten.

Name:*
Strasse:
PLZ / Ort:*
Telefon:
E-Mail:*
Bemerkung:*

Verifizierung:*
Bitte folgende Rechenaufgabe lösen:
35 - 4 + 6 =

Eine Kopie der Anfrage an mich senden

*Pflichtfelder
Ihre Daten werden sicher per SSL-Verschlüsselung übertragen. Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie zugleich unsere AGB und Datenschutzerklärung.

<< Zurück