Anzeige-Nr. 1667620
vom 25.07.2022
21 Besucher

Der treue FIDO sucht sein Zuhause!

Facebook Twitter
Drucken

Profil
Tierart:

Hund (30 bis 50 cm)

Rasse:

Mischling Welpe (Mischling)

Geschlecht:
männlich
Alter:
4 Monate

Aufenthalt:
Tierheim
Land:
Rumänien
Anbieterinformation
RSS-Feed abonnieren
Erlaubnis nach §11 Tierschutzgesetz
Schützt das Leben e.V. 
90765 Fürth

Telefon: k.A. - Bitte nutzen Sie das nachfolgende Kontaktformular.


Beschreibung
...WIRD BALD DAS TOR ZUM GLÜCK AUCH FÜR FIDO AUFGEHEN?...

Das hoffen wir sehr!
Denn Fido, den die rumänischen Tierschützer von der Straße gerettet haben - als er ohne Mama und nur mit seiner Schwester Anna durch die Gegend streifte - ist nicht nur wunderschön, sondern - mit seinen ca. 4 Monaten - auch ein verspieltes, lebendiges, wasserliebendes kleines Kerlchen!
Und sein Blick, der zu sagen scheint -Ich gehöre zu Dir und werde immer bei Dir bleiben-? Ist er nicht herzerweichend?
Dann ist natürlich der Name FIDO (vom lateinischen -Fidelis = Treue- abgeleitet) goldrichtig!
Viele werden sagen: -Es gibt keinen klischeehafteren Namen für einen Hund als Fido-... vor allem in Italien!
Das stimmt! Und woher stammt das...? Wenn Ihr das wissen wollt, könnt Ihr hier unten die wahre Geschichte vom ersten, berühmten Fido lesen!
Aber zuerst: Wer möchte unserem Fido ein glückliches und sorgenfreies Zuhause geben? Er ist geimpft, er wird klein bleiben (ca. 35 cm) und kann sofort ausreisen! Meldet Euch!
Und nun - wie versprochen - die wahre Geschichte.
-An einem Winterabend im Jahr 1941 fand ein Mann (Carlo Soriani) einen verletzten Hundewelpen in einem Graben in Borgo San Lorenzo, in der Nähe von Florenz. Ohne zu wissen, wem er gehören könnte, nahm der Mann ihn mit nach Hause und beschloss, ihn zu adoptieren und ihm den Namen Fido zu geben. Nachdem er sich erholt hatte, hing der Hund so sehr an seinem Herrn, dass er ihn jeden Morgen von zu Hause bis zur Bushaltestelle begleitete, wo das Herrchen den Bus in die Arbeit nahm. Fido kehrte dann nach Hause zurück, aber am Abend stand er wieder an der Bushaltestelle und wartete auf die Ankunft seines Herrchens, das er dann nach Hause begleitete.
Am 30. Dezember 1943, auf dem Höhepunkt des Krieges, wurde Borgo San Lorenzo von den Alliierten heftig bombardiert: Auch die Arbeitsstelle von Fidos Herrchen wurde getroffen und viele Arbeiter, darunter Carlo Soriani, kamen ums Leben. An diesem Abend tauchte Fido wie üblich an der Bushaltestelle auf, sah aber, dass sein geliebtes Herrchen nicht ausstieg. Das treue Tier ließ sich nicht entmutigen und ging in den folgenden vierzehn Jahren (über 5.000 Mal) bis zu seinem Tod jeden Tag zur Bushaltestelle, in der Hoffnung, sein Herrchen aussteigen zu sehen - leider vergeblich.
Beeindruckt von Fidos außerordentlicher Treue, veranlasste der Bürgermeister von Borgo San Lorenzo, dass er von der Hundesteuer befreit wurde. Dann bestätigte er offiziell sein Recht, ohne Maulkorb herumzulaufen (da das Tier harmlos war, wurde es von den örtlichen Behörden bereits seit Jahren -geduldet-). Schließlich verlieh er ihm am 9. November 1957 in Anwesenheit zahlreicher Mitbürger und der ergriffenen Witwe Sorianis eine Goldmedaille. Im selben Jahr beschloss die Gemeinde von Borgo San Lorenzo, Fido mit einem Denkmal zu ehren, das auf der zentralen Piazza Dante aufgestellt wurde, wo es noch heute steht. Im gleichen Zeitraum erregte Fido das Interesse der italienischen Medien: Verschiedene Zeitschriften veröffentlichten die Geschichte des Hundes.

Fido starb am 9. Juni 1958. Die Nachricht wurde von der florentinischen Tageszeitung -La Nazione- mit einer vierspaltigen Schlagzeile bekannt gegeben. Am 22. Juni gedachte -La Domenica del Corriere- Fido mit einem bewegenden Titelbild, das den sterbenden Hund am Straßenrand zeigte, zusammen mit dem Bus, auf den er jeden Tag wartete. Damit er endlich wieder mit seinem Herrn vereint werden konnte, wurde Fido außerhalb des städtischen Friedhofs, wo auch die sterblichen Überreste von Carlo Soriani ruhen, begraben.-

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Haben Sie noch Fragen? Bitte melden Sie sich bei uns!

Sie können uns entweder per E-Mail kontaktieren:

schuetzt-das-leben-ev@web.de

oder via Instagram: tierschutz_schuetzt_das_leben
oder via Facebook: schuetztdasleben

Gerne beantworten wir Ihre Fragen und begleiten Sie auf der Suche nach dem geeigneten Hund für Sie!

Der Anbieter "Schützt das Leben e.V." besitzt eine Erlaubnis nach §11 Tierschutzgesetz und garantiert die Durchführung und/oder Dokumentation der gesetzlich vorgeschriebenen Maßnahmen zur Tiergesundheit vor Abgabe eines Tieres. Diese tierärztlichen Behandlungen werden in den EU-Heimtierausweis oder Impfpass eingetragen, welchen der neue Besitzer bei Übergabe des Tieres ausgehändigt bekommt.
Eigenschaften
kinderlieb, für Familien geeignet, für Senioren geeignet, verträglich mit Rüden, verträglich mit Hündinnen
Buchtipp:
Kontaktformular
Betreff:
"Der treue FIDO sucht sein Zuhause! "

Name:*
Strasse:
PLZ / Ort:*
Telefon:
E-Mail:*
Bemerkung:*

Verifizierung:*
Bitte folgende Rechenaufgabe lösen:
64 - 8 - 3 =

Eine Kopie der Anfrage an mich senden

*Pflichtfelder
Ihre Daten werden sicher per SSL-Verschlüsselung übertragen. Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie zugleich unsere AGB und Datenschutzerklärung.

<< Zurück