Anzeige-Nr. 1674036
vom 02.08.2022
58 Besucher

Vegas - wartet auf Sardinien

Facebook Twitter
Drucken
Profil
Pflegestelle gesucht 
Tierart:

Hund (über 50 cm)

Rasse:

Fonnese-Mischling (Mischling)

Geschlecht:
männlich / kastriert
Alter:
9 Monate

Aufenthalt:
Tierheim
Land:
Italien
Anbieterinformation
RSS-Feed abonnieren
Erlaubnis nach §11 Tierschutzgesetz
Streunerherzen e.V. 
50321 Brühl

Telefon: 0177 3268509


Beschreibung
Steckbrief:

Name: Vegas
Geboren: ca. 01.02.2021
Rasse: Fonnese-Mischling
Geschlecht: männlich
Schulterhöhe: ca. 52 cm (im Wachstum)
Gewicht: ca. 17 kg (im Wachstum)
Kastriert: ja
Geimpft: ja
Gechippt: ja
Entwurmt: ja
Farbe: weiß
Mittelmeercheck: folgt nach Einreise
Krankheiten: keine bekannt
Katzenverträglich: unbekannt
Hundeverträglich: ja
Kinder: ja
Handicap: nein
Aufenthalt: Private Pflegestelle, Sardinien
Zuhause: ja
Pflegestelle: ja
Paten: nein
Notfall: nein
Geeignet für: erfahrene Hundehalter
Garten: ja
Zweithund: gerne, kein Muss
Hundeschule: bedingt
Jagdtrieb: unbekannt
Schutzgebühr: 475 Euro


Vegas – beschmust prominenten Besuch!

Vince und Vegas wurden im Hinterland von Sardinien gefunden. Dort lebten sie auf sich alleine gestellt.

Touristen - im Camper unterwegs, fanden die beiden jungen Hunde.
Vegas hatte eine klaffende Fleischwunde an der Pfote, es bewegten sich bereits die Maden darin.

Sie fragten in der weitläufigen Nachbarschaft herum, keiner wollte diese beiden Buben kennen.

Dem Paar war klar, mit den Maden in der Pfote war es um Vegas nicht gut bestellt, also machten sie sich auf die Suche nach einem Tierarzt.
In einem Ort, circa 30 km entfernt, hatten sie endlich einen Tierarzt gefunden, zum Glück war dieser auch bereit, mit beiden an den Fundort zurückzufahren.

Vegas wurden die Maden aus der Wunde entfernt und er bekam ein Langzeitantibiotika gespritzt.
Der Tierarzt versprach den Touristen, in zwei Tagen zurückzukehren und nach den beiden Hunden zu sehen.

Der Urlaub war kurz und so fuhren die beiden davon, mit einem undefinierbaren Gefühl.

Nach einem Tag im Süden wurden wir kontaktiert, die Hunde und die dort vorgefundene Situation gingen den beiden nicht mehr aus dem Kopf.

Bei einem Touristennotruf entstehen viele Fragen:
Wo genau wurden die Hunde gesehen?
Waren die Hunde – der Hund- verletzt?
Wenn es Welpen sind, gibt es eine Mutter dazu oder wurden noch Geschwister gesichtet?

Nicht jeder Hund ohne Halsband hat automatisch keinen Besitzer. Herdenschutzhunde bleiben alleine bei der Herde, viele Hunde werden draußen gehalten, sie bewegen sich frei ohne erkennbares Zeichen, leider auch oft ohne Microchip.

Erst wenn alle Fragen beantwortet sind, Anwohner befragt, die Umgebung abgesucht wurde, kann man sich ein umfassendes Bild machen.
Und dann kommt das größte aller Fragezeichen, sind die Touristen bereit, selbst aktiv zu werden?

Im Falle von Vince und Vegas sind die beiden sogar über 150 km zurückgefahren, nur um unsere Fragen zu beantworten.
Ein Telefonat mit dem Tierarzt ergab, diese beiden Hunde kennt niemand und keiner möchte sie.

Als die Touristen zurückkamen, warteten beide schon schwanzwedelnd.
Eine kurze Erfrischung im Fluss und schon sprangen die beiden in den Camper.

Die Touristen sind abgereist, Vince und Vegas sind in unserer privaten Pension Olimpo untergebracht.

Nachdem alle Wunden verheilt sind, die Quarantäne überstanden, dürfen sie nun mit den anderen Junghunden toben.

Der aufgeschlossene Wirbelwind Vegas bekam Ende September prominenten Besuch von der Moderatorin Simone Sombecki von „Tiere suchen ein Zuhause“. Sie war zum Dreh mit den STREUNERHerzen angereist und lernte hier Vegas kennen.

Eigentlich sollten die Hunde ein wenig Hintergrundmaterial liefern, wie sie rumtollen, rennen und sich bewegen.
Doch Vegas nutze die Chance und schmiss sich an Simone. Immer wieder ignorierte er lieber seine Artgenossen und nahm jede Aufmerksamkeit durch Simone mit.
Immer wieder mussten wir kurz abbrechen, weil unser Oberschmuser sich auf sie stürzte und abschmuste.

So sind ein paar tolle Bilder von Vegas entstanden, die seinen Charakter gut zeigen.
Er ist unglaublich menschenbezogen, freundlich und sportlich.

Da wir vermuten, dass in beiden der Herdenschutzhund/Fonnese mitgewirkt hat, suchen wir ein artgerechtes Zuhause mit folgenden Kriterien:
- Möglichst freistehendes Haus mit großzügigem Gartengrundstück, sicher und hoch eingezäunt.
- Klare Menschen, die in ihrer Kommunikation mit dem Hund konsequent und eindeutig sind.
- Hundeerfahrene Menschen.
- Menschen, die keine Befehlsempfänger suchen, sondern einen Hund, der sehr selbstständig denkt und handelt.
- Menschen, die Vertrauen gegen Vertrauen setzen, um eine intensive Bindung mit dem Herdenschutzhund einzugehen.

http://www.streunerherzen.com/Infos/Hunde/Rassen/Maremmano.html

Ich freue mich auf Ihren Kontakt, berate Sie gerne über die Abwicklung der Adoption, die Rasse und die Mittelmeerkrankh


Die Informationen stammen von unseren sardischen Kollegen und Tierärzten vor Ort. Alle Hunde werden/wurden meistens mehrfach von den Vermittlern besucht und auch beurteilt - so gut dies in den jetzigen Lebensumständen möglich ist. Alter, Größen- und Gewichtsangaben können abweichen. Wir können keine weiteren Auskünfte im Umgang mit Kindern und Katzen geben, wenn hier „unbekannt“ angegeben ist. Krankheiten sind nicht bekannt, sofern keine Krankheit angegeben ist. Schlummernde Krankheiten sind natürlich immer möglich.

Der Anbieter "Streunerherzen e.V." besitzt eine Erlaubnis nach §11 Tierschutzgesetz und garantiert die Durchführung und/oder Dokumentation der gesetzlich vorgeschriebenen Maßnahmen zur Tiergesundheit vor Abgabe eines Tieres. Diese tierärztlichen Behandlungen werden in den EU-Heimtierausweis oder Impfpass eingetragen, welchen der neue Besitzer bei Übergabe des Tieres ausgehändigt bekommt.
Eigenschaften
für Familien geeignet, nur für hundeerfahrene Menschen geeignet, für behinderte Menschen geeignet, verträglich mit Rüden, verträglich mit Hündinnen
Dieses Tier benötigt eine Pflegestelle. Eine Pflegestelle dient dazu, ein Tier vorübergehend aufzunehmen, zu pflegen und zu füttern bis eine neue Familie gefunden wurde. In der Regel erfolgt durch die für das Tier zuständige Tierschutzorganisation eine Vorkontrolle, ob das Tier artgerecht untergebracht werden kann und die Person/Personen über ausreichend Sachkunde verfügt/verfügen. Die Übernahme der Kosten für Futter, Ausstattung und evtl. Tierarztkosten ist individuell verschieden geregelt und muss mit der jeweiligen Tierschutzorganisation vereinbart werden. Für eine Kontaktaufnahme können Sie unten stehendes Formular verwenden.
Buchtipp:
Kontaktformular
Betreff:
"Vegas - wartet auf Sardinien"
Ich möchte diesem Tier ein neues Zuhause geben.
Ich möchte mich für dieses Tier als Pflegestelle anbieten.

Name:*
Strasse:
PLZ / Ort:*
Telefon:
E-Mail:*
Bemerkung:*

Verifizierung:*
Bitte folgende Rechenaufgabe lösen:
8 - 2 + 20 =

Eine Kopie der Anfrage an mich senden

*Pflichtfelder
Ihre Daten werden sicher per SSL-Verschlüsselung übertragen. Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie zugleich unsere AGB und Datenschutzerklärung.

<< Zurück