Anzeige-Nr. 1677802
vom 07.08.2022
103 Besucher

FATINA

Facebook Twitter
Drucken
Profil
Pflegestelle gesucht Paten gesucht 
Tierart:

Hund (30 bis 50 cm)

Rasse:

Mischling (Mischling)

Geschlecht:
weiblich / kastriert
Alter:
6 Jahre

Aufenthalt:
Pflegestelle
Land:
Deutschland
Bundesland:
Nordrhein-Westfalen
Anbieterinformation
RSS-Feed abonnieren
Erlaubnis nach §11 Tierschutzgesetz
SardinienHunde e.V. 
93051 Regensburg

Telefon: k.A. - Bitte nutzen Sie das nachfolgende Kontaktformular.


Beschreibung
FATINA – eine Fee hatte Glück

Fatina kommt im September 2022 auf eine Pflegestelle.....

STECKBRIEF:
Geburtsdatum: 01.06.16
Chip: ja
Rasse: Mischling (Herdenschutzhund)
Geschlecht: weiblich
Schulterhöhe: knapp ca. 50 cm
Kastriert/sterilisiert: ja
Handicap: Leishmaniose
Katzenverträglichkeit: unbekannt
Jagdtrieb: unbekannt
Mittelmeercheck: nach Einreise
Impfstatus: Grundimmunisierung


Update Juni 2022:

Leider gibt es keine guten Neuigkeiten von Fatina.

Die bereits im September festgestellte, dramatische Entwicklung hat sich weiter fortgesetzt.

Fatina wurde inzwischen wieder aus dem Gehege nach vorne auf die piazza geholt.
Fatina ist NOCH dicker geworden und auch die Leishmaniose ist wieder aktiv.
Auf diese Behandlung reagiert sie gut, allerdings hat Fatina noch weiter an Gewicht zugelegt.
Wie auch bei unserer Pastorella können die Tierärzte vor Ort leider keine konkrete Diagnose stellen, die Werte der Schilddrüse sind in Ordnung.

Sobald man die piazza betritt, kommt Fatina gleich angelaufen und weicht einem dann nicht mehr von der Seite. Eine so liebe und anschmiegsame Hündin, ihre Augen sagen HOL MICH HIER RAUS!!!

Nichts lieber als DAS möchten wir tun und deshalb starten wir erneut einen Hilferuf für diese tolle Maus, die SO dringend nach Deutschland ausreisen muss.

Es muss nicht direkt die Endstelle sein, auch ein Pflegestellenangebot wird sehr gerne angenommen um schnellstmöglich weitere Diagnostik starten zu können.

Halte durch Fatina!!!

UPDATE 20.09.21

Mit großer Traurigkeit und blankem Entsetzen mussten wir bei unserem heutigen Besuch im Gehege von Fatina deren dramatische Entwicklung feststellen.

Fatina war nicht mehr wiederzuerkennen.....

Nachdem Fatina gut auf die Behandlung der Leishmaniose angesprochen hatte, war es auch irgendwann vorbei mit dem privilegierten Leben auf der piazza und Fatina wurde in eines der großen, hinteren Gehege gebracht.

Am Anfang hielt sie sich noch tapfer, aber irgendwann hat sie in diesem Jahr dann den Schalter umgelegt und sich aufgegeben

Mit etlichen Kilos zu viel auf dem Rippen und einer großen Teilnahmslosigkeit lässt sie alles um sich herum passieren. Nichts ist mehr zu sehen von dem kleinen Zicklein, das manchmal Haare auf den Zähnen hatte.
Für uns ein ALARMZEICHEN und allerhöchste Zeit, dass Fatina endlich ausreisen darf!!!

Fatina wurde uns im Mai 2019 von Touristen gemeldet, sie hatten die abgemagerte Hündin immer wieder nach Wasser und Futter suchend umherlaufen sehen. Da sie auch augenscheinlich in keinem guten Gesundheitszustand war und dringend untersucht und medizinisch versorgt werden musste, wurde Fatina in unserem Kooperationstierheim in Olbia aufgenommen.

Die ersten Untersuchungen ergaben, dass Fatina an Leishmaniose erkrankt war und sofort wurde die kostenintensive Behandlung eingeleitet. Weitere Laboruntersuchungen wurden in Auftrag gegeben und so konnte Fatina bestmöglich therapiert werden.
Fatina hat gut auf die Behandlung angesprochen und so geht es ihr nun schon viel besser. Auf der piazza, wo sie zusammen mit einigen anderen Hunden dieses „privilegierte“ Leben führen darf, ist sie sehr selbstbewusst und gibt auch gern den Ton an.
Menschen gegenüber ist sie zunächst ein kleines „Zicklein“, das aber dann bei entsprechendem Verhalten auch aus der Hand frisst;-)
Für Fatina ist es sehr wichtig ein geregeltes Leben führen zu können. Stress und Unruhe, wie sie hier vor Ort herrschen, sind bei ihrer Erkrankung nicht förderlich.
Purinarme Ernährung und regelmäßige Kontrollen verschiedener Parameter im Labor stehen auch auf ihrem Anforderungsbogen an DIE Menschen, die Fatina trotz ihrer Erkrankung eine 2. Chance geben wollen.

Wenn Sie Fatina einen Platz als Familienmitglied auf einer Pflegestelle oder Endstelle anbieten möchten, melden Sie sich bitte bei uns! Ferner übersenden wir Ihnen per E-Mail erste Informationen zu unserem Schützling sowie zur Vertragsgestaltung und Kosten.

Kontakt:

Sardinienhunde e.V.
E-Mail: kontakt@sardinienhunde.org

Sie haben Ihre Fellnase noch nicht gefunden?
Besuchen Sie doch unsere Homepage https://www.sardinienhunde.org/2-chance . Dort warten von unseren Kollegen vor Ort (Pflegern und Tierärzten).
noch viele unserer großartigen Schützlinge auf ein liebevolles Zuhause.

Die von uns in die Vermittlung genommenen Hunde kennen wir alle persönlich, die Beschreibung der Hunde schildert das aktuelle Verhalten bei unserem Kooperationspartner. Wertvolle Informationen dazu erhalten wir auch regelmäßig von unseren Kollegen vor Ort (Pflegern und Tierärzten).



Der Anbieter "SardinienHunde e.V." besitzt eine Erlaubnis nach §11 Tierschutzgesetz und garantiert die Durchführung und/oder Dokumentation der gesetzlich vorgeschriebenen Maßnahmen zur Tiergesundheit vor Abgabe eines Tieres. Diese tierärztlichen Behandlungen werden in den EU-Heimtierausweis oder Impfpass eingetragen, welchen der neue Besitzer bei Übergabe des Tieres ausgehändigt bekommt.
Eigenschaften
für Familien geeignet, für Senioren geeignet, nur für hundeerfahrene Menschen geeignet, verträglich mit Rüden, verträglich mit Hündinnen
Dieses Tier benötigt eine Pflegestelle. Eine Pflegestelle dient dazu, ein Tier vorübergehend aufzunehmen, zu pflegen und zu füttern bis eine neue Familie gefunden wurde. In der Regel erfolgt durch die für das Tier zuständige Tierschutzorganisation eine Vorkontrolle, ob das Tier artgerecht untergebracht werden kann und die Person/Personen über ausreichend Sachkunde verfügt/verfügen. Die Übernahme der Kosten für Futter, Ausstattung und evtl. Tierarztkosten ist individuell verschieden geregelt und muss mit der jeweiligen Tierschutzorganisation vereinbart werden. Für eine Kontaktaufnahme können Sie unten stehendes Formular verwenden.
Für dieses Tier können Sie eine Patenschaft übernehmen. Eine Patenschaft hilft den Tierschutzvereinen Tierarztkosten, die durch Impfungen, Operationen, Kastrationen etc. entstehen, zu finanzieren. Sie können jedoch auch eine Patenschaft in Form von Sachgeschenken übernehmen, d.h. Sie übersenden den jeweiligen Verein für ihr Patentier Grundausstattung, wie Napf, Decke, Halsband, Leine, Spielzeuge, Futter etc. oder Sie finanzieren diese Sachen. Ob Sie sich für eine monatliche Zahlung, eine Einmalzahlung oder eine Sachspende entscheiden, ist Ihnen überlassen - ihrem Patentier hilft jede Zuwendung. Den allgemeinen Ablauf der Patenschaft klären Sie bitte direkt mit der entsprechenden Tierschutzorganisation. Für eine Kontaktaufnahme können Sie unten stehendes Formular verwenden.
Buchtipp:
Kontaktformular
Betreff:
"FATINA"
Ich möchte diesem Tier ein neues Zuhause geben.
Ich möchte mich für dieses Tier als Pflegestelle anbieten.
Ich möchte für dieses Tier eine Patenschaft übernehmen.

Name:*
Strasse:
PLZ / Ort:*
Telefon:
E-Mail:*
Bemerkung:*

Verifizierung:*
Bitte folgende Rechenaufgabe lösen:
30 - 3 - 2 =

Eine Kopie der Anfrage an mich senden

*Pflichtfelder
Ihre Daten werden sicher per SSL-Verschlüsselung übertragen. Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie zugleich unsere AGB und Datenschutzerklärung.

<< Zurück