Anzeige-Nr. 1701138
vom 08.09.2022
18 Besucher

Husky - wartet im Rifugio Sardinien

Facebook Twitter
Drucken
Profil
Pflegestelle gesucht 
Tierart:

Hund (über 50 cm)

Rasse:

Deutsch-Kurzhaar-Larador-Mix (Mischling)

Geschlecht:
männlich
Alter:
2,5 Jahre

Aufenthalt:
Tierheim
Land:
Italien
Anbieterinformation
RSS-Feed abonnieren
Erlaubnis nach §11 Tierschutzgesetz
Streunerherzen e.V. 
50321 Brühl

Telefon: 0160/6374254


Beschreibung
Name: Husky
Geboren: ca. 10.10.19
Rasse: Deutsch Kurzhaar-Labrador- Mischling
Geschlecht: männlich
Schulterhöhe: ca. 54 cm
Gewicht: ca. 20 kg
Kastriert: nein
Geimpft: ja
Gechippt: ja
Entwurmt: ja
Farbe: braun/beige
Mittelmeercheck: folgt nach Einreise
Krankheiten: keine bekannt
Katzenverträglich: unbekannt
Hundeverträglich: ja
Kinder: unbekannt
Handicap: nein
Aufenthalt: Lauras Rifugio, Sardinien

Zuhause: ja
Pflegestelle: ja
Geeignet für: alle

Garten: ja
Zweithund: gerne, aber kein Muss
Hundeschule: ja

Jagdtrieb: unbekannt
Schutzgebühr: 500 €


Familienbande – Husky, der Fröhliche

Leider noch eine von diesen traurigen Geschichten, die sich immer wieder auf Sardinien wiederholen. Auch die Geschichte von Duma, Spina und Husky ist solch eine Geschichte. Aber so sehr sich die Geschichten auch zu wiederholen scheinen, so unterschiedlich sind sie doch und so viele einzelne individuelle Schicksale gibt es. Was uns aber immer wieder auffällt, wenn wir ins Rifugio von Laura fahren, alle diese kleinen Einzelschicksale sind freundlich, auf den Menschen fokussiert und freuen sich immer über eine kleine Abwechslung. Sei es ein neues Gesicht, ein neuer Geruch oder eine Hand, die streichelt oder abgeschleckt werden kann. Sie freuen sich immer und begrüßen einen ganz stürmisch und herzlich.

So auch Duma, Spina und Husky. Sie sind, seitdem man sie als Welpen gefunden hat, bei Laura. Voller Freude und Neugierde kamen sie an den Zaun, um uns zu begrüßen. Zu Beginn merkt man, dass sie noch etwas schüchtern und vorsichtig sind. Nur Husky begrüßt einen stürmisch und man sieht Duma und Spina an, sie beobachten ihren Bruder ganz genau. Aber das Eis ist bei den beiden Schwestern fremden Menschen gegenüber noch nicht ganz gebrochen. Aber woher sollen sie auch Vertrauen zu fremden Menschen haben? Sie kennen, seitdem man sie als Welpen gefunden hat, nur das Leben bei und mit Laura. Daher wünschen wir uns auch für sie ein liebevolles Heim, dessen Menschen viel Zeit, Fürsorge und Verständnis für die Situation der drei Geschwister mitbringen.

Husky ist im Gegensatz zu seinen beiden Schwestern hellbraun, hat aber auch dieses drahtige Fell, dass uns ein wenig an das typische Fell eines Deutsch - Kurzhaar Hundes erinnert. Er ist der Aufgeschlossenste von den Geschwistern und ist sehr lieb, fröhlich und freundlich. Auch Husky kennt es nicht, mit anderen Hunden,außer seinen Geschwistern,zusammenzuleben, weshalb wir hier über die Verträglichkeit nicht viel sagen können.

Update 15.05.22
Als ich die drei Hunde Mitte Mai besuchen durfte, fiel mir sofort auf, dass alle drei sehr freundliche und offene Hunde sind. Sie kamen ohne Scheu auf mich zu und waren sehr glücklich über die Abwechslung. Sie kamen schwanzwedelnd zu uns und forderten direkt Streicheleinheiten ein. Von der anfänglichen Scheu ist nichts mehr zu sehen. Alle drei finden den Kontakt zu Menschen toll und freuen sich, wenn man ihnen Liebe schenkt. Das Futter ist für sie immer noch eine große Leidenschaft, denn dafür haben sie die Streicheleinheiten doch glatt außer Acht gelassen. Alle drei Hunde begeisterten mich durch ihre immer fröhliche Art. Auch die damals noch etwas schüchterne Spina kam freudig auf mich zu. Sie ließ sich einmal komplett durchkraulen und legte sich dabei auf den Rücken.

Wir sind auf der Suche nach einer Familie, die sich bewusst ist, dass Husky noch viel lernen muss. Er braucht zu Beginn eine Eingewöhungszeit und muss langsam alles kennenlernen. Er ist vermutlich nicht stubenrein, kann nicht aleine bleiben und muss erst üben, an der Leine zu gehen. Wir wünschen und für Husky einen Garten, der gut umzäunt ist, sodass er sich frei bewegen kann.Wir können uns gut vorstellen, dass Husky nach der Eingewöhnungszeit Spaß an verschiedenen Aktivitäten, wie zum Beispiel Agility, Mantrailing oder aufregende Spaziergänge, haben wird. Wenn er erst einmal in seiner neuen Familie angekommen ist, wird er dankbar sein und es seinen Menschen jeden Tag zeigen.

Haben Sie sich in den schönen Rüden verliebt? Dann melden Sie sich schnell bei seiner Vermittlerin, damit Husky so schnell wie möglich zu Ihnen reisen kann.

Wir vermitteln bundesweit. Die Koffer sind gepackt und Husky kann nach DE ausreisen.

Ihr Ansprechpartner:
STREUNERHerzen e.V.
Charleen Struckmeier
01606374254
charleen.struckmeier@streunerherzen.com

Alle Angaben sind Informationen von unseren sardischen Kollegen und TA vor Ort. Alle Hunde wurden meistens mehrfach von den Vermittlern besucht und auch beurteilt, so gut dies in den jetzigen Lebensumständen möglich ist. Alter und Größen- sowie Gewichtsangabe können abweichen. Wir können keine weiteren Auskünfte im Umgang mit Kindern und Katzen geben, wenn hier -unbekannt- angegeben ist. Krankheiten sind nicht bekannt, sofern keine Krankheit angegeben ist. Schlummernde Krankheiten sind natürlich immer möglich. Wir sprechen hier von Tieren, die von der Straße kommen, ausgesetzt werden und bis dahin überhaupt keine tierärztliche Fürsorge erhalten haben.

Der Anbieter "Streunerherzen e.V." besitzt eine Erlaubnis nach §11 Tierschutzgesetz und garantiert die Durchführung und/oder Dokumentation der gesetzlich vorgeschriebenen Maßnahmen zur Tiergesundheit vor Abgabe eines Tieres. Diese tierärztlichen Behandlungen werden in den EU-Heimtierausweis oder Impfpass eingetragen, welchen der neue Besitzer bei Übergabe des Tieres ausgehändigt bekommt.
Eigenschaften
für Familien geeignet, für Hundeanfänger geeignet, für behinderte Menschen geeignet, verträglich mit Rüden, verträglich mit Hündinnen
Dieses Tier benötigt eine Pflegestelle. Eine Pflegestelle dient dazu, ein Tier vorübergehend aufzunehmen, zu pflegen und zu füttern bis eine neue Familie gefunden wurde. In der Regel erfolgt durch die für das Tier zuständige Tierschutzorganisation eine Vorkontrolle, ob das Tier artgerecht untergebracht werden kann und die Person/Personen über ausreichend Sachkunde verfügt/verfügen. Die Übernahme der Kosten für Futter, Ausstattung und evtl. Tierarztkosten ist individuell verschieden geregelt und muss mit der jeweiligen Tierschutzorganisation vereinbart werden. Für eine Kontaktaufnahme können Sie unten stehendes Formular verwenden.
Buchtipp:
Kontaktformular
Betreff:
"Husky - wartet im Rifugio Sardinien"
Ich möchte diesem Tier ein neues Zuhause geben.
Ich möchte mich für dieses Tier als Pflegestelle anbieten.

Name:*
Strasse:
PLZ / Ort:*
Telefon:
E-Mail:*
Bemerkung:*

Verifizierung:*
Bitte folgende Rechenaufgabe lösen:
8 + 10 - 4 =

Eine Kopie der Anfrage an mich senden

*Pflichtfelder
Ihre Daten werden sicher per SSL-Verschlüsselung übertragen. Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie zugleich unsere AGB und Datenschutzerklärung.

<< Zurück