Anzeige-Nr. 1759348
vom 22.11.2022
287 Besucher
Hinweis von "Hundepfoten in Not e.V. - Niedersachsen":
Damit wir unsere “Tierschutzarbeit” auch in Corona-Zeiten weiterhin vernünftig ausführen können, sind wir auf finanzielle Unterstützung angewiesen und freuen uns über Ihre Hilfe! Bitte teilen Sie uns mit, wenn Sie eine Spendenquittung benötigen.

Athena - schwer verletzt liegengelassen

Facebook Twitter
Drucken
Kontaktformular
Spende für Hundepfoten in Not e.V. - Niedersachsen

Profil
NOTFALL Pflegestelle gesucht Paten gesucht 
Tierart:

Hund (30 bis 50 cm)

Rasse:

Griffon bleu de Gascogne (reinrassig)

Geschlecht:
weiblich / kastriert
Alter:
4 Jahre

Aufenthalt:
Tierheim
Land:
Spanien
Anbieterinformation
RSS-Feed abonnieren
Erlaubnis nach §11 Tierschutzgesetz
Spende für Hundepfoten in Not e.V. - Niedersachsen
Hundepfoten in Not e.V. - Niedersachsen 
- -

Telefon: k.A. - Bitte nutzen Sie das nachfolgende Kontaktformular.


Beschreibung
Athena wurde von einem Auto erfasst und schwer verletzt. Ihr Jäger hatte sie in der Nähe einer Straße angebunden, die Hündin hatte sich losgerissen, lief auf die Straße und wurde von einem Auto erfasst. Die Fahrerin verständigte zwar die Polizei, aber nur weil sie den Schaden an ihrem Wagen reguliert haben wollte, um das verletzte Tier kümmerte sie sich nicht. Die Polizei machte den Halter ausfindig, der sich allerdings auch nicht um seine Hündin kümmern wollte. Ein Jagdhund ist halt nichts wert und ein verletztes Tier behandeln zu lassen kommt gar nicht erst infrage. Aber wenigstens hat der Jäger Athena nicht selbst irgendwo -entsorgt-, sondern unseren spanischen Tierschutzkollegen überlassen. Die brachten die 4-jährige Jagdhündin sofort zum Tierarzt. Ein Hinterlauf ist gebrochen, ganz knapp unterhalb der Hüfte. Das ist nicht einfach zu behandeln, aber die Ärzte wollen versuchen, ihr Bein zu erhalten. Die Alternative wäre eine sofortige Amputation, aber ein Orthopäde hat die Hündin gründlich untersucht und sieht eine Chance, dass ihr Bein gerettet werden kann.

Wenn es gut läuft, wird Athenas Bein wieder voll einsatzfähig, aber es können auch dauerhafte Beeinträchtigungen zurück bleiben. Auch wenn es keine Garantie dafür gibt, dass Athenas Bein wieder voll einsatzfähig wird, so wollten wir ihr die Chance auf jeden Fall geben. Und bis jetzt sieht es recht gut aus. Athena hat die Operation gut überstanden, die Bruchstelle wurde mit Platten fixiert und stabilisiert. Nach wenigen Tagen konnte Athena zu ihrer spanischen Pflegefamilie umziehen und wird dort liebevoll versorgt.

Da die Hündin noch sehr geschwächt ist, können unsere Kollegen nichts weiter über sie sagen, außer dass sie bereits in der Tierklinik alle mit ihrer liebenswürdigen Art verzaubert hat. Sie lässt alle Untersuchungen problemlos zu und ist eher sanft und zurückhaltend. Hunde der Rasse Griffon bleu de Gascogne (spanisch: Grifon Azul de Gascuna) gelten als sehr menschenfreundlich und anhänglich, aber sie sind auch sehr bewegungsfreudig und ausdauernd. Wir hoffen, dass auch Athena ihre Beweglichkeit zurück erhält, denn mit ihren 4 Jahren hat sie ihr Hundeleben eigentlich erst noch vor sich.

Wir gehen davon aus, dass Athena nachdem die Bruchstelle verheilt ist, weitere Behandlungen wie beispielsweise Physiotherapie benötigt. Daher wünschen wir uns für die tapfere Hündin ein liebevolles Zuhause, in dem sie so angenommen wird, wie sie ist und ihre Behandlungen fortgesetzt werden.

Unsere Ansprechpartnerin informiert Sie gerne über Athenas Zustand und die mögliche, weitere Behandlung.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Spendern, die durch ihren Beitrag Athenas Operation ermöglicht haben.

Hier finden Sie ein kleines Tagebuch von Athena:

https://hundepfoten-in-not.net/forum/topic/athena-wurde-angefahren-und-schwer-verletzt/

Dieser Hund sucht noch eine Pflegestelle. Informationen zum Thema 'Pflegehund' finden Sie unter diesem Link:

https://hundepfoten-in-not.de/infothek/pflegestelleninformation/

Falls Sie sich vorstellen könnten, diesen Hund zu sich in Pflege zu nehmen, bis er ein endgültiges Zuhause gefunden hat, wenden Sie sich bitte an die angegebene Kontaktadresse.

PATENSCHAFT: Patentante oder Patenonkel dringend gesucht!
Falls Sie für 'Athena' eine Patenschaft übernehmen möchten, so füllen Sie bitte unser Patenschaftsformular aus. Kopieren Sie bitte folgenden Link:

https://zergportal.de/baseportal/Patenschaften/Antrag&Id=911417

geb. ca. 09/2018
Schulterhöhe: ca. 50 cm / 20 kg

Impfungen: Vollständig grundimmunisiert, gechipt, mit EU-Pass, Test auf Mittelmeererkrankungen wird vor Ausreise angefordert.

Schutzgebühr: 425,-- € inkl. 75 € Transportkostenanteil

Organisation/Verein: Hundepfoten in Not e. V.
Kontaktperson: Susann Schleip
Email: schleip@hundepfoten-in-not.de
Telefon: 036202/785697 ab 18.00 Uhr
Webseite: www.hundepfoten-in-not.de

Der Anbieter "Hundepfoten in Not e.V. - Niedersachsen" besitzt eine Erlaubnis nach §11 Tierschutzgesetz und garantiert die Durchführung und/oder Dokumentation der gesetzlich vorgeschriebenen Maßnahmen zur Tiergesundheit vor Abgabe eines Tieres. Diese tierärztlichen Behandlungen werden in den EU-Heimtierausweis oder Impfpass eingetragen, welchen der neue Besitzer bei Übergabe des Tieres ausgehändigt bekommt.
Eigenschaften
für Familien geeignet, für Hundeanfänger geeignet, verträglich mit Rüden, verträglich mit Hündinnen
Dieses Tier benötigt eine Pflegestelle. Eine Pflegestelle dient dazu, ein Tier vorübergehend aufzunehmen, zu pflegen und zu füttern bis eine neue Familie gefunden wurde. In der Regel erfolgt durch die für das Tier zuständige Tierschutzorganisation eine Vorkontrolle, ob das Tier artgerecht untergebracht werden kann und die Person/Personen über ausreichend Sachkunde verfügt/verfügen. Die Übernahme der Kosten für Futter, Ausstattung und evtl. Tierarztkosten ist individuell verschieden geregelt und muss mit der jeweiligen Tierschutzorganisation vereinbart werden. Für eine Kontaktaufnahme können Sie unten stehendes Formular verwenden.
Für dieses Tier können Sie eine Patenschaft übernehmen. Eine Patenschaft hilft den Tierschutzvereinen Tierarztkosten, die durch Impfungen, Operationen, Kastrationen etc. entstehen, zu finanzieren. Sie können jedoch auch eine Patenschaft in Form von Sachgeschenken übernehmen, d.h. Sie übersenden den jeweiligen Verein für ihr Patentier Grundausstattung, wie Napf, Decke, Halsband, Leine, Spielzeuge, Futter etc. oder Sie finanzieren diese Sachen. Ob Sie sich für eine monatliche Zahlung, eine Einmalzahlung oder eine Sachspende entscheiden, ist Ihnen überlassen - ihrem Patentier hilft jede Zuwendung. Den allgemeinen Ablauf der Patenschaft klären Sie bitte direkt mit der entsprechenden Tierschutzorganisation. Für eine Kontaktaufnahme können Sie unten stehendes Formular verwenden.
Kontaktformular
Betreff:
"Athena - schwer verletzt liegengelassen"
Ich möchte diesem Tier ein neues Zuhause geben.
Ich möchte mich für dieses Tier als Pflegestelle anbieten.
Ich möchte für dieses Tier eine Patenschaft übernehmen.

Name:*
Strasse:
PLZ / Ort:*
Telefon:
E-Mail:*
Bemerkung:*

Verifizierung:*
Bitte folgende Rechenaufgabe lösen:
17 - 8 + 9 =

Eine Kopie der Anfrage an mich senden

*Pflichtfelder
Ihre Daten werden sicher per SSL-Verschlüsselung übertragen. Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie zugleich unsere AGB und Datenschutzerklärung.

<< Zurück