Anzeige-Nr. 2154744
vom 24.02.2024
54 Besucher

Maryna - kleines Bärchen sucht Familie

Facebook Twitter
Drucken
Kontaktformular
Spende für pro-canalba e.V.
Profil
Tierart:

Hund (über 50 cm)

Rasse:

Maremmano Mischling (Mischling)

Geschlecht:
weiblich
Alter:
5 Monate (geb. 26.10.2023)

Aufenthalt:
Tierheim
Land:
Italien
Anbieterinformation
RSS-Feed abonnieren
Erlaubnis nach §11 Tierschutzgesetz
Spende für pro-canalba e.V.
pro-canalba e.V. 
32278 Kirchlengern

Telefon: 0179-6606 200


Beschreibung
Maryna - Vier kleine Bärchen suchen dringend Familien


Maryna, unser niedliches, etwas mehr als drei Monate altes Hundekind (Stand Februar 2024), darf jeden Tag, 24/7, mit ihren drei Schwestern Malayka, Malva und Mirielle zusammen sein. Sie können zusammen spielen, etwas herumrennen, aneinander gekuschelt die kalten Nächte besser aushalten, sich vielleicht gemeinsam wundern, in was für eine Welt sie wohl geboren worden seien. Das sind die guten Nachrichten. Ansonsten gibt es von da, wo die vier süßen, noch etwas bärchenhaft wirkenden Hundemädchen sind, nicht viel Schönes zu berichten. Nein, im Grunde genommen eigentlich gar nichts Schönes. Oder gilt «die Hunde erhalten regelmäßig (minderwertiges) Futter» als positive Meldung? Eben.

Die vier Prinzessinnen sind Ende Oktober 2023 auf die Welt gekommen; wo, wie oder bei wem wissen wir nicht. Nach drei Monaten kamen sie in ein schreckliches Hunde(gefangenen)lager, von wo es in der Regel kein Entrinnen mehr gibt - ausser, man hat die große gütige Glücksfee an seiner Seite und darf von den mit uns befreundeten Tierschützern besucht werden. Und das ist Maryna und ihren Schwesterchen am 6. Februar 2024 widerfahren. Dieser 6. Februar könnte als zweiter Geburtstag in die Biografien der vier Hundekinder eingehen, denn vielleicht war das der Anfang vom guten Ende. Dem Ende der Gefangenschaft, auf die ein langes und glückliches Leben in einer liebevollen Familie folgt.

Maryna wird von den Tierschützern als lieb, gesellig, und etwas schüchtern beschrieben. Sie scheine noch nicht viel vom Vertrauen in die Menschen verloren zu haben und verhalte sich wie ein ganz gewöhnlicher Welpe. Spielen, Nickerchen machen, fressen, wieder spielen etc., so in etwa wird auch der Tagesablauf von Maryna sein. Die Tierschützer haben die vier Schwestern knappe zwei Wochen, nachdem diese im Lager angekommen waren, besuchen dürfen. Vielleicht hat Maryna in dieser kurzen Zeit noch nicht gemerkt, dass etwas nicht stimmt. Vielleicht war ihr kurzes Leben davor noch schwieriger oder von noch mehr Entbehrungen geprägt. Wir vermuten aber stark, dass Marynas Unbeschwertheit bald einmal aufgebraucht sein wird. Dass sie wie so viele der Hunde, die am selben schrecklichen Ort eingesperrt sind, an der scheinbar ausweglosen Situation psychisch zugrunde gehen wird. Krank wird vom schlechten Futter, der fehlenden medizinischen Betreuung oder menschlichen Ansprache, der Langeweile und Ödnis, der Traurigkeit und Hoffnungslosigkeit. Die Hunde sind in kleinen Betonboxen eingesperrt, ohne jemals eine Wiese unter ihren Pfoten spüren zu dürfen. Niemand beschäftigt sich mit ihnen, der Lärmpegel aus heulenden, weinenden, jammernden, bellenden Hunden ist dauerhaft hoch. Viele Tiere kommen mit der Enge der Kerker nicht zurande - Maryna ist immerhin ein Maremmano Mischling, ein Herdenschutzhund, der bewacht, Verantwortung übernimmt, selbständig handelt und Entscheidungen trifft, dafür wurde er gezüchtet. Aber egal ob Maremmane oder Chihuahua, kein Hund sollte ein solches «Leben» leben müssen, denn es ist nichts anderes als Tierquälerei.

Aus den genannten Gründen sind wir auf der dringenden Suche nach einer Für-immer-Familie für Maryna. Wo sie Hund sein darf, wo ihr die Regeln des Zusammenlebens Hund-Mensch beigebracht werden, wo ihr Napf jeden Tag mit leckerem Futter gefüllt wird, wo sie unbeschwert spielen, laufen, dösen darf und endlos geliebt wird. Ihre Menschen sollten in einem ländlichen Umfeld in einem Haus mit hundesicher eingezäuntem Garten wohnen und sich mit Herdenschutzhunden auskennen oder willens sein, dies zu lernen. Bitte lesen Sie dazu auch unser Merkblatt: https://www.pro-canalba.eu/auslandstierschutz/herdenschutzhunde/ Und dann kontaktieren Sie bitte schnellstmöglich Marynas Vermittlerin, damit die kleine Große schon mit dem nächsten Transport zu Ihnen kommen darf.

Besuchen Sie Maryna auch auf unserer Homepage www.pro-canalba.eu

Weitere Informationen:
Alter: 26.10.2023
Schulterhöhe: eher groß werdend
Kastriert: nein
Krankheiten: keine bekannt, gechipt, geimpft
Schutzgebühr: 395 € + 90 € Transportkostenbeteiligung
Vermittlung: Bundesweit, A, CH
Aufenthaltsort: Italien
Organisation: pro-canalba e.V.
Ansprechpartner: Margot Wolfinger
eMail: margot.wolfinger@pro-canalba.eu
Telefon: 0179-6606 200

Der Anbieter "pro-canalba e.V." besitzt eine Erlaubnis nach §11 Tierschutzgesetz und garantiert die Durchführung und/oder Dokumentation der gesetzlich vorgeschriebenen Maßnahmen zur Tiergesundheit vor Abgabe eines Tieres. Diese tierärztlichen Behandlungen werden in den EU-Heimtierausweis oder Impfpass eingetragen, welchen der neue Besitzer bei Übergabe des Tieres ausgehändigt bekommt.
Eigenschaften
für Familien geeignet, nur für hundeerfahrene Menschen geeignet, verträglich mit Hündinnen
Kontaktformular
Betreff:
"Maryna - kleines Bärchen sucht Familie"

Name:*
Strasse:
PLZ / Ort:*
Telefon:*
E-Mail:*
Bemerkung:*

Verifizierung:*
Bitte folgende Rechenaufgabe lösen:
25 - 5 + 6 =

Eine Kopie der Anfrage an mich senden

*Pflichtfelder
Ihre Daten werden sicher per SSL-Verschlüsselung übertragen. Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie zugleich unsere AGB und Datenschutzerklärung.

<< Zurück