Anzeige-Nr. 755288
vom 07.06.2018
325 Besucher

Vidor von kettenlos

Facebook Google+ Twitter
Drucken
Profil
Tierart:

Hund (30 bis 50 cm)

Rasse:

Mischling (Mischling)

Geschlecht:
männlich
Alter:
1 Jahr

Aufenthalt:
Tierheim
Land:
Ungarn
Anbieterinformation
RSS-Feed abonnieren
Erlaubnis nach §11 TierschutzgesetzKettenlos e.V. - R. Petersen 
24991 Großsoltholz

Telefon: 04821-957067


Beschreibung
Rasse: Mischling
Geschlecht: Rüde
Geboren: 22.06.2017 (geschätzt)
Farbe: beige
Impfungen: Ja
Kastriert: Ja
Chip: Ja
Anlagehund: Nein
Schulterhöhe: ca. 45 cm
Aufenthaltsort: Tatabánya in Ungarn

Update 04.06.2018: Vor Monaten schon hätte Vidor sein neues Zuhause bei einer lieben Familie beziehen und an ihrer Seite die Welt für sich entdecken können. Stattdessen mussten er und seine Geschwister ein wahres Märthyrium durchleben, was den hübschen Rüden fast das Leben gekostet hätte.

Denn plötzlich entpuppte sich der ursprüngliche Finder als eigentlicher Besitzer der Mutterhündin, der die vom Tierheim behandelten und geimpften Junghunde nicht mehr rausrücken wollte. Aber statt sich um sie zu kümmern, ließ er sie so gut wie unversorgt auf einem zugemüllten und verlassenen Grundstück immer mehr verwildern.

Dass die Hunde so lange fast ohne Nahrung und Wasser durchgehalten haben, grenzt beinahe an ein Wunder, denn auch die Versorgung durch den Zaun wurde den Tierheimmitarbeitern durch die Nachbarn verwehrt. Zu allem Unglück verletzte sich Vidor auch noch am Bein, war dadurch beim Kampf ums Überleben seinen Geschwistern deutlich unterlegen und gab irgendwann auf.

Quasi in letzter Minute konnte der Jungspund mit zweien seiner Geschwister gerettet werden. Obwohl er sofort tierärztlich behandelt wurde und Infusionen bekam, war längere Zeit nicht klar, ob er das überleben würde. Vidor war in einem fürchterlichen Zustand, nur noch Fell und Haut hielten seine Knochen zusammen.

Inzwischen hat er sich berappelt und sein wieder aufgeflammter Lebenswille hat sein Übriges dazu getan. Er ist immer noch sehr dünn und schlacksig und es wird noch einige Zeit dauern, bis er wieder vernünftig Muskeln aufgebaut hat. Darauf muss auch seine neue Familie Rücksicht nehmen und ihn langsam und ohne Überforderung an regelmäßige Gassigänge heranführen und neue Kondition aufbauen.

Natürlich hat die ganze Geschichte auch psychische Spuren bei Vidor hinterlassen, so ist er in vielen Situationen noch unsicher und zurückhaltend. In der vertrauten Umgebung seines Zwingers sucht er aber gerne den Kontakt und fordert auch seine Streicheleinheiten ein.

Ein freundlicher und umgänglicher Artgenosse an seiner Seite, würde Vidor sicher die Eingewöhnung sehr erleichtern und ihm Halt, Sicherheit und Orientierung bieten. Optimal wäre für ihn ein ruhigeres Zuhause bei Menschen, die sensibel auf ihn eingehen und ihn mit sanfter Hand zurück in ein normales Hundeleben voller Liebe, Vertrauen und Geborgenheit führen können.

Vorgeschichte: So gut versteckt brachte eine streunende Hündin ihre Welpen in einem Garten zur Welt, dass sie erst entdeckt wurden, als sie schon fünf Wochen alt waren. Da es dem Gartenbesitzer nicht gelang, für Mutter und Welpen ein neues Zuhause zu finden, wandte er sich schließlich an das Tierheim und bat um Vermittlungshilfe.

Inzwischen ist die Bande selbständig genug, sodass Mutter Nancy zur Kastationsnachsorge ins Tierheim umsiedeln konnte. Für Vidor und seine Geschwister ist dort aber kein Platz und so harren sie weiter im Garten aus und werden dort versorgt.

So bleibt Vidor zwar vorerst die Unterbringung hinter Gittern erspart und er kann lustig mit seinen Geschwistern im Garten herumtollen, aber mit den sinkenden Temperaturen ist das auf Dauer auch kein Zuckerschlecken.

Zudem fehlt viel menschliche Ansprache und Streicheleinheiten, auf die der Jungspund auch ungerne verzichtet.

Deshalb würden wir uns genauso sehr wie Vidor eine rasche Ausreise in sein neues Zuhause wünschen. Als geliebtes Familienmitglied möchte er die Welt an der Seite seiner Menschen entdecken und alles lernen, was Hund so wissen muss. Dabei wird ihm mit Sicherheit auch noch das eine oder andere Malheur passieren , während er mit liebevoller Konsequenz in die richtigen Bahnen geleitet wird.

Kontakt: Barbara Quante
Telefon: 04821957067
Eigenschaften
für Familien geeignet
Buchtipp:
Kontaktformular
Betreff:
"Vidor von kettenlos"

Name:*
Strasse:
PLZ / Ort:*
Telefon:
E-Mail:*
Bemerkung:*

Verifizierung:*
Bitte folgende Rechenaufgabe lösen:
8 + 8 + 2 =

Eine Kopie der Anfrage an mich senden

*Pflichtfelder
Ihre Daten werden sicher per SSL-Verschlüsselung übertragen.

<< Zurück