Anzeige-Nr. 757158
vom 11.06.2018
118 Besucher

Hunde-Pflegestellen gesucht

Facebook Google+ Twitter
Drucken

Profil
Tierart:

Hund (30 bis 50 cm)

Rasse:

---

Geschlecht:
-
Alter:
-

Aufenthalt:
Pflegestelle
Land:
Deutschland
Bundesland:
Bayern
Anbieterinformation
RSS-Feed abonnieren
Erlaubnis nach §11 TierschutzgesetzAnimal Help Espania e.V. 
81925 München

Telefon: k.A. - Bitte nutzen Sie das nachfolgende Kontaktformular.


Beschreibung
„Ein Tier zu retten, verändert nicht die Welt - aber für dieses eine Tier verändert sich die ganze Welt.“
Da die meisten Hunde-Adoptanten ihr neues Familienmitglied erst einmal in „live“ kennenlernen möchten, suchen wir von „Animal-Help-Espania e. V.“, ein seit 12 Jahren in Deutschland und Spanien aktiver Tierschutzverein, neue Pflegestellen für kleine bis mittelgroße Hunde in den Regionen München, Dachau, Augsburg, Ulm, Ingolstadt, Rosenheim, Landshut und Niederbayern.
Wir möchten uns deshalb örtlich auf diese Gebiete beschränken, da uns die räumliche Nähe zu unseren erfahrenen ehrenamtlichen Kolleginnen und Kollegen wichtig ist. Wir legen großen Wert darauf, dass wir eine gute Betreuung der Pflegestellen und Hunde durch unsere Vereinsmitglieder und -tierärzte gewährleisten und im Notfall auch schnell gegenseitige Unterstützung anbieten können.
Die Entscheidung, welcher Hund auf eine deutsche Pflegestelle gehen darf, trifft der Verein in enger Abstimmung mit der Pflegestelle. Wichtig ist uns, dass unsere Pflegestellen nur für unseren Verein tätig sind, so dass sich auf den Pflegestellen nicht unterschiedliche Herkunfts-Nationalitäten (und damit mögliche Risiken für Krankheiten) mischen.
Das Tier bleibt immer bis zur Vermittlung auf der Pflegestelle. Wie lange das dauert, ist sehr unterschiedlich und hängt von den Anfragen. Da die Vermittlungschancen durch aktuelle Bilder und Informationen zum Verhalten des Tieres maßgeblich steigen, wünschen wir uns einen regelmäßigen Kontakt und Austausch mit dem Vermittlungsteam.
Die Kosten für Futter trägt in der Regel die Pflegestelle selbst, die Tierarztkosten übernimmt der Verein. Deshalb müssen Tierarztbesuche immer im Vorfeld mit dem Verein abgesprochen werden und bei unseren Vereins-Tierärzten stattfinden.
Nicht jede Information aus dem spanischen Tierheim erweist sich beim Einzug des Pflegehundes als zutreffend und so wird von der Pflegefamilie neben liebevoller Zuwendung oft Flexibilität, Ausdauer und Belastbarkeit gefordert. Der Lohn für all die Mühe ist dann der große Augenblick, wenn das Pflegetier zu seiner neuen Familie ziehen darf. Dieser Moment wird nicht immer einfach sein, denn die Pflegestelle hat viel Liebe, Training und Herzblut investiert, um dem Hund den Start ins deutsche Alltags- und Familienleben zu zeigen. Aber wenn die ersten „Happy-end-Bilder“ vom endgültigen Zuhause ankommen und die neue Familie voller Freude berichtet, wie glücklich sie mit „ihrem“ Hund sind, dann haben sich alle Mühen gelohnt. Ohne diesem vorübergehenden „zu Hause auf Zeit“, sozusagen einem „Sprungbrett“ ins endgültige Glück, würde genau dieses Tier wahrscheinlich noch monate- oder vielleicht sogar jahrelang in Spanien im Tierheim sitzen, denn die Vermittlungschancen vor Ort sind sehr gering.
Wollen Sie uns unterstützen, damit sich die ganze Welt eines spanischen Tierheimhundes verändern darf?
Dann melden Sie sich per E-mail bei uns unter info@animal-help-espania.de und wir erteilen sehr gerne weitere Informationen. Wir freuen uns auf’s Kennenlernen.
Buchtipp:
Kontaktformular
Betreff:
"Hunde-Pflegestellen gesucht"

Name:*
Strasse:
PLZ / Ort:*
Telefon:
E-Mail:*
Bemerkung:*

Verifizierung:*
Bitte folgende Rechenaufgabe lösen:
13 + 4 - 1 =

Eine Kopie der Anfrage an mich senden

*Pflichtfelder
Ihre Daten werden sicher per SSL-Verschlüsselung übertragen.

<< Zurück