Anzeige-Nr. 798401
vom 19.08.2018
222 Besucher

MANCHAS- WIRD GETÖTET WEGEN HANDICAP!!!

Facebook Google+ Twitter
Drucken

Profil
NOTFALL Pflegestelle gesucht Paten gesucht 
Tierart:

Hund (30 bis 50 cm)

Rasse:

Mischling (Mischling)

Geschlecht:
männlich / kastriert
Alter:
4 Jahre

Aufenthalt:
Tierheim
Land:
Spanien
Anbieterinformation
RSS-Feed abonnieren
Erlaubnis nach §11 TierschutzgesetzTierschutzverein VIP e.V. 
89264 Weißenhorn

Telefon: 015783545875


Beschreibung
In der Tötungsstation!!!

Manchas ist ein kastrierter, cirka 2015 geborener, Mischlingsrüde mit einem Gewicht von 19 kg.

Manchas ist einer der traurigen Fellnasen in der spanischen Tötung, der ganz oben auf der Tötungsliste steht, da er eine Fehlstellung der Vorderbeine hat, wahrscheinlich Folge einer Mangelernährung im Welpenalter. -Kranke- Hunde werden oftmals vor Ablauf der -Tötungsfrist- getötet, da eine Aussicht auf Vermittlung sowieso nicht gegeben ist und man sich somit die Futterkosten für 8 Wochen -sparen- kann.
Wir wurden jetzt von privaten, spanischen Tierschützern auf Manchas aufmerksam gemacht, da er in grosser Lebensgefahr schwebt. Leider ist es uns nicht möglich, die Hunde aus der Tötung zu holen, wenn wir keine Adoptanten oder einen Pflegeplatz haben, da unser kleiner Tierschutzverein, die Kosten für die Pension, in der die Hunde nach der Rettung aus der Tötungsstation kommen, nicht tragen kann. Somit hoffen wir inständig, dass sich doch noch Tierfreunde finden, die Manchas Leben retten und ihm eine Zukunft geben. Leider wird jeglichen Tierschützern oder Interessenten der Zugang in die Tötung verwehrt, so dass wir erst Aussagen über Manchas Grösse und Verhalten geben können, wenn Manchas die Chance bekommt, die Tötung zu verlassen.

Darf Manchas noch hoffen?

Kontakt:
info@tierschutzverein-vip.de
0049 157 83545875
Dieses Tier benötigt eine Pflegestelle. Eine Pflegestelle dient dazu, ein Tier vorübergehend aufzunehmen, zu pflegen und zu füttern bis eine neue Familie gefunden wurde. In der Regel erfolgt durch die für das Tier zuständige Tierschutzorganisation eine Vorkontrolle, ob das Tier artgerecht untergebracht werden kann und die Person/Personen über ausreichend Sachkunde verfügt/verfügen. Die Übernahme der Kosten für Futter, Ausstattung und evtl. Tierarztkosten ist individuell verschieden geregelt und muss mit der jeweiligen Tierschutzorganisation vereinbart werden. Für eine Kontaktaufnahme können Sie unten stehendes Formular verwenden.
Für dieses Tier können Sie eine Patenschaft übernehmen. Eine Patenschaft hilft den Tierschutzvereinen Tierarztkosten, die durch Impfungen, Operationen, Kastrationen etc. entstehen, zu finanzieren. Sie können jedoch auch eine Patenschaft in Form von Sachgeschenken übernehmen, d.h. Sie übersenden den jeweiligen Verein für ihr Patentier Grundausstattung, wie Napf, Decke, Halsband, Leine, Spielzeuge, Futter etc. oder Sie finanzieren diese Sachen. Ob Sie sich für eine monatliche Zahlung, eine Einmalzahlung oder eine Sachspende entscheiden, ist Ihnen überlassen - ihrem Patentier hilft jede Zuwendung. Den allgemeinen Ablauf der Patenschaft klären Sie bitte direkt mit der entsprechenden Tierschutzorganisation. Für eine Kontaktaufnahme können Sie unten stehendes Formular verwenden.
Buchtipp:
Kontaktformular
Betreff:
"MANCHAS- WIRD GETÖTET WEGEN HANDICAP!!!"
Ich möchte diesem Tier ein neues Zuhause geben.
Ich möchte mich für dieses Tier als Pflegestelle anbieten.
Ich möchte für dieses Tier eine Patenschaft übernehmen.

Name:*
Strasse:
PLZ / Ort:*
Telefon:
E-Mail:*
Bemerkung:*

Verifizierung:*
Bitte folgende Rechenaufgabe lösen:
6 + 6 + 3 =

Eine Kopie der Anfrage an mich senden

*Pflichtfelder
Ihre Daten werden sicher per SSL-Verschlüsselung übertragen.

<< Zurück