Anzeige-Nr. 811092
vom 10.09.2018
37 Besucher

Lucho - schon als Welpe im Tierheim

Facebook Google+ Twitter
Drucken

Profil
Tierart:

Hund (30 bis 50 cm)

Rasse:

Mischling (Mischling)

Geschlecht:
männlich / kastriert
Alter:
5 Jahre

Aufenthalt:
Tierheim
Land:
Spanien
Anbieterinformation
RSS-Feed abonnieren
Erlaubnis nach §11 TierschutzgesetzKörbchen gesucht 
53909 Zülpich

Telefon: k.A. - Bitte nutzen Sie das nachfolgende Kontaktformular.


Beschreibung
Lucho (Santiago)
Rasse: Mischling
Geschlecht: Rüde
Alter: gut 5 Jahre (04/2013)
Kastriert: ja
Schulterhöhe: ca. 45 – 50 cm
Herkunft: Tierheim bei Santiago de Compostela
Aufenthaltsort: Spanien
Kontakt: info@koerbchen-gesucht.de

Lucho ist ins Tierheim bei Santiago auf dem spanischen Festland eingeliefert worden, als er etwa acht Wochen alt war.
Er kennt nichts anderes als Mauern, Gitter und Beton.
Und trotzdem fällt es ihm immer schwerer dieses Leben zu ertragen.
Lucho ist total überdreht.
So bald ein Mensch seinen Zwinger betritt, explodiert er förmlich.
Lucho springt, rennt, springt wieder, rennt wieder, kommt nie zur Ruhe. Er ist wie eine Flipperkugel, die hin und her schießt.
Dringend braucht Lucho ein passendes Zuhause.
Nicht nur, weil er verrückt wird.
Sondern weil er den anderen Hunden dermaßen auf die Nerven geht, daß sie sich gezwungen sehen in auszubremsen.
So kommt es, daß Lucho schon mehrfach den Zwinger wechseln mußte, weil er in eine Beißerei verwickelt war.
Immer war er das Opfer. Immer ging es darum ihn auszubremsen.
Immer wurde es hinterher noch schlimmer.
Lucho steckt in einem Teufelskreis, aus dem es scheinbar kein Entrinnen gibt.
Denn niemand will einen so durchgedrehten Hund adoptieren.
Aber wenn Lucho dort bleibt, wird er noch schlimmer und schlimmer und schlimmer und irgendwann wird er von seinen Zwingergenossen wirklich erwischt.
Dann ist Ruhe.
Für immer.
Logisch, daß Lucho ganz besondere Menschen braucht.
Menschen die verstehen, daß Lucho so gut wie keine Umweltreize kennt.
Er ist im Tierheim aufgewachsen und hat es so gut wie nie verlassen.
Er ist also ein „ausgewachsener Welpe“, dem jegliche Souveränität fehlt.
Kein einziges seiner Beine steht mitten im Leben. Er schwebt quasi in der Luft und muß dringen runter geholt und geerdet werden.
Das klingt jetzt ganz furchtbar.
Aber vermutlich wird es furchtbar leicht sein.
Man muß ihn einfach nur wie einen ganz normalen Hund behandeln.
Schnell wird Lucho die Routine und die Regeln zu schätzen wissen.
Schnell wird er die Anspannung ablegen, wenn er merkt, daß er sich um nichts mehr kümmern muß und ein Zweibeiner all seine Probleme löst.
Schnell wird er all den Streß abwerfen, sich auf dem Sofa zusammen rollen, einschlafen, wohlig seufzen und langestreckt und entspannt wieder aufwachen.
All das wird viel schneller gehen, als man denkt.
Doch wer gibt Lucho eine Chance?
Wer hat die Zeit und ein luchogerechtes Leben?
Zu kleinen Kindern kann er nicht vermittelt werden. Das wäre kontraproduktiv.
Ein anderer Hund muß ausgesprochen gelassen und geduldig sein, damit Lucho ihm nicht zu sehr auf die Nerven geht. So souveräne Hunde sind selten zu finden.
Und dann muß man bedenken, daß Lucho auch noch jede Menge Jagdhundblut in den Adern hat.
Eine Katze im Haus wäre eine ausgesprochen große Herausforderung. Zwar hat Lucho noch nie eine Katze gejagt. Aber alles, was sich bewegt, wird ihn wieder aufscheuchen.
Also ich denke, Lucho sollte als Einzelhund ohne weitere Tiere im Haus leben. So kann Mensch ihm auch die hundert prozentige Aufmerksamkeit schenken, die er braucht.
Ich weiß, das ist die Suche nach der Nadel im Heuhaufen. Aber vielleicht gibt es irgendwo diese ganz besonderen Menschen.
Übrigens ist Lucho ein handlicher Hund. Er ist nur etwa kniehoch. Wenn er nicht so rumzappeln würde, könnte man ihn also durchaus auch mal auf den Arm nehmen und ins Auto setzen.
Selbstverständlich ist der Bursche medizinisch auf sein zweites Leben vorbereitet. Er ist geimpft, gechipt und kastriert.
Wenn Sie meinen Sie haben ein passendes Körbchen für Lucho frei, dann schreiben Sie mir. Erzählen Sie mir von sich, dem Rest Ihrer Familie und welches Leben Sie Lucho zu bieten haben.
Diese „Rudelbeschreibung“ schicken Sie an die info@koerbchen-gesucht.de
Mein Name ist übrigens Steffi Ackermann und ich wohne in Zülpich (30 Minuten südlich von Köln).
Regelmäßig besuche ich Lucho im Tierheim in Spanien und würde außerdem seine Reise organisieren.

Auf unserer Homepage www.koerbchen-gesucht.de werden viele „allgemeine Fragen“ beantwortet. Außerdem ist der Vermittlungsablauf ausführlich geschildert. Sie finden weitere Fotos, Videos, Infos zum Thema Gesundheit, Berichte über das Tierheim in Spanien, und, und, und…
Eigenschaften
für Familien geeignet, für Senioren geeignet, für Hundeanfänger geeignet, verträglich mit Rüden, verträglich mit Hündinnen
Buchtipp:
Kontaktformular
Betreff:
"Lucho - schon als Welpe im Tierheim"

Name:*
Strasse:
PLZ / Ort:*
Telefon:
E-Mail:*
Bemerkung:*

Verifizierung:*
Bitte folgende Rechenaufgabe lösen:
6 + 6 + 3 =

Eine Kopie der Anfrage an mich senden

*Pflichtfelder
Ihre Daten werden sicher per SSL-Verschlüsselung übertragen.

<< Zurück