Anzeige-Nr. 812739
vom 12.09.2018
57 Besucher

Chip - hatte ein hartes Leben

Facebook Google+ Twitter
Drucken

Profil
Tierart:

Katze

Rasse:

BKH Mix (Mischling)

Geschlecht:
männlich / kastriert
Alter:
10 Jahre

Aufenthalt:
Tierheim
Land:
Bulgarien
Anbieterinformation
RSS-Feed abonnieren
Erlaubnis nach §11 TierschutzgesetzStreunerhilfe Bulgarien e.V. 
36326 Antrifttal

Telefon: 06631-7083076


Beschreibung
17. Juli 2018

Chip wurde leider positiv auf Pankreatitis getestet.

Er hat mit einer speziellen Diät begonnen und sie schlägt zum Glück gut an. Seine Fäkalien sehen gut aus und das ist ein super Zeichen, dass die Diät ihre Wirkung zeigt und er bald noch mehr zunehmen wird.

Seit drei Wochen hat er keinen Durchfall mehr, ein großer Fortschritt angesichts seiner Vorgeschichte mit Darmproblemen. Er ist immer noch in der Klinik, wo er lautstark darauf besteht gestreichelt zu werden und sich nach menschlicher Aufmerksamkeit sehnt.

Er hat nicht viel an Gewicht gewonnen, aber zumindest seine Knochen sind nicht mehr hervorstehend. Seine Leberwerte sind erhöht, deswegen bekommt er Medikamente für die Leber.

Für Chip ist es sehr wichtig so schnell wie möglich in eine Pflegestelle zu kommen oder in ein endgültiges zu Hause ziehen zu dürfen. Er müsste dort natürlich weiter Diät halten.

Leider ist Chip sehr gierig nach Essen. Wenn er sieht, dass jemand isst oder er Essen riecht mauzt er sofort und möchte klar machen, dass er Hunger hat. Da er immer noch sehr schlank ist braucht er Menschen, die ihm trotzdem nicht mehr geben und die Diät streng einhalten, damit Chip schnell wieder gesund werden kann. Das funktioniert nur, wenn seine Diät strikt eingehalten wird, damit er keinen Durchfall mehr bekommt.

Wer möchte dem Opa helfen aus der Klinik zu kommen?

28. März 2018

Wenn ich das Wort Tiermessi höre, kriege ich fast Ohnmacht! Ich hab einfach bereits zu viel gesehen. Vor ein paar Tagen erzählte mir eine Bekannte, dass eine alte Frau, die viele Tiere gehalten hat, gestorben ist. Das Wort -viele- zog sofort meine Aufmerksamkeit auf sich. Die Situation hat sich als wirklich schwierig herausgestellt. Wir haben zwei der Katzen, die sich in einem sehr schlechten Zustand befanden, aufgenommen. Wir nannten sie Chip und Chapi.

Chip ist ein Kater, circa 10 Jahre alt, kastriert. Er hat sehr viele Parasiten, dazu auch Anämie und Hämobartonellose. Sein Blutbild sieht sehr -bunt- aus - sehr viele rote und gelbe Markierungen weisen auf ernsthafte Abweichungen hin. Er ist offensichtlich untergewichtig, mit Beckenknochen, Brustknochen und Wirbelsäule, die einfach zu viel hervorstehen. Er wurde mit sehr niedriger Körpertemperatur in der Klinik aufgenommen. Er hat Schwierigkeiten beim Atmen und um seine Nase herum kann man eitrigen Ausfluss beobachten. Er hat bereits ca. 90% seiner Zähne verloren. Die Wurzeln seiner Eckzähne sind auch etwas entblößt, die sitzen auch etwas zu locker. Auf den Röntgenbildern ist eine Entzündung im Wurzelbereich um die Eckzähne zu erkennen. Er hat auch eine chronische Entzündung im Analbereich, was ihm sehr viel Schmerzen bereitet.

Chapi ist vielleicht ein oder zwei Jahre alt, Sie ist offensichtlich viel zu mager für ihr Alter. Ihr Rücken ist völlig verdreckt, ihr Hintern gerötet und offensichtlich entzündet und sehr empfindlich. Wenn wir versuchen ihre Temperatur zu messen, empfindet sie offensichtlich schreckliche Schmerzen. Sie hat einen extremen Flohbefall und Ohrräude dazu. Dazu leidet sie an einem erweiterten Dünn- und Dickdarm, der mit Flüssigkeit gefüllt ist. Ihr Blutbild deutet auf Leberprobleme hin.

Beide Katzen sind in der Tierklinik zur Beobachtung und brauchen intensive Therapie mit mehreren Antibiotika und anderen Medikamenten. Wir hoffen, dass wir ihnen ganz bald zeigen können, dass das Leben auch schön sein kann.
Eigenschaften
Wohnungskatze, Freigängerkatze, verträglich mit anderen Katzen
Buchtipp:
Kontaktformular
Betreff:
"Chip - hatte ein hartes Leben "

Name:*
Strasse:
PLZ / Ort:*
Telefon:
E-Mail:*
Bemerkung:*

Verifizierung:*
Bitte folgende Rechenaufgabe lösen:
3 + 2 - 1 =

Eine Kopie der Anfrage an mich senden

*Pflichtfelder
Ihre Daten werden sicher per SSL-Verschlüsselung übertragen.

<< Zurück