Anzeige-Nr. 826075
vom 04.10.2018
83 Besucher

Bruno sucht hundeerfahrene Menschen

Facebook Google+ Twitter
Drucken

Profil
Tierart:

Hund (über 50 cm)

Rasse:

Rafeiro do Alentejo (reinrassig)

Geschlecht:
-
Alter:
-

Aufenthalt:
Tierheim
Land:
-
Anbieterinformation
RSS-Feed abonnieren
Erlaubnis nach §11 TierschutzgesetzTierhilfe Hegau - Anja Keller 
78354 Sipplingen

Telefon: 0152 21 81 93 48


Beschreibung
Geschlecht: Rüde
Kastriert: nein
Rasse: Rafeiro do Alentejo
Alter: geb. 1/2013
Größe: ca. 70 cm
Farbe: grau-weiß

Aufenthaltsort: Tierheim seit 07.04.2017
Tierheim in Albolote/Granada, Spanien

Vorgeschichte:
Es hat geschlagene zwei Jahre gedauert bis wir BRUNO einfangen und im Tierheim aufnehmen konnten. Er lief außerhalb einer Ortschaft in der Provinz Granada herum. Er suchte Futter und Wasser, hielt sich aber von Menschen fern.

Eine unserer ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen, die auf ihn aufmerksam wurde, brachte ihm Futter und Wasser. Er wartete immer bis sie wieder weg war, bevor er sich darüber hermachte. So vergingen Tage, Wochen, Monate und am Ende waren es zwei Jahre bis sie es schaffte, ihn einzufangen und ins Tierheim zu bringen.

Wir wissen, dass es nicht einfach werden wird, für einen so großen Hund, der noch dazu Menschen gegenüber zurückhaltend und misstrauisch ist, das richtige Zuhause zu finden, aber Tierschutz ohne Optimismus und ohne Hoffnung gibt es nicht! Wir wissen, dass es irgendwo Menschen gibt, die unserem BRUNO das weltbeste Zuhause schenken werden!

Verhalten zu Menschen generell; Kinderverträglichkeit:

Wie oben schon erwähnt, ist unser BRUNO sehr zurückhaltend gegenüber Unbekannten. Er braucht sehr lange, um aufzutauen und Vertrauen zu fassen. Er ist aber niemals aggressiv. Er versucht eher, sich unsichtbar zu machen, als nach vorne zu gehen. Einige Tierheimmitarbeiter können ihn streicheln und er lässt es zu.

Für Kinder ist er eher nicht geeignet. Der Umgang mit ihm erfordert viel Geduld und Ruhe und so sollten besser keine Kindern im neuen Zuhause leben.

Wesen:

BRUNO ist ein ganz besonderer Hund. Nicht nur, dass er unheimlich groß ist, nein, er muss auch furchtbare Erfahrungen mit Menschen gemacht haben. Nur so ist seine Zurückhaltung und Schüchternheit zu erklären. Vermutlich ist das Tierheim der erste Ort, an dem er freundlichen Menschen begegnet.

Er braucht sehr viel Zeit, Ruhe und Geduld, um aufzutauen. Er ist kein Hund, mit dem man mal eben eine Runde Gassi gehen kann. Er ist ein ruhiger Charakter, der im Auslauf ein paar Schritte geht und sich dann in die Sonne legt.

BRUNO ist kein aggressiver Hund. Er geht Stress lieber aus dem Weg. Einige Tierheimmitarbeiter haben sich sein Vertrauen inzwischen erarbeitet und dürfen ihn streicheln, was er dann auch genießen kann. Er ist eine Seele von Hund, gefangen in seiner Furcht vor Menschen.

Rafeiro do Alentejo

Wir nehmen an, dass BRUNO ein Rafeiro do Alentejo sein könnte. Der Rafeiro do Alentejo ist eine portugiesische Herdenschutzhundrasse und daher in keinem Fall ein Tier für eine Etagenwohnung! Diese Hunde leben tatsächlich am liebsten in einem Haus mit Garten, auf das sie dann auch aufpassen möchten. Herdenschutzhunde wurden in Spanien und Portugal jahrhundertelang genutzt, um Schafherden zu schützen. Sie sind aufmerksame, früh meldende Hunde. Ihr Charakter ist ausgeglichen. Mittlerweile werden Herdenschutzhunde oft auch als Hof- und Haushund gehalten, die auf Gehöfte und Grundstücke aufpassen sollen. Das Verbellen von fremden Tieren oder Menschen ist bei Dämmerung wesentlich stärker ausgeprägt als am Tag und sorgt im Normalfall schon dafür, unliebsame Besucher abzuschrecken.

Rafeiros do Alentejo sollten nur mit intensivem Familienanschluss gehalten werden, sie sind ruhig und ausgeglichen, keine Hektiker und auch ihre Menschen sollten so sein. Generell sind diese Hunde gegenüber Menschen und auch Kindern sehr freundliche und aufgeschlossene Hunde.

Inwieweit unser BRUNO tatsächlich ein „Wachhund“ ist, können wir in Albolote nicht beurteilen. Bislang verhält er sich absolut ruhig und zeigt sich weder als Kläffer noch aggressiv anderen Hunden gegenüber. Ganz sicher bestätigen können wir seine grundsätzliche Freundlichkeit Menschen gegenüber, auch wenn er eine längere Zeit benötigt, um Vertrauen zu fassen.

Verträglichkeit mit Artgenossen:

Wir haben ihn noch nicht mit Artgenossen vergesellschaftet. Er lebt alleine. Er bellt die anderen Hunde aber nicht an und verhält sich ruhig.

Was er von Katzen hält, wissen wir ebenfalls nicht.

Wo soll BRUNO leben:

Für unseren wunderschönen BRUNO suchen wir nun also auch besondere Menschen. Im Tierheim hat er keine Chance weiter aufzutauen. Das Leben bei uns ist viel zu turbulent, zu laut, zu quirlig und wir haben permanent zu wenig Zeit, um so auf ihn einzugehen, wie er es braucht.
Er braucht Menschen, die ihm mit Ruhe und Gelassenheit Tag für Tag beweisen, dass sie ihm nichts Böses wollen und ihm, im Gegenteil, zeigen, dass ein sorgenfreies Hundeleben bei lieben Menschen absolut fantastisch ist. Wir sind sicher, dass er zutraulicher und umgänglicher werden wird, wenn er tagtäglich Umgang mit den immer gleichen, lieben und souveränen Menschen hat.
Mit BRUNO wird man nicht, „normal“ spazieren gehen können, zumindest nicht kurzfristig. Daher ist ein Haus, mit großem, sicher einzäunten Grundstück in ländlicher Umgebung Vermittlungsvoraussetzung.
Eigenschaften
nur für hundeerfahrene Menschen geeignet, verträglich mit Rüden, verträglich mit Hündinnen
Buchtipp:
Kontaktformular
Betreff:
"Bruno sucht hundeerfahrene Menschen"

Name:*
Strasse:
PLZ / Ort:*
Telefon:
E-Mail:*
Bemerkung:*

Verifizierung:*
Bitte folgende Rechenaufgabe lösen:
19 - 9 + 4 =

Eine Kopie der Anfrage an mich senden

*Pflichtfelder
Ihre Daten werden sicher per SSL-Verschlüsselung übertragen.

<< Zurück