Anzeige-Nr. 882818
vom 02.01.2019
177 Besucher

Mandarino - hat es übel erwischt

Facebook Google+ Twitter
Drucken

Profil
NOTFALL 
Tierart:

Katze

Rasse:

Europäisch Kurzhaar (Mischling)

Geschlecht:
männlich / kastriert
Alter:
3 Monate

Aufenthalt:
Tierheim
Land:
Spanien
Anbieterinformation
RSS-Feed abonnieren
Erlaubnis nach §11 TierschutzgesetzSieben-Katzenleben e.V. 
77867 Renchen

Telefon: 030 49001787 (AB)


Beschreibung
Mandarino (geboren ca. 7/2018) hat es schlimm erwischt. Er wurde mit einer ganz üblen Verletzung in die Perrera eingeliefert. Zum Glück sah Ana ihn dort und nahm ihn mit, um ihn behandeln zu lassen. Sein Bein sah übel aus und war nicht mehr zu retten. Es musste amputiert werden.

Zum Glück hat Mandarino die Operation gut überstanden. Auch als Dreibeinchen kann er ein glückliches Leben führen, Katzen kommen mit solch einer Behinderung in der Regel gut zurecht.

Der Süße erholt sich noch von der Operation, hätte aber gerne schnell ein Zuhause. Durch seine Behinderung könnte es sein, dass er im Kittengehege mit den anderen Katzen überfordert ist.

Wir suchen für ihn eine liebevolle Familie, die sich an seiner Behinderung nicht stört und ihm ein Heim auf Lebenszeit bietet. Im neuen Zuhause sollte schon eine junge Katze vorhanden sein, denn ein Leben als Einzelkatze ist für ihn nichts. Ansonsten bringt er gerne einen Freund oder eine Freundin mit.

Wir freuen uns auch, wenn liebe Menschen seine Versorgung finanziell unterstützen.

Wir vermitteln unsere Katzen kastriert, geimpft, gechipt, auf FIV + FeLV getestet, nach Vorbesuch, gegen Schutzvertrag und Schutzgebühr.

Weitere Informationen und Fotos finden Sie auf www.sieben-katzenleben.org.
Eigenschaften
Wohnungskatze, verträglich mit anderen Katzen
Buchtipp:
Kontaktformular
Betreff:
"Mandarino - hat es übel erwischt"

Name:*
Strasse:
PLZ / Ort:*
Telefon:
E-Mail:*
Bemerkung:*

Verifizierung:*
Bitte folgende Rechenaufgabe lösen:
15 + 15 + 1 =

Eine Kopie der Anfrage an mich senden

*Pflichtfelder
Ihre Daten werden sicher per SSL-Verschlüsselung übertragen.

<< Zurück