Anzeige-Nr. 965161
vom 08.05.2019
277 Besucher

Marley - ein ganz armer Tropf

Facebook Twitter
Drucken

Profil
NOTFALL Paten gesucht 
Tierart:

Hund (30 bis 50 cm)

Rasse:

English Setter (reinrassig)

Geschlecht:
männlich / kastriert
Alter:
10 Jahre

Aufenthalt:
Pflegestelle
Land:
Deutschland
Bundesland:
PLZ/Ort:
Anbieterinformation
RSS-Feed abonnieren
Erlaubnis nach §11 TierschutzgesetzHundepfoten in Not e.V. - Niedersachsen 
- -

Telefon: k.A. - Bitte nutzen Sie das nachfolgende Kontaktformular.


Beschreibung
Marley war vermutlich ein wunderschönder Setter - bevor er ins Canile kam. Das war vor 7 Jahren... 7 lange Jahre eingesperrt in einem Zwinger... ohne Auslauf... ohne Zuwendung... das waren 7 furchtbare Jahre für ihn.
Marleys Alter wird auf rd. 10 Jahre geschätzt. Er wird also ca. 3 Jahre alt gewesen sein, als sich die Zwingertür für diesen unendlich langen Zeitraum hinter ihm schloss. Für unsere italienischen Tierschutzkollegen ist es immer wieder sehr schwer, die Hunde aus solchen Canile heraus zu bekommen und wir sind sehr froh, dass Marley es geschaff hat. Er selbst kann es noch gar nicht begreifen, wie man auf den ersten Fotos sieht.
Niemand weiß, wieso Marley ins Canile kam, wahrscheinlich gehörte er einem Jäger, der mit ihm nicht mehr zufrieden war. Das genügt schon, um einen solchen Hund lebenslang wegzusperren.
Marley wurde erst einmal von seinen verfilzten Rastalocken befreit, denn Fellpflege gab es für ihn in den letzten 7 Jahren offensichtlich nicht... und sollte dann eigentlich möglichst bald nach Mailand zu unseren Kollegen von Salva la Zampa reisen und in einer Pension mit Freilauf untergebracht werden. Wir freuten uns darauf zu sehen, was Marley davon hält und hofften, er würde sich begeistert auf der Wiese wälzen.

Aber jetzt ist alles anders, wir haben sehr schlechte Nachrichten aus Italien erhalten:
Nachdem Marleys verfilztes Fell geschoren wurde, kam eine Geschwulst zum Vorschein, die näher untersucht wurde. Das Ergebnis ist niederschmetternd:
Marley hat einen bösartigen Tumor am Oberschenkel, die Tierärzte in Italien raten zur Amputation. Es wäre schön, wenn er eine Pflegestelle in Deutschland - oder natürlich ein endgültiges Zuhause - finden würde, damit wir ihn hier noch einmal untersuchen und gegebenenfalls operieren lassen können.

Wir bitten daher dringend um Spenden für Marley, damit die Pensionskosten sowie weitere Behandlungskosten bezahlt werden können.

Marley braucht jetzt dringend Menschen, die sich um ihn kümmern, damit er wenigstens seinen letzten Lebensabschnitt genießen kann und vor allem mit ihm die anstehende Behandlung/Operation durchstehen.

Wir wünschen uns für ihn ein liebevolles Zuhause mit einem sicher eingezäunten Garten, in dem er frei laufen darf, einen kuscheligen Schlafplatz und natürlich streichelnde Hände. Wir wünschen uns aber vor allem verständnisvolle, settererfahrende Menschen, die Marley Zeit lassen, um anzukommen und wissen, welche Bedürfnisse ein Settersenior hat.

2. Juni 2019
Marley ist in seiner Pflegestelle in Deutschland angekommen. Wir werden weiter berichten.

Bei Interesse füllen Sie doch bitte den Haltungsbogen aus und senden ihn an die zuständige Ansprechpartnerin.
Bitte kopieren Sie folgenden Link:

https://www.hundepfoten-in-not.de/wp-content/uploads/2018/03/HB_HPIN_28.02.2018-1.pdf

PATENSCHAFT: Patentante oder Patenonkel dringend gesucht!
Falls Sie für 'Marley' eine Patenschaft übernehmen möchten, so füllen Sie bitte unser Patenschaftsformular aus.

Kopieren Sie folgenden Link:

https://zergportal.de/baseportal/Patenschaften/Antrag&Id=611621

geb. ca. 2009
Schulterhöhe: ca. 50 cm

Impfungen: Vollständig grundimmunisiert, gechipt, mit EU-Pass, Test auf Mittelmeererkrankungen wird vor Ausreise angefordert.

Schutzgebühr: 100,- € zzgl. 50,- € Transportkostenanteil

Organisation/Verein: Hundepfoten in Not e. V.
Kontaktperson: Frau Ulrike Schöttler
Email: schoettler@hundepfoten-in-not.de
Telefon: 02207/1345 oder 0177 - 6413783
Webseite: www.hundepfoten-in-not.de

Eigenschaften
für Familien geeignet, für Senioren geeignet, für Hundeanfänger geeignet, verträglich mit Rüden, verträglich mit Hündinnen
Für dieses Tier können Sie eine Patenschaft übernehmen. Eine Patenschaft hilft den Tierschutzvereinen Tierarztkosten, die durch Impfungen, Operationen, Kastrationen etc. entstehen, zu finanzieren. Sie können jedoch auch eine Patenschaft in Form von Sachgeschenken übernehmen, d.h. Sie übersenden den jeweiligen Verein für ihr Patentier Grundausstattung, wie Napf, Decke, Halsband, Leine, Spielzeuge, Futter etc. oder Sie finanzieren diese Sachen. Ob Sie sich für eine monatliche Zahlung, eine Einmalzahlung oder eine Sachspende entscheiden, ist Ihnen überlassen - ihrem Patentier hilft jede Zuwendung. Den allgemeinen Ablauf der Patenschaft klären Sie bitte direkt mit der entsprechenden Tierschutzorganisation. Für eine Kontaktaufnahme können Sie unten stehendes Formular verwenden.
Buchtipp:
Kontaktformular
Betreff:
"Marley - ein ganz armer Tropf"
Ich möchte diesem Tier ein neues Zuhause geben.
Ich möchte für dieses Tier eine Patenschaft übernehmen.

Name:*
Strasse:
PLZ / Ort:*
Telefon:
E-Mail:*
Bemerkung:*

Verifizierung:*
Bitte folgende Rechenaufgabe lösen:
62 + 8 + 5 =

Eine Kopie der Anfrage an mich senden

*Pflichtfelder
Ihre Daten werden sicher per SSL-Verschlüsselung übertragen.

<< Zurück