Anzeige-Nr. 1134769
vom 21.01.2020
61 Besucher

Papparo hat etwas Glück verdient

Facebook Twitter
Drucken

Profil
NOTFALL Pflegestelle gesucht 
Tierart:

Hund (30 bis 50 cm)

Rasse:

Mischling (Mischling)

Geschlecht:
männlich
Alter:
4 Jahre

Aufenthalt:
Pflegestelle
Land:
Italien
Anbieterinformation
RSS-Feed abonnieren
Erlaubnis nach §11 TierschutzgesetzproTier e.V. 
41469 Neuss

Telefon: 09401 605830


Beschreibung
Kurzinfo
Geboren: 01. Mai 2015
Geschlecht: männlich
Rasse: Mischling
Schulterhöhe: 42 cm
Kastriert: nein
Gechippt: ja
Mittelmeercheck: noch nicht erfolgt
Krankheiten: keine bekannt
Katzenverträglich: unbekannt
Hundeverträglich: ja
Kinder: unbekannt
Handicap: blind
Pflegestelle: Sardinien

Paola und Pierpaolo waren wenige Tage vor unserem Besuch in Stintino gewesen. Abends auf dem Heimweg, etwa auf halber Strecke auf der Landstraße, sahen sie dann am Straßenrand ein Fahrzeug der Ordnungsbehörde stehen und konnten erkennen, dass sich die Mitarbeiter um einen Hund kümmerten. Natürlich hielten Paola und Pierpaolo an und fragten, was passiert sei und ob sie helfen könnten.

Die Vigili berichteten, dass der Hund mitten auf der Straße gelaufen sei - gefährlich für ihn und auch für die Autofahrer, die in der Dunkelheit unterwegs waren. Und die Vigili hatten auch den Eindruck, dass irgendwas nicht stimmen würde mit dem Hund, als ob er gar nicht richtig sehen könnte ...

Da niemand wollte, dass dieser Hund nun in irgendeinem Canile landet, nahmen unsere Partner den armen Kerl mit zu sich nach Hause. Er war völlig erschöpft, schlief schon im Auto ein. Und schlief dann in seinem Körbchen, das man ihm zu Hause dann bereitstellte, ganze 48 Stunden durch ... Was muss der arme Kerl erlitten haben, dass er so fertig war ...?

Nachdem Papparo, wie der Hund nun genannt wurde, endlich ausgeschlafen und genüsslich gefuttert hatte, konnten Paola und Pierpaolo ihn sich näher anschauen. Und schnell wurde ihnen klar, dass Papparo blind ist... Was diese Blindheit verursacht hat, ist unbekannt. Aber es ist zu vermuten, dass er nicht immer blind war, aber man sich seiner entledigt hat, als er seinen Besitzern zu nichts mehr nütze war. Wahrscheinlich hatten sich seine ehemaligen Besitzer gedacht, dass er ohnehin schnell überfahren würde und -die Sache- damit für sie erledigt sei ... Einen blinden Hund an einer Landstraße auszusetzen und seinem Schicksal zu überlassen: Was für eine Brutalität und unfassbare Herzlosigkeit.

Wir sind froh und dankbar, dass Papparo nichts passiert ist auf der Landstraße und er nun in guter Obhut ist. Aber unsere Partner haben so viele Hunde (und Katzen) zu versorgen, dass ihnen einfach die Zeit fehlt, einem blinden Hund familiären Anschluss und Geborgenheit zu geben. Deshalb suchen wir nun die Menschen, die bereit sind, den freundlichen und anhänglichen Papparo in ihre Familie aufzunehmen und ihm ein gutes Zuhause zu schenken.

In einem endgültigen Zuhause wird Papparo sich schnell einfinden und gut orientieren können. Wenn Sie Papparo sein Traumzuhause schenken möchten und sich bewusst sind, dass eine Adoption neben viel Freude auch Arbeit und Verantwortung für ein glückliches und hoffentlich langes Hundeleben bedeutet, dann freuen wir uns auf Ihre Nachricht.

Wir vermitteln bundesweit.

Ihr Ansprechpartner für diese Vermittlung:
Karin Söllner
Fon: 09401 605830 (ab ca. 19 Uhr)
Mobil: 0179 7742733
E-Mail: karin.soellner@protier-ev.de
Eigenschaften
für Familien geeignet, verträglich mit Rüden, verträglich mit Hündinnen
Dieses Tier benötigt eine Pflegestelle. Eine Pflegestelle dient dazu, ein Tier vorübergehend aufzunehmen, zu pflegen und zu füttern bis eine neue Familie gefunden wurde. In der Regel erfolgt durch die für das Tier zuständige Tierschutzorganisation eine Vorkontrolle, ob das Tier artgerecht untergebracht werden kann und die Person/Personen über ausreichend Sachkunde verfügt/verfügen. Die Übernahme der Kosten für Futter, Ausstattung und evtl. Tierarztkosten ist individuell verschieden geregelt und muss mit der jeweiligen Tierschutzorganisation vereinbart werden. Für eine Kontaktaufnahme können Sie unten stehendes Formular verwenden.
Buchtipp:
Kontaktformular
Betreff:
"Papparo hat etwas Glück verdient"
Ich möchte diesem Tier ein neues Zuhause geben.
Ich möchte mich für dieses Tier als Pflegestelle anbieten.

Name:*
Strasse:
PLZ / Ort:*
Telefon:
E-Mail:*
Bemerkung:*

Verifizierung:*
Bitte folgende Rechenaufgabe lösen:
8 + 10 - 4 =

Eine Kopie der Anfrage an mich senden

*Pflichtfelder
Ihre Daten werden sicher per SSL-Verschlüsselung übertragen.

<< Zurück