Anzeige-Nr. 1145779
vom 06.02.2020
324 Besucher

Gerda möchte bewachen

Facebook Twitter
Drucken
Profil
NOTFALL 
Tierart:

Hund (über 50 cm)

Rasse:

Zentralasiatischer Owtscharka (reinrassig)

Geschlecht:
weiblich
Alter:
6 Jahre

Aufenthalt:
Tierheim
Land:
Deutschland
Bundesland:
Rheinland-Pfalz
Anbieterinformation
RSS-Feed abonnieren
Erlaubnis nach §11 TierschutzgesetzTierheim Zweibrücken 
66482 Zweibrücken

Telefon: 0172/6522342


Beschreibung
Gerda, Zentralasiatischer Owtscharka, geb. ca.2013, Hündin, nicht kastriert

Gerda kam am 05.12.2019 über ein Veterinäramt zu uns ins Tierheim.

Mit aktuell 3 Owtscharka´s, 1 Kangal und 3 Kangelmixen sind wir ja durchaus schon sehr routiniert mit HSHs. Wir haben diese Rassen tatsächlich mittlerweile sehr liebgewonnen und klären auch gerne über die Vorzüge auf, einzig die mangelnde Nachfrage seitens Interessenten ist schwierig. Wenn ein HSH natürlich auch nicht für jedermann geeignet ist. Aber wir sind guter Dinge, dass jemand genau so eine Gerda sucht!

Keine Frage, als Zentralasiatin ist Gerda von Natur aus schon nicht unbedingt der Hund, der Fremde fröhlich willkommen heißt. Ob Gerda überhaupt jemals Kontakte zu mehreren Menschen hatte… Wir wissen es nicht. Sie kam zu uns, da sie nicht gut gehalten wurde… Auch das wird seine Spuren bei dem Hund hinterlassen haben.

Wir erleben Gerda als ein völlig normalen Owtscharka. Sie hat bei uns schon einige Freunde gefunden. Woran Sie es festmacht ob sie jemand mag oder nicht, können wir eigentlich gar nicht genau sagen. Sowohl Männer als auch Frauen zählen zu ihren Vertrauenspersonen und können problemlos Kontakt mit ihr aufnehmen und sie rausholen. Vorausgesetzt, man fühlt sich in der Lage knapp über 70 kg halten zu können. So viel wiegt Grande Madame nämlich.

Derzeit verschließt sie sich Artgenossen etwas und wenn sie im Freilauf sitzt, freies Feld hat und ein Hund vorbei geht, dann können 70 kg sehr in Wallung kommen und man ist erstaunt wie athletisch sie rennen kann. Wie die Prognose zu einem Rüden ist, können wir derzeit noch nicht so genau sagen. Die Vermittlung zu einer Hündin schließen wir aus. Auch Katzen mag Gerda ganz und gar nicht.

Gerda kennt das Leben im Haus nicht, weshalb wir uns für sie auch durchaus eine Vermittlung nach draußen vorstellen könnten. Allerdings nicht in irgendeinen Schrebergarten fernab sozialer Kontakte. Sprechen Sie uns gerne an wenn Sie eine Idee hätten. Aufpassen kann Gerda durchaus gut, wenn wir sie wie bereits beschrieben als soziales Wesen und nicht als reine Alarmanlage vermitteln möchten.


Kontakt:
Tierheim Zweibrücken
Ernstweilertalstr. 97
66482 Zweibrücken (Rheinland-Pfalz)
Tel.: 06332/76460 oder 0172/6522342
Öffnungszeiten: Mo,Di,Do: 14 bis 17 Uhr; Sa 13 bis 16 Uhr
email: info@tierheimzweibruecken.de
www.tierheimzweibruecken.de

Eigenschaften
nur für hundeerfahrene Menschen geeignet, verträglich mit Rüden
Buchtipp:
Kontaktformular
Betreff:
"Gerda möchte bewachen"

Name:*
Strasse:
PLZ / Ort:*
Telefon:
E-Mail:*
Bemerkung:*

Verifizierung:*
Bitte folgende Rechenaufgabe lösen:
26 + 20 - 6 =

Eine Kopie der Anfrage an mich senden

*Pflichtfelder
Ihre Daten werden sicher per SSL-Verschlüsselung übertragen. Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie zugleich unsere AGB und Datenschutzerklärung.

<< Zurück