Anzeige-Nr. 1208999
vom 18.05.2020
155 Besucher
Hinweis von "Patras-Hunde c/o Renate Düser":
Der Verein bittet um Verständniss da zum jetzigen Zeitpunkt durch die Corona Krise leider keine Auskunft darüber gegeben werden kann wann unsere Hunde wieder ausreisen können.Ausnahmen natürlich bei unseren bereits in Deutschland auf Pflegestellen befindlichen Tieren.

Amlet bleibt alleine zurück -Angsthund-

Facebook Twitter
Drucken
Profil
NOTFALL Pflegestelle gesucht 
Tierart:

Hund (über 50 cm)

Rasse:

Sennhundmix,Schäferhundmix (Mischling)

Geschlecht:
männlich / kastriert
Alter:
3 Jahre

Aufenthalt:
Tierheim
Land:
Griechenland
Beschreibung
Update 04.01.2020

Wieder ist über ein Jahr vergangen und niemand interessierte sich für Amlet. Sein Bruder Claus hatte jetzt Glück und er fand eine tolle Familie. Claus wird in ein paar Wochen zu seiner neuen Familie reisen und Amlet bleibt alleine zurück. Amlet ist sehr ängstlich, er hat kein Vertrauen zu den Menschen und Claus war ihm bisher immer eine große Hilfe. Amlet sucht Menschen die sich mit Angsthunden auskennen. Amlet hat noch nichts außer seinen Zwinger im Leben kennengelernt. Wir hoffen wirklich sehr, dass Amlet auch bald seine Menschen findet.



https://www.youtube.com/watch?v=uBYWE7iAKIU


Update 30.10.2018

Wir haben neue Fotos und Videos von Amlet und seinen Brüdern bekommen. Leider hatten sie bisher noch nicht das Glück und ein schönes Zuhause gefunden. Amlet ist der ängstlichste und zierlichste von den drei Brüdern. Man merkt sie haben einfach nichts von der Außenwelt kennengelernt. Wir suchen daher Menschen mit Hundeerfahrung, Menschen die mit Liebe und Geduld Amlet die Welt zeigen.

https://www.youtube.com/watch?v=ZVFZI6g79tk&feature=youtu.be


Update 25.05.2017

Amlet, ca. 20kg, ca. 50-55cm
Amlet und seine Geschwister Nico, Claus und Alex, sind bei einer zwar sehr tierlieben Pflegefamilie groß geworden, nur leider lernen sie dort nichts kennen, außer das Feld auf dem sie leben und die zwei Menschen, die sie dort versorgen :-( Dementsprechend sind alle vier, besonders aber Amlet, sehr verschüchtert wenn jemand Fremdes in das Gehege kommt. Amlet hat sich eigentlich die ganze Zeit nur in seiner Hütte versteckt, er musste zu seinem Fotoshooting gezwungen werden. Amlet kennt keine Leine und er ist leider der ängstlichste von allen.... deshalb war es auch kaum möglich Fotos und Videos von ihm zu machen, sobald er von der Leine war, rannte er auch schon wieder in seine Hütte :-( Wie auch seine Geschwister, vertraut er seiner Bezugsperson dem Pflegefrauchen, aber alles Fremde macht ihm sehr viel Angst.
Für alle vier wäre es toll wenn sich Familien finden würden, die ein wenig Geduld mitbringen, um ihnen die Welt zu zeigen.
Leider sehen alle Geschwister ziemlich zerupft aus, sie sind im Fellwechsel ;-)
Mit Artgenossen haben sie keine Probleme, Katzen laufen auch um das Gehege herum, müsste man dann aber vielleicht noch konkret testen bei Bedarf.

Hier kommt ein Video:
https://www.youtube.com/watch?v=ydERDHPGSB0



Update 02.02.2017

Amlet, ca. 10 Monate alt, ca. 52 cm groß, 20 kg schwer, Rüde

Amlet wurde letztes Jahr im Juni zusammen mit seinem Geschwistern vor einer Kirche in Patras ausgesetzt. Unsere Tierschützer wurden informiert und sie brachten die Welpen auf eine Pflegestelle. Leider müssen die vier Geschwister dort auf einem Grundstück draußen leben und haben noch nicht viel von der Welt kennengelernt. Deshalb sind sie auch in fremden Situationen schüchtern. Wir suchen für die hübschen Familien, die ihnen mit Liebe und Geduld zeigen wie schön ein Hundeleben sein. Amlet und seine Geschwister wurden komplett geimpft, entwurmt und sind bereit ihr Köfferchen zu packen. Wenn Sie sich in Amlet verliebt haben, dann setzen Sie sich mit seiner Kontaktperson in Verbindung.



Renate Düser

Telefon: 04624/451510

renate.dueser@t-online.de Der Verein bittet um Verständniss da zum jetzigen Zeitpunkt durch die Corona Krise leider keine Auskunft darüber gegeben werden kann wann unsere Hunde wieder ausreisen können.Ausnahmen natürlich bei unseren bereits in Deutschland auf Pflegestellen befindlichen Tieren.
Eigenschaften
nur für hundeerfahrene Menschen geeignet, verträglich mit Rüden, verträglich mit Hündinnen
Dieses Tier benötigt eine Pflegestelle. Eine Pflegestelle dient dazu, ein Tier vorübergehend aufzunehmen, zu pflegen und zu füttern bis eine neue Familie gefunden wurde. In der Regel erfolgt durch die für das Tier zuständige Tierschutzorganisation eine Vorkontrolle, ob das Tier artgerecht untergebracht werden kann und die Person/Personen über ausreichend Sachkunde verfügt/verfügen. Die Übernahme der Kosten für Futter, Ausstattung und evtl. Tierarztkosten ist individuell verschieden geregelt und muss mit der jeweiligen Tierschutzorganisation vereinbart werden. Für eine Kontaktaufnahme können Sie unten stehendes Formular verwenden.
Buchtipp:
Kontaktformular
Betreff:
"Amlet bleibt alleine zurück -Angsthund-"
Ich möchte diesem Tier ein neues Zuhause geben.
Ich möchte mich für dieses Tier als Pflegestelle anbieten.

Name:*
Strasse:
PLZ / Ort:*
Telefon:
E-Mail:*
Bemerkung:*

Verifizierung:*
Bitte folgende Rechenaufgabe lösen:
4 + 11 + 9 =

Eine Kopie der Anfrage an mich senden

*Pflichtfelder
Ihre Daten werden sicher per SSL-Verschlüsselung übertragen. Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie zugleich unsere AGB und Datenschutzerklärung.

<< Zurück