Anzeige-Nr. 1214914
vom 30.05.2020
76 Besucher
Hinweis von "Tierhilfe Fuerteventura e.V.":
Angesichts der aktuellen Situation des Reiseverbotes und der Ausgangssperre in Spanien kann in nächster Zeit leider keiner unserer Schützlinge nach Deutschland ausfliegen. Bei Interesse an einem unserer Hunde können Sie sich selbstverständlich an die jeweilige Vermittlerin wenden.

Samoa

Facebook Twitter
Drucken

Profil
Flugpaten gesucht 
Tierart:

Hund (über 50 cm)

Rasse:

Bardino (reinrassig)

Geschlecht:
weiblich / kastriert
Alter:
2,5 Jahre

Aufenthalt:
Pflegestelle
Land:
Spanien
Anbieterinformation
RSS-Feed abonnieren
Erlaubnis nach §11 TierschutzgesetzTierhilfe Fuerteventura e.V. 
Fuerteventura

Telefon: 02362 - 999956


Beschreibung
PS FE, geb: 10/17, Hündin. Auf der Finca seit 01/20

Die wunderschöne Bardina Samoa konnte glücklicherweise von unseren Tierschutzkollegen der Finca Esquinzo aus der Perrera im Süden der Insel befreit werden. Ob sie auf der Straße gefunden oder direkt von ihrem verantwortungslosen Besitzer dort abgegeben wurde, wissen wir leider nicht.

Als Samoa auf die Finca kam konnte man ihrem Verhalten im Umgang mit Menschen sehr gut entnehmen, dass sie entweder keine guten oder nur sehr wenige Erfahrungen mit dem Zweibeiner hatte. An den Vorderpfoten fehlte ihr jegliches Fell, was uns vermuten lässt, dass sie womöglich seit ihrer Welpenzeit an der Kette gehalten wurde, was wiederum erklären würde, warum sie nicht sozialisiert wurde.

Nach einigen Wochen in der Inselpflegestelle beginnt die hübsche Hündin zu begreifen, dass ihr Leben eine Wendung zum Besseren genommen hat. Mittlerweile hat sie Vertrauen in die Menschen, die sie betreuen und freut sich auf Streicheleinheiten und Kuschelmomente, und ab und zu beginnt sie vor lauter Freude zu hüpfen und zu springen. Hektische Bewegung erschrecken sie noch immer und es fällt ihr schwer zur Ruhe zu kommen.

Zunächst fiel Samoa das an der Leine gehen schwer, mittlerweile konzentriert sie sich immer mehr auf den Menschen.

Zum Glück können Hunde vergessen und ihr altes Schicksal hinter sich lassen, allen Widrigkeiten zum Trotz Vertrauen zum Menschen aufbauen und letztendlich lernen, das Leben zu lieben. Das liebe Hundemädchen macht jeden Tag Fortschritte und wir sind sehr guter Dinge, dass sie bald eine ausgeglichene, menschenbezogene Bardina sein wird. Dennoch sollte Ihre zukünftige Familie sich darüber im Klaren sein, dass viel Geduld und Sensibilität benötigt wird, um ihr in kleinen Schritten die große, weite Welt nahe zu bringen.

Die junge Bardina ist verträglich mit Artgenossen und kann sowohl zu einem Hundekumpel als auch als Einzelhund vermittelt werden. Sehr schön wäre es für sie, wenn in ihrem neuen Zuhause ein souveräner Ersthund lebt.

Samoa sucht nun Menschen, die ihr Sicherheit und Geborgenheit schenken und ihr Zeit lassen sich in der großen Welt einzufügen. Wir wünschen uns hundeerfahrene Leute für Samoa, da sie als etwas unsicherer Hund sehr viel Unterstützung benötigen wird, sehr gerne Liebhaber/Kenner der Rasse Bardino. Ihr neues Zuhause sollte idealerweise über ein eingezäuntes Grundstück/Garten verfügen.

Bardinos gehören zu den Hütehunden der Kanaren und werden dort als Hüte-, Wach- und Begleithunde eingesetzt. Der entsprechende Schutztrieb sollte bei der Adoption berücksichtigt und nicht unterschätzt werden. Hat man einmal das Vertrauen und die Liebe eines Bardinos gewonnen, bekommt man einen treuen und loyalen Freund fürs Leben.

Wo sind die Menschen, die der schönen Hündin das lang ersehnte Zuhause schenken?

Angesichts der aktuellen Situation des Reiseverbotes und der Ausgangssperre in Spanien kann in nächster Zeit leider keiner unserer Schützlinge nach Deutschland ausfliegen. Bei Interesse an einem unserer Hunde können Sie sich selbstverständlich an die jeweilige Vermittlerin wenden.
Eigenschaften
kinderlieb, für Familien geeignet, verträglich mit Rüden, verträglich mit Hündinnen
Dieses Tier benötigt noch einen Flugpaten für folgende Flugroute(n): Ausreise ist ab Februar 2020 möglich.
Für dieses Tier können Sie eine Flugpatenschaft übernehmen. Tiere, welche sich im Ausland in Notsituationen befinden, benötigen einen Flugpaten, damit diese in Deutschland u.a. Ländern ein besseres Zuhause erhalten können. Sei es vorübergehend in Pflegestellen oder dauerhaft in bereits wartenden Familien. Beispielsweise können Sie bei Beendigung ihres Urlaubs ein Tier als "Sondergepäck" einchecken lassen. Die Tierschutzorganisation bringt das Tier mit allen notwendigen Papieren (Impfpass bzw. EU-Heimtierpass, Gesundheitszeugnis, Flugmeldebestätigung) zum Abflughafen und macht mit Ihnen gemeinsam den Check-In. Sie müssen nach der Landung lediglich die Tier-Box vom Gepäckband in die Flughafen-Halle mitnehmen, wo bereits Tierschützer warten und das Tier abholen. Ihnen entstehen keine zusätzlichen Wege. Die evtl. Kosten für das Sondergepäck übernimmt in der Regel die jeweilige Tierschutzorganisation. Für eine Kontaktaufnahme können Sie unten stehendes Formular verwenden.

Es suchen auch noch viele andere Tiere Flugpaten auf nachfolgenden Flugroute(n):
von Fuerteventura nach Düsseldorf
von Fuerteventura nach Friedrichshafen
von Fuerteventura nach Berlin
Buchtipp:
Kontaktformular
Betreff:
"Samoa"
Ich möchte diesem Tier ein neues Zuhause geben.
Ich möchte für dieses Tier eine Flugpatenschaft übernehmen.
Ihr Abflughafen:
Abflug am:
: Uhr
Ihr Zielflughafen:
Ankunft am:
: Uhr
Fluggesellschaft:

Name:*
Strasse:
PLZ / Ort:*
Telefon:
E-Mail:*
Bemerkung:*

Verifizierung:*
Bitte folgende Rechenaufgabe lösen:
62 + 8 + 5 =

Eine Kopie der Anfrage an mich senden

*Pflichtfelder
Ihre Daten werden sicher per SSL-Verschlüsselung übertragen. Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie zugleich unsere AGB und Datenschutzerklärung.

<< Zurück