Anzeige-Nr. 1237448
vom 12.07.2020
532 Besucher

Mora tut keiner Fliege etwas zuleide!

Facebook Twitter
Drucken

Profil
NOTFALL 
Tierart:

Hund (30 bis 50 cm)

Rasse:

Labrador-Mischling

Geschlecht:
weiblich
Alter:
6,5 Jahre

Aufenthalt:
Pflegestelle
Land:
Deutschland
Bundesland:
Nordrhein-Westfalen
Anbieterinformation
RSS-Feed abonnieren
Erlaubnis nach §11 TierschutzgesetzGrund zur Hoffnung e.V. 
61184 Karben

Telefon: 06039-938938


Beschreibung
Update der Pflegestelle (Mai/Juni 2020):

Mora ist jetzt seit zwei Wochen bei uns. An der Leine läuft sie, als habe sie es gelernt.
Sie ist sowohl als Einzelhund vermittelbar, lässt sich aber genauso gut zu einem vorhandenen Hund vermitteln.
Da sie in dem halben Jahr, in dem sie im Tierheim war, fast nur gelegen hat - sicherlich, weil sie dort überfordert und unglücklich war - läuft sie noch etwas staksig in einem gemächlichen Tempo- Zum Joggen oder als Begleitung am Fahrrad wird Mora sicherlich nicht geeignet sein. Ihre zukünftigen Adoptanten sollten eher schöne ruhige Spaziergänge mit der lieben Hündin unternehmen.

https://www.grund-zur-hoffnung.org/hunde/hunde-in-deutschland/mora

https://www.youtube.com/watch?v=PO2gm4vbGpI&feature=emb_logo

https://www.youtube.com/watch?v=zemr5-WPJO8&feature=emb_logo

******************

Unser graues Schnäuzchen Mora, die ungefähr im Mai 2013 geboren wurde, hat eine Schulterhöhe von rund 48 cm, lebt seit Herbst 2019 mit Marie in unserem Tierheim in Schumen. Beide kamen völlig unverschuldet an und wurden von heute auf morgen einfach eingesperrt. Sie lebten lange gemeinsam in der Nähe eines Wohnblocks in der Stadt. Eine Anwohnerin hat sich mehrfach über sie beschwert. Sie fühlte sich bedroht. Eine Anzeige dieser Art reicht in der Regel und dann müssen die Hunde abgeholt werden und mögen sie auch noch so lieb sein. Der Wahrheitsgehalt wird leider nicht überprüft.

So mussten wir die beiden ruhigen und lieben Hündinnen, die all die Jahre keinem etwas zuleide getan haben, abholen. Seitdem leben sie, die die Freiheit gewohnt waren und sich wacker durchschlugen, in einem Auslauf mit vielen anderen Hunden zusammen. Vielleicht war es aber auch Glück für sie, denn nun sollen sie die Chance auf ein liebevolles Zuhause bekommen.

Mora scheint mit der Situation noch vollkommen überfordert zu sein. Selbst nach vier, fünf Monaten ist sie noch sehr ängstlich, schaut uns an, als ob sie hofft, dass wir zu ihr kommen. Wir merken, dass sie sich nach Nähe sehnt, merken aber auch, dass Mora nicht den ersten Schritt tun kann. Wir müssen sie da unterstützen und ihr Geduld entgegenbringen. Vertrauen muss langsam wachsen.

Beim ersten Versuch, mit ihr spazieren zu gehen, war sie noch sehr ängstlich. Halsband und Leine kannte sie bisher ja auch nicht. Mora ließ sich zwar streicheln, konnte das aber vor lauter Anspannung noch nicht genießen.
Beim zweiten Versuch haben haben wir überhaupt nichts von ihr erwartet und uns einfach mit ihr draußen auf den Boden gesetzt. Natürlich hatten wir zur positiven Verstärkung leckere Würstchen dabei, die sie nach anfänglichem Zögern gerne genommen hat.

Doch als plötzlich Autos vorbeikamen, hatte sie große Angst und sich in dem Moment fest an uns gedrückt, Sicherheit suchend. Wir waren sehr gerührt, zeigt es uns doch Anfänge des Vertrauens. Das muss behutsam gefördert werden und braucht Zeit sowie Geduld. Wer möchte Mora dies entgegenbringen? Es gibt nichts Schöneres zu erleben, wenn gerade solche Hunde vertrauen, sich öffnen und ihr Leben so richtig genießen.

Im Rahmen ihrer Möglichkeiten hat Mora in diesem Moment die Nähe und das Streicheln sogar genossen und wir konnten sie anschließend mit Würstchen und Paste dazu bewegen, einige Schritte mit uns zu laufen. Wir wünschen uns für sie eine geduldige Familie mit etwas Erfahrung und Zeit, die eher ländlich wohnt. Mora hat zwar in einer Stadt gelebt, aber sie wird genug damit zu tun haben, sich in einen Haushalt zu integrieren. Da wäre Großstadtrummel eher hinderlich.

Mora ist gechipt, geimpft und kastriert und zumindest damit bereit für ihr neues Zuhause. Der Rest obliegt Ihnen. Und uns. Denn wir lassen unsere Schützlinge auch nach der Vermittlung nicht im Stich und stehen immer beratend zur Seite. Unser Bestreben liegt darin, Mora glücklich zu sehen. Sie und Marie haben ein bisschen Glück mehr als verdient.

https://www.grund-zur-hoffnung.org/hunde/hündinnen/mora

Leider können wir aufgrund der neuen Gesetzgebung keine Hunde in die Schweiz und nach Österreich vermitteln.
Eigenschaften
nur für hundeerfahrene Menschen geeignet, verträglich mit Rüden, verträglich mit Hündinnen, verträglich mit Katzen
Buchtipp:
Kontaktformular
Betreff:
"Mora tut keiner Fliege etwas zuleide! "

Name:*
Strasse:
PLZ / Ort:*
Telefon:
E-Mail:*
Bemerkung:*

Verifizierung:*
Bitte folgende Rechenaufgabe lösen:
17 - 8 + 9 =

Eine Kopie der Anfrage an mich senden

*Pflichtfelder
Ihre Daten werden sicher per SSL-Verschlüsselung übertragen. Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie zugleich unsere AGB und Datenschutzerklärung.

<< Zurück