Anzeige-Nr. 1244622
vom 26.07.2020
177 Besucher

AMAI - NOTFALL

Facebook Twitter
Drucken
Profil
NOTFALL Pflegestelle gesucht 
Tierart:

Hund (30 bis 50 cm)

Rasse:

Mischling (Mischling)

Geschlecht:
weiblich
Alter:
1,6 Jahre

Aufenthalt:
Tierheim
Land:
Italien
Anbieterinformation
RSS-Feed abonnieren
Erlaubnis nach §11 Tierschutzgesetzsaving-dogs e.V. 
42349 Wuppertal

Telefon: 01777003377


Beschreibung
Steckbrief: Amai

Geburtsdatum: 15.10.2018

Geschlecht: weiblich
Rasse: Mischling

Notfall: ja
kastriert: ja

Schulterhöhe: ca. 52 cm, ca. 25 kg, ausgewachsen

Behinderungen: Bruch des Beckens links, schief zusammengewachsener Bruch Oberschenkelknochen rechts , Patellaluxation
Ursache : vermutlich Autounfall, vor etwa 1-1,5 Jahren.

1. MMC erfolgt nach Einreise in Deutschland

verträglich mit
Rüden: sollte Einzelhund sein
Hündinnen: sollte Einzelhund sein
Katzen: unbekannt

Familienhund: ja
kinderfreundlich: vorstellbar

Vermittlung: bundesweit

Sucht:
Familie: ja
Pflegestelle: ja
Paten: ja

Aufenthaltsort: Sardinien

Schutzgebühr 250,00 € + MMC 75,00 € + Transport 150,00 €

Ansprechpartner:
Karin Loebnitz
Mobil: 01777003377
k.loebnitz@saving-dogs.de
www.saving-dogs.com


AMAI – unser Wuschelmädchen durchlitt Höllenqualen!

Bei unserem letzten Besuch auf HOPE Mitte Juli stellten wir fest, dass Amai an manchen Tagen ein auffälliges Gangbild hat. Deshalb waren wir alarmiert und brachten sie zum röntgen. Das Ergebnis ist sehr bedrückend, denn die Bilder förderten folgendes zutage:

Amai hat laut Tierarzt 2 mindestens 1 Jahr alte Brüche, die im Canile nicht versorgt wurden!! (Es ist nicht das erste Mal, das wir so etwas erleben: Orietta und Flirt haben ein ähnliches Trauma hinter sich…)
Amais Hüfte war gebrochen, ebenso ihr Oberschenkel. Beides wuchs schief zusammen, ein Hinterlauf ist deshalb leicht verkürzt. Was muss die Ärmste damals für Qualen gelitten haben – unvorstellbar!

Außerdem leidet sie an einer Patellaluxation. Amai kann so keinesfalls auf HOPE bleiben – wir müssen hier in Deutschland weitere Untersuchungen veranlassen und dann entscheiden, wie wir ihr am besten helfen können.
Zum Verständnis: Amai läuft durchaus, sie spielt auch mit sich selbst im Auslauf. Aber sie hat Schmerzen und wir können uns nur hier adäquat darum kümmern.

Und nun der schwierige Teil: Amai versteht sich nicht mit Artgenossen, was durchaus an den furchtbaren Schmerzen in der Enge des Canile, eingepfercht mit ihren Leidensgenossen, liegen kann. Wer weiß, was sie dort noch alles erdulden musste…

Sie möchte Einzelprinzessin sein. Amai LIEBT uns Menschen abgöttisch, es kann ihr nicht eng und dicht genug sein. Selbst in der Klinik drückte sich die Maus ganz nah an unsere Kollegin, suchte Schutz und Zuspruch. Sie weiß gar nicht, wohin mit all ihrer Liebe. Menschen sind für sie das Wichtigste.

Wer kann Amai in ihrer tragischen Situation helfen? Sie hat eine Unze Glück mehr als verdient! Gibt es jemanden, der Hunde liebt, aber selbst gerade keinen eigenen hat? Wir suchen händeringend
1) eine verständnisvolle Pflegestelle, damit es voran geht
2) Patentanten und Patenonkel, um die Kosten für die geplanten Untersuchung zu stemmen

----

Update Mai 2020 – Amai weiß nicht wohin mit all ihrer Liebe!
Amai ist blutjung, voller Tatendrang und möchte uns Menschen überhäufen mit Liebe und Zuwendung. Was muss die Süße noch tun, um endlich entdeckt zu werden?! Sie ist nun schon länger auf HOPE und wir sehen täglich, wie sehr die Maus den Menschen zugetan ist. Amai möchte gefallen, möchte sich binden, möchte uns nah sein und....

----
Update Dez 2019:

Der erste Schritt in Amais neues Leben ist getan. Wir konnten sie aus dem Canile übernehmen und auf unser Hope Gelände holen. Wir hatten nun Gelegenheit, sie über eine längere Zeit beobachten zu können und uns einen weiteren Eindruck von ihr zu verschaffen....

---
Alida, Amai, Amica, Amico und Aristo... sie sind zwar nicht alle verwandt miteinander, aber dennoch haben sie das gleiche Schicksal...

Denn unsere freundlichen und sehr hübschen Junghunde teilen sich in einem Canile zu fünft einen Zwinger. Sie alle waren unerwünscht bei ihren Besitzern und nach und nach landeten sie an diesem furchtbaren Ort. Da der Platz im Canile auch nur begrenzt ist, setzt man irgendwelche Hunde einfach zusammen. Es spielt für die Betreiber keine Rolle, ob die Hunde untereinander verträglich sind, denn für jeden von ihnen bekommen diese Leute ja täglich ein paar Euro. Wird einer der Hunde dann tot gebissen... na und? Wen interessiert das schon?
Alida, Amai, Amica, Amico und Aristo sind Gott sei dank alle nett und freundlich und leben friedlich zusammen. Damit sie bald ein Leben in Freiheit genießen können, möchten wir Ihnen die Fünf hier vorstellen und ans Herz legen.

Sie sind eingesperrt ... bitte lesen Sie hier weiter:
https://www.saving-dogs.com/hunde/hunde-a/amai/

Wichtige Zusatzinformationen:

Weitere allgemeine Angaben:

Eine umfassende Beurteilung ist oftmals aufgrund der schwierigen Lebensumstände in den Tierheimen nicht möglich.
Die Angaben zur Körpergröße sind geschätzt. Gewichts- und Altersangaben können, in Abhängigkeit vom Zeitpunkt der Feststellung, abweichen.
Sofern -unbekannt- angegeben ist, kann saving-dogs leider keine näheren Angaben machen.
Krankheiten geben wir grundsätzlich an, sofern sie uns bekannt sind. Bisher unerkannte Krankheiten können wir nicht ausschließen.
Eigenschaften
für Familien geeignet, nur für hundeerfahrene Menschen geeignet, verträglich mit Rüden, verträglich mit Hündinnen
Dieses Tier benötigt eine Pflegestelle. Eine Pflegestelle dient dazu, ein Tier vorübergehend aufzunehmen, zu pflegen und zu füttern bis eine neue Familie gefunden wurde. In der Regel erfolgt durch die für das Tier zuständige Tierschutzorganisation eine Vorkontrolle, ob das Tier artgerecht untergebracht werden kann und die Person/Personen über ausreichend Sachkunde verfügt/verfügen. Die Übernahme der Kosten für Futter, Ausstattung und evtl. Tierarztkosten ist individuell verschieden geregelt und muss mit der jeweiligen Tierschutzorganisation vereinbart werden. Für eine Kontaktaufnahme können Sie unten stehendes Formular verwenden.
Buchtipp:
Kontaktformular
Betreff:
"AMAI - NOTFALL"
Ich möchte diesem Tier ein neues Zuhause geben.
Ich möchte mich für dieses Tier als Pflegestelle anbieten.

Name:*
Strasse:
PLZ / Ort:*
Telefon:
E-Mail:*
Bemerkung:*

Verifizierung:*
Bitte folgende Rechenaufgabe lösen:
84 - 10 + 3 =

Eine Kopie der Anfrage an mich senden

*Pflichtfelder
Ihre Daten werden sicher per SSL-Verschlüsselung übertragen. Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie zugleich unsere AGB und Datenschutzerklärung.

<< Zurück