Anzeige-Nr. 1245880
vom 29.07.2020
116 Besucher
Hinweis von "Tierhilfe Fuerteventura e.V.":
Angesichts der aktuellen Situation des Reiseverbotes und der Ausgangssperre in Spanien kann in nächster Zeit leider keiner unserer Schützlinge nach Deutschland ausfliegen. Bei Interesse an einem unserer Hunde können Sie sich selbstverständlich an die jeweilige Vermittlerin wenden.

Alvaro

Facebook Twitter
Drucken
Profil
Pflegestelle gesucht Flugpaten gesucht 
Tierart:

Hund (über 50 cm)

Rasse:

Podenco Canario (reinrassig)

Geschlecht:
männlich / kastriert
Alter:
6 Jahre

Aufenthalt:
Pflegestelle
Land:
Spanien
Anbieterinformation
RSS-Feed abonnieren
Erlaubnis nach §11 TierschutzgesetzTierhilfe Fuerteventura e.V. 
Fuerteventura

Telefon: 04135-3179950


Beschreibung
PS FL, geb: 04/14, Rüde. Auf der Finca seit 04/19

Als der wunderschöne Podenco-Rüde Alvaro auf die Finca Lobo kam, konnte er kaum laufen und war sehr abgemagert. Er lief tagelang in La Lajita umher, die Pfoten waren völlig wund. Alvaro, so haben wir ihn genannt, war nicht gechipt und niemand kannte ihn, wir wissen nicht, ob er evtl. ausgesetzt wurde. Die Perrera informierte eine unserer Pflegestellen über den streunenden Hund und so konnte er auf die Finca Lobo ziehen. Alvaro bezog zunächst das Welpengehege, denn dieses ist größenteils gefliest, was seinen wunden Pfoten sehr gut tat. Er bekam ein weiches Bett, gutes Futter und eine Wärmelampe - und wollte erstmal gar nicht mehr aufstehen. Soviel Gemütlichkeit war ihm wohl bis jetzt gänzlich unbekannt.

Inzwischen hat der große, aber immer noch zarte Bub schon zugenommen und die Pfoten sind längst abgeheilt. Zu seinem Pflegefrauchen ist er sehr zutraulich und anhänglich. Bei fremden Menschen ist er anfangs etwas schüchtern, aber wenn er merkt, dass diese ihm nichts böses wollen genießt er die Streicheleinheiten sehr. Man kann ihn überall anfassen und kraulen und auch hochheben, z. B. ins Auto. Nach einer überstandenen Dirofilariose-Behandlung im letzten Jahr sucht der sanfte Rüde nun endlich sein Zuhause bei lieben Menschen, die mit ihm die Welt erobern möchten. Er lebt derzeit im Haus seines Pflegefrauchens, zusammen mit einer weiteren Podenca und den eigenen Hunden der Pflegestelle. Im Garten läuft er gern und schnüffelt alles ab - man sollte bei ihm mit einem rassetypischen Jagdtrieb rechnen und ihn entsprechend außerhalb eingezäunter Grundstücke sichern.

Alvaro ist ein Bild von einem Podenco. Wir wünschen uns für ihn Menschen, die sich möglichst mit der Rasse Podenco auskennen und über einen sicher eingezäunten Garten verfügen. Eine Freilaufmöglichkeit wie ein gesicherter Hundeauslauf in erreichbarer Nähe, um auch mit Hundefreunden leinenlos toben zu können, würde ihm sicher gefallen. Gegen einen netten Hundekumpel, am liebsten eine nette Hündin, hätte der hübsche Junge bestimmt nichts einzuwenden.

Möchten Sie Alvaro sein Hundeleben lang begleiten und mit ihm durch Dick und Dünn gehen? Dann melden Sie sich bitte bei uns! Angesichts der aktuellen Situation des Reiseverbotes und der Ausgangssperre in Spanien kann in nächster Zeit leider keiner unserer Schützlinge nach Deutschland ausfliegen. Bei Interesse an einem unserer Hunde können Sie sich selbstverständlich an die jeweilige Vermittlerin wenden.
Eigenschaften
kinderlieb, für Familien geeignet, verträglich mit Rüden, verträglich mit Hündinnen
Dieses Tier benötigt eine Pflegestelle. Eine Pflegestelle dient dazu, ein Tier vorübergehend aufzunehmen, zu pflegen und zu füttern bis eine neue Familie gefunden wurde. In der Regel erfolgt durch die für das Tier zuständige Tierschutzorganisation eine Vorkontrolle, ob das Tier artgerecht untergebracht werden kann und die Person/Personen über ausreichend Sachkunde verfügt/verfügen. Die Übernahme der Kosten für Futter, Ausstattung und evtl. Tierarztkosten ist individuell verschieden geregelt und muss mit der jeweiligen Tierschutzorganisation vereinbart werden. Für eine Kontaktaufnahme können Sie unten stehendes Formular verwenden.
Dieses Tier benötigt noch einen Flugpaten für folgende Flugroute(n): Ausreise ist ab März 2020 möglich.
Für dieses Tier können Sie eine Flugpatenschaft übernehmen. Tiere, welche sich im Ausland in Notsituationen befinden, benötigen einen Flugpaten, damit diese in Deutschland u.a. Ländern ein besseres Zuhause erhalten können. Sei es vorübergehend in Pflegestellen oder dauerhaft in bereits wartenden Familien. Beispielsweise können Sie bei Beendigung ihres Urlaubs ein Tier als "Sondergepäck" einchecken lassen. Die Tierschutzorganisation bringt das Tier mit allen notwendigen Papieren (Impfpass bzw. EU-Heimtierpass, Gesundheitszeugnis, Flugmeldebestätigung) zum Abflughafen und macht mit Ihnen gemeinsam den Check-In. Sie müssen nach der Landung lediglich die Tier-Box vom Gepäckband in die Flughafen-Halle mitnehmen, wo bereits Tierschützer warten und das Tier abholen. Ihnen entstehen keine zusätzlichen Wege. Die evtl. Kosten für das Sondergepäck übernimmt in der Regel die jeweilige Tierschutzorganisation. Für eine Kontaktaufnahme können Sie unten stehendes Formular verwenden.

Es suchen auch noch viele andere Tiere Flugpaten auf nachfolgenden Flugroute(n):
von Fuerteventura nach Berlin
von Fuerteventura nach Nürnberg
von Fuerteventura nach Frankfurt
Buchtipp:
Kontaktformular
Betreff:
"Alvaro"
Ich möchte diesem Tier ein neues Zuhause geben.
Ich möchte mich für dieses Tier als Pflegestelle anbieten.
Ich möchte für dieses Tier eine Flugpatenschaft übernehmen.
Ihr Abflughafen:
Abflug am:
: Uhr
Ihr Zielflughafen:
Ankunft am:
: Uhr
Fluggesellschaft:

Name:*
Strasse:
PLZ / Ort:*
Telefon:
E-Mail:*
Bemerkung:*

Verifizierung:*
Bitte folgende Rechenaufgabe lösen:
4 + 11 + 9 =

Eine Kopie der Anfrage an mich senden

*Pflichtfelder
Ihre Daten werden sicher per SSL-Verschlüsselung übertragen. Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie zugleich unsere AGB und Datenschutzerklärung.

<< Zurück