Anzeige-Nr. 1262099
vom 30.08.2020
1335 Besucher
Hinweis von "pro Hund andaluz":
Wir freuen uns, dass wir so viele Anfragen für unsere Hunde erhalten, müssen aber vorsorglich darauf hinweisen, dass es Verzögerungen bei der Ausreise geben kann und Sie evtl. länger auf Ihren Hund warten müssen.

Trikon

Facebook Twitter
Drucken
Profil
Tierart:

Hund (30 bis 50 cm)

Rasse:

Bretone (Mischling)

Geschlecht:
männlich / kastriert
Alter:
2-3 Jahre

Aufenthalt:
Tierheim
Land:
Deutschland
Bundesland:
Niedersachsen
Beschreibung
Rüde, Bretone
Geb 1.1.2018
Größe ca. 48 cm
Gew ca. 17 Kg
MMK Test negativ
Aufenthaltsort: 37085 Göttingen
Übernahmegebühr: 380,- € (inkl. Sicherheitsgeschirr + Transport)

Trikon befindet sich seit Ende August in einer deutschen
Pflegestelle.
Wir möchten hier den liebevoll geschriebenen Text von Trikons Pflegemenschen veröffentlichen, denn sie können Trikon sicher am besten beschreiben.
Zitat:
Wir finden Trikon wunderschön, die Fellfarbe und - struktur, die kleinen Löckchen, alles lädt zum Streicheln ein.
Wir sind sicher, dass er von seinem Jäger (Vorbesitzer) drangsaliert worden ist. Er muss durch eine harte Schule gegangen sein. Er will alles richtig machen und ist erst einmal ganz verunsichert, denn hier darf man offensichtlich Dinge machen, an die er nie im Leben vorher denken konnte:
Da ist ein Sessel, oh, die anderen Hunde gehen da drauf, ich darf das auch?
Oh, ein Sofa, die anderen gehen da drauf, ich darf das auch?
Oh, ein Bett, die anderen gehen da drauf, ich darf das auch?
So langsam tastet er sich an das heran, was das Leben so alles für Möglichkeiten bietet. Sessel, Sofa, Bett, das ist jetzt alles schon für ihn klar und nicht mehr besonders. Jetzt ist er gerade dabei zu erfahren, dass er sich dicht an seine Menschen lehnen oder kuscheln kann, ja, man kann ihnen sogar den Kopf auf die Schulter legen.
Er versteht sich gut mit den Hunden im Haus. Wir haben kaum Kontakte zu kleineren Kindern, aber von den Begegnungen unterwegs kann man annehmen, dass er sehr nett zu Kindern ist.
Trikon geht an der langen Laufleine.
Er setzt sich oft sehr aufmerksam hin. Dieses viele Sitzen ist sicher auf seine Ausbildung zurückzuführen. Wenn Pfegeherrchen sich auf dem Spaziergang mit jemandem unterhält, sitzt Tikon ganz brav neben ihm.
Trikon geht gut an der Leine. Er fährt prima im Auto mit.
Bei der Futtersituation ist er noch etwas unsicher. Wir haben noch keinen ganz festen Platz für ihn, müssen schauen, wo er bei den anderen Hunden ganz sicher seine Ruhe hat. Wir müssen für ihn noch ein gutes Ritual finden. Er ist auch in diesem Bereich sehr streng erzogen worden.
Der Fernseher ist für Trikon noch etwas besonders. Bestimmte Geräusche oder Musik oder ein gewisses Flackern lassen ihn noch aufmerken oder auch ein wenig unruhig werden.
Trikon ist stubenrein, es gab nur am ersten Tag ein nasses Malheur.
Trikon ist kein Hund für die Fußgängerzone, Kaufhäuser oder Stadt- und Dorffeste. Auch wenn man noch so stolz auf diesen schönen Hund ist und ihn gerne präsentieren möchte, diesen Stress sollte man ihm ersparen. Auch bei uns wird er an so ein Leben nicht herangeführt.
Er kann mit anderen Hunden zusammen gut allein bleiben.
Wir haben bis jetzt noch nicht erlebt, dass er mit anderen Hunden spielt oder Spielzeug nimmt. Wir ermuntern ihn auch nicht aktiv, mit Spielzeug zu spielen. Hier ist erst einmal einfach nur Ruhe so viel wie möglich, damit er alles Neue so nach und nach gut aufnehmen kann.
Ach, was war die Waschmaschine interessant. Er konnte sich gar nicht sattsehen.
Trikon ist in keiner Weise ein Problemhund und trotzdem möchten wir nicht, dass er in eine totale Anfängerfamilie kommt. Auch Kinder sollten richtig verständig sein. Vieles, was einfach nur seine Zeit braucht und nicht weiter problematisch ist, mag einem Anfänger einfach zu kompliziert erscheinen.
Auch wenn sein Vorbesitzer sich seiner auf grausame Weise entledigt hat, weil er offensichtlich die geforderten Eigenschaften nicht abliefern konnte, ist Trikon trotzdem ein Jagdhund und hat somit auch Jagdtrieb.
Fazit: Dieser Trikon ist einfach nur zauberhaft und ein richtiges Herzchen.
******************************************************************************
Eine Autofahrerin wurde auf Trikon aufmerksam, der total verängstigt auf einer Hauptstraße unterwegs war.
Sie hielt an und sicherte den Rüden, bevor er in einen Unfall verwickelt worden wäre.
Unsere spanischen Tierschutzkollegen wurden informiert und sie nahmen Trikon in ihre Obhut.
Was dann zum Vorschein kam war fürchterlich.
Trikons Vorbesitzer hatte sich die Mühe gemacht, seinem Hund den Chip zu entfernen bevor er ihn ausgesetzt hatte.
Trikon hatte mehrere tiefe , frische Schnittwunden am Hals.
Der arme Hund wurde unserem spanischen Tierarzt vorgestellt und seine Wunden behandelt.
Trotz allem was diesem Hund widerfahren sein musste, hat sich Trikon seinen so liebenswerten Bretonencharakter erhalten.
Er geht freundlich auf jeden Menschen zu und freut sich über jede noch so kleine Zuwendung.
Er zeigt sich fröhlich, aktiv und verspielt und Kinder mag Trikon besonders gern.
Doch auch mit seinen Artgenossen fühlt Trikon sich wohl und teilt sich den wenigen Platz im Zwinger ganz problemlos.
Wir würden uns freuen wenn Trikon das Tierheim schnell wieder verlassen und in ein gutes Zuhause umziehen dürfte.
Deshalb suchen wir hier aktive Menschen, die viel Zeit für Trikon haben und sich gern mit ihm beschäftigen.
Trikon kommt geimpft, gechipt und auf Mittelmeerkrankheiten getestet nach Deutschland.
Wir freuen uns, dass wir so viele Anfragen für unsere Hunde erhalten, müssen aber vorsorglich darauf hinweisen, dass es Verzögerungen bei der Ausreise geben kann und Sie evtl. länger auf Ihren Hund warten müssen.
Buchtipp:
Kontaktformular
Betreff:
"Trikon"

Name:*
Strasse:
PLZ / Ort:*
Telefon:
E-Mail:*
Bemerkung:*

Verifizierung:*
Bitte folgende Rechenaufgabe lösen:
25 - 5 + 6 =

Eine Kopie der Anfrage an mich senden

*Pflichtfelder
Ihre Daten werden sicher per SSL-Verschlüsselung übertragen. Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie zugleich unsere AGB und Datenschutzerklärung.

<< Zurück