Anzeige-Nr. 1265223
vom 05.09.2020
1838 Besucher

Luna - ein süditalienisches Fräulein

Facebook Twitter
Drucken

Profil
NOTFALL Pflegestelle gesucht 
Tierart:

Hund (30 bis 50 cm)

Rasse:

Pinscher-Dackel-Mix Welpe (Mischling)

Geschlecht:
weiblich
Alter:
4 Monate

Aufenthalt:
Tierheim
Land:
Italien
Anbieterinformation
RSS-Feed abonnieren
Erlaubnis nach §11 TierschutzgesetzHunde-brauchen-Hilfe 
95632 Wunsiedel

Telefon: 09232/91180


Beschreibung
Luna, eine im Mai 2020 geborene Hündin mit Genen von Dackel und Pinscher, ist im Moment kaum höher als eine Treppenstufe. Mit ihren vier Kilogramm ist sie nicht schwerer als ein ausgewachsener Kater. Okay, sie ist im Wachstum und wird noch etwas zulegen. Aber Lunas Format wird auch im Erwachsenenalter in der Kategorie „Handgepäck“ bleiben.

Über Lunas bisherigen Weg wissen wir so gut wie gar nichts. Das ist für uns nicht weiter erstaunlich, denn wenn Hunde ursprünglich aus Süditalien kommen wie diese kleine Maus, dann wissen auch Landsleute, die weiter nördlich ansässig sind, oft nur wenig. „Die Kommunikation mit dem Süden ist dürftig“, sagen sie dann.

Aber wir wollen hier keine Vorwürfe machen – im Tierschutz opfern viele Ehrenamtliche ihre Zeit und müssen häufig in Notfällen schnell handeln, ohne vorher Formulare auszufüllen, Daten in Computer einzugeben oder Protokolle zu führen.

Moment, wie war das noch? Sind Pinscher nicht diese nervigen Kläffer? Nein, dem ist nicht so. Pinscher werden allzu oft in die Schublade „Kleine Kläffer“ gesteckt, wo sie keinesfalls hingehören. Sie sind aufmerksame Wachhunde, dabei selbstsicher und ausgeglichen. Sinnloses Bellen ist unter ihrer Würde!

Für Luna suchen wir Menschen, die Freude an Aktivitäten im Freien haben, denn kleine Hunde sind nicht von Natur aus Couch potatoes. Ganz im Gegenteil: Diese konditionsstarken Vierbeiner trifft man nicht selten sogar auf Bergtouren an.

Familien mit verständigen Kindern wären ebenso geeignet wie Singles oder Paare, die stundenweise außer Haus arbeiten oder einen Hund nach Eingewöhnungszeit mit zum Arbeitsplatz nehmen können. Oder die vielleicht ohnehin überwiegend im Home Office tätig sind. Aber natürlich ist Luna im Moment noch ein Baby, Stubenreinheit, Alleinebleiben, all das muss langsam gelernt werden. Ein eingezäunter Garten zum Toben wäre toll und natürlich würde sich Luna auch als Zweithund eignen. Auf alle Fälle sollte ihr viel Hundekontakt ermöglicht werden, damit sie weiterhin so gut verträglich mit ihresgleichen bleibt.

Wir sind sicher, dass sich Luna an genau die Tagesstruktur anpassen kann, die bei Ihnen zu Hause gilt. Hunde sind bekanntlich Meister darin, das Leben anzunehmen wie es ist.

Wenn Sie genauso von der kleinen Maus begeistert sind, wie wir, dann rufen Sie uns gerne an. Luna könnte schon beim nächsten Transport gechipt und geimpft die Reise nach Deutschland antreten.
Dieses Tier benötigt eine Pflegestelle. Eine Pflegestelle dient dazu, ein Tier vorübergehend aufzunehmen, zu pflegen und zu füttern bis eine neue Familie gefunden wurde. In der Regel erfolgt durch die für das Tier zuständige Tierschutzorganisation eine Vorkontrolle, ob das Tier artgerecht untergebracht werden kann und die Person/Personen über ausreichend Sachkunde verfügt/verfügen. Die Übernahme der Kosten für Futter, Ausstattung und evtl. Tierarztkosten ist individuell verschieden geregelt und muss mit der jeweiligen Tierschutzorganisation vereinbart werden. Für eine Kontaktaufnahme können Sie unten stehendes Formular verwenden.
Buchtipp:
Kontaktformular
Betreff:
"Luna - ein süditalienisches Fräulein"
Ich möchte diesem Tier ein neues Zuhause geben.
Ich möchte mich für dieses Tier als Pflegestelle anbieten.

Name:*
Strasse:
PLZ / Ort:*
Telefon:
E-Mail:*
Bemerkung:*

Verifizierung:*
Bitte folgende Rechenaufgabe lösen:
96 + 4 - 10 =

Eine Kopie der Anfrage an mich senden

*Pflichtfelder
Ihre Daten werden sicher per SSL-Verschlüsselung übertragen. Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie zugleich unsere AGB und Datenschutzerklärung.

<< Zurück