Anzeige-Nr. 1268558
vom 11.09.2020
267 Besucher
Hinweis von "Projekt Pusztahunde e.V. (B. Schmitz)":
Augenblicklich können wir wegen der Kontaktsperre keine Vorkontrollen durchführen. Da die Grenzen zwischen Deutschland, Österreich und Ungarn aktuell geschlossen sind, können auch keine Fahrten nach und aus Ungarn durchgeführt werden. Wenn Sie sich für einen der Hunde interessieren, melden Sie sich trotzdem gerne, damit etliche Formalitäten bereits im Vorfeld zum nächsten Transport geklärt werden.

Newton - Wuschel

Facebook Twitter
Drucken

Profil
Tierart:

Hund (über 50 cm)

Rasse:

Komondor-Mischling (Mischling)

Geschlecht:
männlich / kastriert
Alter:
3 Jahre

Aufenthalt:
Tierheim
Land:
Ungarn
Anbieterinformation
RSS-Feed abonnieren
Erlaubnis nach §11 TierschutzgesetzProjekt Pusztahunde e.V. (B. Schmitz) 
24392 Süderbrarup

Telefon: 0174/8233772


Beschreibung
Newton ist jetzt seit einigen Monaten in Deutschland, hat und macht in seiner Pflegestelle weiter Fortschritte.
Mittlerweile hat er verstanden, dass es durchaus schön ist, in einem Haus zu leben. Dort ist es warm, es stehen eine Vielzahl von weichen Liegeplätzen zur Verfügung und vor allem gibt es dort auch regelmäßig Futter.
Er liebt es den Garten zu inspizieren und gelegentlich auch zu verteidigen gegen die vermeintlich -Böswilligen-. Er hütet Haus und Hof sehr gut!
Der Wechsel zwischen Haus und Garten ist völlig entspannt und seit einigen Wochen dreht er erste kleine Runden in ländlicher Umgebung.

Seine Pflegegeschwister geben ihm nach wie vor Halt in der Bewältigung des Alltags, vor allem der große Rüde ist sein Idol! Der alte -Herr- ist die Führungspersönlichkeit des Rudels und Newton orientiert sich sehr an ihm.
Newton lässt sich in entspannten Situationen auch anfassen und kraulen, wenn er ganz mutig ist, fordert er seine Streicheleinheiten auch ein. In den ersten Wochen war es unmöglich Newton anzufassen, weil Newton Angst vor jeder in seine Richtung gehenden Bewegung eines Menschen hatte und in einer Vielzahl von Situationen bis heute immer noch hat.

Newton hat inzwischen die Abläufe in der Pflegefamilie völlig verinnerlicht. Er weiß auch wann die Gassirunden anstehen. Er hätte sicher viel Spaß an einer Teilnahme, weil sie stets in äußerst ländliche Gegenden führen und täglich wechseln müssen, aber das ist ihm nicht möglich. Derzeit weigert sich Newton noch in ein Auto einzusteigen.

Sein Fell wird zwischenzeitlich regelmäßig gepflegt. Das gefällt ihm durchaus!
Newtons Fell weist am Rücken deutliche Rotschattierungen auf. Auf seiner Zunge finden sich kleine blaue Sprenkel.

Newtons Entwicklung vollzieht immer noch in klitzekleinen Schritten, aber sie passiert und in seiner Pflegestelle bekommt er all die Zeit, die er benötigt, um ein Familienhund zu werden.



Vorgeschichte
Über die Vorgeschichte von Newton in Ungarn ist leider wenig bekannt.
Newton wurde als Streuner in einem Vorort von Kiskunfélegyháza gesichtet und die Mitarbeiter des Tierheims nahmen sich seiner an und brachten ihn dort hin.
Im Tierheim angekommen zeigte sich Newton äußerst ängstlich, jedoch ohne jegliche Aggression.
Er kommt mit anderen Hunden, egal ob Rüde oder Hündin, gut aus, ist dabei jedoch noch schreckhaft.
Um Newton überhaupt eine Chance auf Vermittlung einzuräumen ist er nach Deutschland gereist.
Er soll in einer Pflegestelle das Leben in und mit Menschen und einer Familie kennen lernen.
Auch hier zeigt sich Newton nach wie vor als unsicherer Hund.

Newton ist mit seiner zurückhaltenden Art , seiner Angst und Unsicherheit kein Hund für Anfänger!
Er braucht Menschen mit viel Geduld und Zeit, um sich entwickeln und in seinem Tempo lernen zu können.
Er wünscht sich Menschen, die diese Geduld haben und sich Zeit für ihn nehmen können.
Die Zeit, die er braucht, um zu verstehen, was -Hund- so braucht, um entspannt im Kreis von Menschen zu leben und mit ihnen eine lange, glückliche Zeit verbringen zu können.
Zumindest ein souveräner Ersthund ist dabei unabdingbar notwendig!
Newton kann nicht als Einzelhund leben!

Newton wurde am 24.06.2019 negativ auf Herzwürmer getestet.

Weitere Fotos zu Newton finden Sie unter www.projekt-pusztahunde.de Augenblicklich können wir wegen der Kontaktsperre keine Vorkontrollen durchführen. Da die Grenzen zwischen Deutschland, Österreich und Ungarn aktuell geschlossen sind, können auch keine Fahrten nach und aus Ungarn durchgeführt werden. Wenn Sie sich für einen der Hunde interessieren, melden Sie sich trotzdem gerne, damit etliche Formalitäten bereits im Vorfeld zum nächsten Transport geklärt werden.
Eigenschaften
für Familien geeignet, für Senioren geeignet, nur für hundeerfahrene Menschen geeignet, verträglich mit Rüden, verträglich mit Hündinnen
Buchtipp:
Kontaktformular
Betreff:
"Newton - Wuschel"

Name:*
Strasse:
PLZ / Ort:*
Telefon:
E-Mail:*
Bemerkung:*

Verifizierung:*
Bitte folgende Rechenaufgabe lösen:
91 + 4 + 4 =

Eine Kopie der Anfrage an mich senden

*Pflichtfelder
Ihre Daten werden sicher per SSL-Verschlüsselung übertragen. Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie zugleich unsere AGB und Datenschutzerklärung.

<< Zurück