Anzeige-Nr. 1334851
vom 23.01.2021
191 Besucher

Benji-wird ein toller Begleiter werden

Facebook Twitter
Drucken
Profil
Tierart:

Hund (30 bis 50 cm)

Rasse:

Podencomischling (Mischling)

Geschlecht:
männlich
Alter:
4 Jahre

Aufenthalt:
Tierheim
Land:
Spanien
Anbieterinformation
RSS-Feed abonnieren
Erlaubnis nach §11 Tierschutzgesetz
Vergessene-Pfoten e.V. 
21483 Wangelau

Telefon: 04242 / 66 89 863


Beschreibung
270 € zzgl. Transportkosten (ca. 100 €)
Eileen Mohr
e.mohr@vergessene-pfoten.de
04242 / 66 89 863

Update 20.07.2020
Unserem Benji geht es weiterhin gut. Er bekommt aufgrund seines letzten positiven Bluttests Allopurinol, was er sehr gut verträgt. Glücklicherweise zeigt er keinerlei Krankheitssymptome.

Den Kontakt zu unseren spanischen Kollegen genießt er ebenfalls sehr. Es ist für die mit ihm vertrauten Menschen kein Problem mehr, ihn anzufassen o.Ä. Wir vermuten, dass Benji in ungewohnter Umgebung mit fremden Menschen zunächst wieder sehr unsicher reagieren wird, hoffen aber, dass er sich dann schnell eingewöhnt – Hunde sind schließlich Meister der Anpassung und bei genügend Verständnis, Zeit und Geduld wird aus Benji ganz bestimmt ein toller Begleiter werden.

Er möchte nicht gerade in eine Großfamilie mit vielen kleinen Kindern ziehen, die inmitten einer Großstadt lebt, sondern benötigt eine etwas ruhigere Umgebung. Gerne dürfen auch Artgenossen vorhanden sein, die Benji bei der Eingewöhnung zur Seite stehen. Im Refugio zeigt er sich sowohl mit Rüden als auch mit Hündinnen als verträglich.

Wir hoffen sehr, dass Benji, nachdem nun sein Bruder Fuchur den Sprung nach Deutschland geschafft hat, auch bald erfahren darf, dass das Leben nicht nur anstrengend und gruselig, sondern auch wunderschön sein kann.


Update 11.02.2020

Benjis ( geb. Oktober 2016 ) aktuellen Untersuchungsergebnisse sehen wie folgt aus: Im aktuellen Mittelmeercheck zeigt Benji nach wie vor einen erhöhten Leishmaniose-Titer, was jedoch normal ist. Benji hat eine neuartige Leishmanioseimpfung erhalten, bei der aus den Kniekehlenganglien (Nervenknoten) des Patienten Flüssigkeit entnommen wird, welche dann in ein bestimmtes Labor geschickt wird, das aus dieser Flüssigkeit Fresszellen isoliert, die gegen die Leishmanien kämpfen sollen. Diese Zellen werden mit einer Flüssigkeit, die leishmaniosespezifische Antigene enthält, vermischt. So entsteht der sogenannte „Impfstoff“ für jeden Patienten individuell.

Der Impfstoff aktiviert das Immunsystem und kann den Parasiten (die Leishmanien) erkennen und töten. Normalerweise verstecken die Leishmanien sich, aber durch diesen Impfstoff werden sie für das Immunsystem sichtbar und können von den Zellen aufgespürt und gefressen werden.

Es ist eine immunmodulierende Behandlung, die nicht toxisch (giftig) ist, sondern dadurch, dass es ein „Eigenimpfstoff“ ist, das Immunsystem optimal aktiviert und dem Körper genau sagt, gegen was und wie er kämpfen muss. Die Forschung ergab positive Ergebnisse in über 95 % der Fälle.

Ein im vergangenen Jahr zusätzlich durchgeführter PCR-Test fiel zum Glück negativ aus, was bedeutet, dass die Leishmaniose nicht aktiv ist. Dies ist ein Grund zur Freude!

Benji geht es gut und hat immer noch einen ganz großen Wunsch: ein eigenes Zuhause!

Weitere Infos zum Thema Leishmaniose finden Sie u.a. auch auf unserer Homepage in der Rubrik „Krankheiten (Hunde)“. Benjis Vermittlerin steht Ihnen ebenfalls bei weiteren Fragen zur Verfügung.


Update 15.04.19

Benji hatte in der vergangenen Woche mal wieder von seiner Vermittlerin. Im Gegensatz zu seinen Brüdern zeigte er deutliches Interesse am Kontakt zum Menschen und kam zum Schnüffeln an die Hand. Dennoch ist auch er noch vorsichtig und kein Schmusehund. Es wird Zeit, dass Benji ein eigenes Zuhause bekommt, in dem er erfahren darf, wie schön es ist, ein geliebter Hund – ein Lieblingshund – zu sein.

Benji wünscht sich ein Zuhause in nicht allzu großem Trubel bei Podencoliebhabern, die Verständnis für ihn aufbringen und ihm Zeit geben anzukommen. Gerne beraten wir Sie, ob Benji in Ihr Leben passen könnte.

Der hübsche Rüde hat es aufgrund seiner Rasse, seiner anfänglichen Unsicherheit und seiner unscheinbaren Farbe nicht leicht, inmitten der vielen, vielen Auslandshunde, die eine Familie suchen, gesehen zu werden, doch wir hoffen sehr, dass seine Vermittlerin ihn bei ihrem nächsten Refugiobesuch 2020 nicht mehr im Tierheim antreffen muss...


Update 10.05.18

Benji ist der einzige von seinen Brüdern, der die Nähe von Menschen inzwischen nicht nur toleriert, sondern sie ganz gezielt sucht und auch genießt. Er kommt angelaufen, sobald man seinen Auslauf betritt, während sich Fuchur und Mogli lieber zurückziehen.

Der hübsche Rüde ist im allerbesten Alter und will endlich aus dem Refugio ausziehen. Mit anderthalb Jahren ist es allerhöchste Zeit, die Welt zu entdecken und die Tierheimzwinger hinter sich zu lassen. Benji muss natürlich noch viele Dinge lernen und auch werden ihn die vielen neuen Umwelteindrücke vielleicht erst einmal verunsichern, doch mit seinen Menschen an der Pfote wird er sich sicherlich gut einleben.

Als Jagdhundmischling wünscht sich Benji rassegerechte Beschäftigung und ein eingezäuntes Gelände, auf dem er herumflitzen darf, wenn er draußen nicht abgeleint werden kann.

Benji möchte so gerne sein Herz verschenken - darf er es Dir zu Füßen legen?


Eigenschaften
nur für hundeerfahrene Menschen geeignet, verträglich mit Rüden, verträglich mit Hündinnen
Buchtipp:
Kontaktformular
Betreff:
"Benji-wird ein toller Begleiter werden "

Name:*
Strasse:
PLZ / Ort:*
Telefon:
E-Mail:*
Bemerkung:*

Verifizierung:*
Bitte folgende Rechenaufgabe lösen:
26 + 20 - 6 =

Eine Kopie der Anfrage an mich senden

*Pflichtfelder
Ihre Daten werden sicher per SSL-Verschlüsselung übertragen. Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie zugleich unsere AGB und Datenschutzerklärung.

<< Zurück