Anzeige-Nr. 1451976
vom 18.09.2021
281 Besucher

Notfall - Amaru braucht dringend Hilfe !

Facebook Twitter
Drucken
Profil
NOTFALL Pflegestelle gesucht 
Tierart:

Hund (über 50 cm)

Rasse:

Mischling (Mischling)

Geschlecht:
männlich / kastriert
Alter:
10 Monate

Aufenthalt:
Tierheim
Land:
Rumänien
Anbieterinformation
RSS-Feed abonnieren
Erlaubnis nach §11 Tierschutzgesetz
Ein Herz für Streuner e.V. 
81925 München

Telefon: k.A. - Bitte nutzen Sie das nachfolgende Kontaktformular.


Beschreibung
Cluj, Rumänien. Notfall: Amaru, der Starke – Dank dieser Stärke lebt er noch aber in der Klinik geht es ihm schlecht und eine Pflegestelle in Rumänien zu finden ist nahezu unmöglich. Für Amaru geht es um nichts weniger als sein Leben! Wenn er keine Pflegestelle oder ein zu Hause findet, schafft er es nicht…

Amaru ist erst ca. 10 bis 12 Monate alt und hat in den ersten Monaten seines Lebens nur Schmerz und Leid erfahren. Mindestens 6 Monate, also 168 Tage, oder 4.320 Stunden und elendige 241.920 Minuten war Amaru in extrem großer Not und unvorstellbaren Schmerzen ausgeliefert. Für uns fühlt sich das wie mehrere Leben lang an. Als Welpe wurde er von einem Auto angefahren und konnte seine Hinterbeine nicht mehr bewegen. Die ältere Dame, die ihn «besaß» brachte ihn erst 6 Monate nach dem Unfall ins Shelter von Bistrita. So lange saß er mit seinen Schmerzen alleine gelassen und ohne Hilfe in seinem Kot und Urin. Durch den Unfall kann er seine Blase und seinen Darm nicht mehr selbst kontrollieren.

Amaru wurde so rasch als möglich in die Klinik in Cluj gebracht, wo er untersucht wurde. Auf dem Röntgenbild konnte man feststellen, dass Amaru eine gebrochene Wirbelsäule (T5- 6) hat. Dadurch hat er keine Tiefensensibilität in den Hinterbeinen und kann sie nicht zum Laufen einsetzen. Er ist gelähmt und ist sowohl harn- als auch kotinkontinent. Dass gelähmte Hunde ein lebensfrohes, und lebenswertes Leben führen können, haben uns schon viele Hunde mit einem ähnlichen Schicksal eindrucksvoll gezeigt.

Unser Amaru ist ca. 50 – 55cm groß und aktuell ca. 18kg leicht und somit noch etwas untergewichtig. Er ist ein «normaler» Hund, mit denselben Bedürfnissen, wie ein gesunder Hund, der aber mehr Pflege benötigt. Dies bedeutet, dass Amaru die Blase manuell entleert werden muss. Mit Futter-Management kann auch der Darm in einen guten Rhythmus gebracht werden. Im Moment muss er aber – wenn er es zulässt – Windeln tragen.

Aktuell ist Amaru noch in der Klinik, aber dort geht es ihm zunehmend schlechter. Die Zeit, die sie ihm dort widmen können, reicht nicht aus. Wir suchen daher DRINGEND eine Pflegestelle, ein zu Hause oder einen Gnadenhof, wo man ihm die benötigte Zeit und Aufmerksamkeit geben kann.

Jetzt wo die Schmerzen gelindert sind, ist Amaru ein sehr umgänglicher junger Rüde, der es mag, gestreichelt zu werden. Er zeigt dies auch auf eine wunderbar liebenswerte und zurückhaltende Weise. Die Klinikmitarbeiter schwärmen alle von Amaru. Er versteht sich auch mit den anderen Hunden in der Klinik. Trotzdem ist die Klinik nur eine kurzfristige Lösung.

Amaru wird – einmal in Deutschland – einen an ihn angepassten Rollstuhl brauchen, der vom Verein organisiert wird. Physiotherapie ist ebenso ein Muss. Über die speziellen Bedürfnisse des einzigartigen und wunderbaren Amaru informieren wir gerne in einem Gespräch.

Wir wünschen uns so sehr, dass Amaru erleben darf, was es bedeutet, frei sein zu können, was Liebe und Wärme und was ein zu Hause mit einem weichen Bettchen ist. BITTE meldet Euch, wenn ihr ihm das geben könnt und möchtet.

Amaru reist in sein neues Zuhause gechipt, geimpft, entwurmt, entfloht und hat seinen eigenen EU-Heimtierausweis in seinem Köfferchen.

Der Anbieter "Ein Herz für Streuner e.V." besitzt eine Erlaubnis nach §11 Tierschutzgesetz und garantiert die Durchführung und/oder Dokumentation der gesetzlich vorgeschriebenen Maßnahmen zur Tiergesundheit vor Abgabe eines Tieres. Diese tierärztlichen Behandlungen werden in den EU-Heimtierausweis oder Impfpass eingetragen, welchen der neue Besitzer bei Übergabe des Tieres ausgehändigt bekommt.
Eigenschaften
für Familien geeignet, nur für hundeerfahrene Menschen geeignet, verträglich mit Rüden, verträglich mit Hündinnen
Dieses Tier benötigt eine Pflegestelle. Eine Pflegestelle dient dazu, ein Tier vorübergehend aufzunehmen, zu pflegen und zu füttern bis eine neue Familie gefunden wurde. In der Regel erfolgt durch die für das Tier zuständige Tierschutzorganisation eine Vorkontrolle, ob das Tier artgerecht untergebracht werden kann und die Person/Personen über ausreichend Sachkunde verfügt/verfügen. Die Übernahme der Kosten für Futter, Ausstattung und evtl. Tierarztkosten ist individuell verschieden geregelt und muss mit der jeweiligen Tierschutzorganisation vereinbart werden. Für eine Kontaktaufnahme können Sie unten stehendes Formular verwenden.
Buchtipp:
Kontaktformular
Betreff:
"Notfall - Amaru braucht dringend Hilfe !"
Ich möchte diesem Tier ein neues Zuhause geben.
Ich möchte mich für dieses Tier als Pflegestelle anbieten.

Name:*
Strasse:
PLZ / Ort:*
Telefon:
E-Mail:*
Bemerkung:*

Verifizierung:*
Bitte folgende Rechenaufgabe lösen:
35 - 4 + 6 =

Eine Kopie der Anfrage an mich senden

*Pflichtfelder
Ihre Daten werden sicher per SSL-Verschlüsselung übertragen. Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie zugleich unsere AGB und Datenschutzerklärung.

<< Zurück