Anzeige-Nr. 1458005
vom 28.09.2021
1485 Besucher

Strubbel – neue Nase – Neuanfang........

Facebook Twitter
Drucken

Profil
Tierart:

Hund (über 50 cm)

Rasse:

Mischling (Mischling)

Geschlecht:
männlich
Alter:
2 Jahre

Aufenthalt:
Pflegestelle
Land:
Deutschland
Bundesland:
Rheinland-Pfalz
Anbieterinformation
RSS-Feed abonnieren
Erlaubnis nach §11 Tierschutzgesetz
adopTiere e.V. 
19258 Sternsruh

Telefon: 01766425448


Beschreibung
Denn Strubbel ist ein Hund, der zwar hier in Deutschland angekommen ist, aber einfach noch nicht seinen passenden Menschen gefunden hat; ein Hund, der mit seiner hohen Sensibilität auf Situationen der Unsicherheit mit großer Nervosität reagiert und total aufdreht. Strubbel ist noch jung - er wird sich bei den richtigen Menschen ganz sicher gut entwickeln! Und er hat bereits viel gelernt, kann beispielsweise nachts durchschlafen. Was er nun braucht: Viel Ruhe und ein entspanntes Aufeinanderzugehen mit Zuneigung und Verständnis für seine hyperaktiven Phasen. Und besonders gut wäre es, wenn man mit ihm gemeinsam eine Aufgabe sucht, bei der er seine überschüssige Energie kanalisieren kann. Dann wird auch Strubbel endlich zu sich finden und seinen Menschen ganz sicher viel Freude machen!

Kuschelpelziger, junger Hundemann und Ex-Tierheimkind mit eventuell Bearded-Collie, Pastore Fonnese- oder auch Tibet-Terrier-, auf alle Fälle aber Hütehund-Genen, menschen- und kinderverliebt, vollständig artgenossenverträglich, energetisch und hochintelligent, sucht im zweiten Anlauf ein ihm gerecht werdendes Zuhause.

Strubbel kommt ursprünglich aus einem großen süditalienischen Canile. Dort wurde er bei einer Beisserei erheblich an der Nase verletzt was ihn nicht nur beim Atmen massiv beeinträchtigte, sondern ihn auch mit einem entstellenden kosmetischen Problem behaftete, das dem schönen Hundemann lange Zeit jede Chance auf Vermittlung und ein artgerechtes und würdevolles Leben nahm.
Nachdem eine Vermittlung Strubbels in Deutschland in Aussicht stand, wurde der junge Hundemann von uns in eine norditalienische Klinik ‚verlegt‘, wo seine zerfetzte Nase in mehreren Operationen und unter nicht unerheblichem finanziellem Aufwand rekonstruiert und sowohl funktional als auch optisch weitgehend wiederhergestellt wurde.

Schlichtes Mitlaufen im Alltag ist nicht Strubbels Sache, er möchte beschäftigt und gefordert werden. Der Hundebub ist bedingt bereit, darauf zu warten, dass die Menschen seines Herzens wieder Zeit für ihn haben, endlich nach Hause kommen und sich mit ihm beschäftigen. Seine Geduld erschöpft sich aber nach einigen Stunden und dann fängt der pelzige Pfiffikus an, sich Beschäftigung zu suchen, die seinen menschlichen Begleitern eher weniger gefällt. Oder auch, ihre Rückkehr lautstark einzufordern. Seine Lebenszeit ist ihm für langes Warten zu schade.
Ein Problem hat er nur mit den Themen Einsamkeit und von Unterforderung flankierter Langeweile.
Von durchschnittlichen Beschäftigungsaufgaben ist der wildpelzige Schlaumeier selten lange gefesselt und gefordert. Er möchte mehr Anspruch an seine Intelligenz. Und Strubbels ‚Ladekontrollleuchte‘ für körperliche, wie geistige Power steht eigentlich durchgängig auf grün.
Strubbel kann einige Stunden (in Gesellschaft eines Hundes) allein bleiben. Längerfristiger Müßiggang und gleichzeitigen Abwesenheit seines Menschen gehen ihm allerdings derart gegen den Strich, dass er seiner Einsamkeit und Unzufriedenheit nach Erschöpfung seiner Geduld lautstark und bisweilen auch aktionistisch Ausdruck verleiht. Die Gesellschaft seines Hundekumpels tröstet Strubbel dabei nicht ansatzweise. Was genug ist, ist genug, findet er.
Seine hütehundliche Herkunft kann der Flauschhund nicht verleugnenWer also einen Hundefreund in der Abteilung Müßiggänger, Couchpotato oder Still-Abwartender sucht, der sollte spätestens jetzt an anderer Stelle weitersuchen.

Strubbels wiederhergestellte Nase ist gut abgeheilt und bedarf absehbar keiner weiteren Nachsorge.Der Herr Wuschelhund wurde negativ auf Leishmaniose und Ehrlichiose getestet.
Sonstige Erkrankungen sind nicht bekannt.
Strubbel zieht gechipt, entwurmt, grundimmunisiert und gegen Tollwut geimpft in sein neues Zuhause.
Neben einem liebevollen, für alle Zeiten sicheren familiären Rahmen und zweibeinigen Partnern, die es vermögen, dem gewieften Schlaukopf klar und unmißverständlich zu vermitteln, welche koexistenziellen Regeln darin Gültigkeit haben, braucht Strubbel Aufgaben und Herausforderungen geistiger und körperlicher Art, denen er sich in enger ‚Komplizenschaft‘ mit seinen Menschen – und gern auch weiteren hundlichen ‚Mittätern‘ - stellen kann. Strubbels Energie, seine mentale Fitness und seine körperliche Potenz benötigen ein Wirkungsfeld, in dem sie sozialverträglich, zufriedenstellend und ‚schlappmachend‘ in gemeinsame, mensch-hundliche Lebensfreude umgesetzt werden können. Vorstellbar ist dabei Vieles:von Agility bisGeocaching,Hauptsache Spaß und Herausforderung

Der Anbieter "adopTiere e.V." besitzt eine Erlaubnis nach §11 Tierschutzgesetz und garantiert die Durchführung und/oder Dokumentation der gesetzlich vorgeschriebenen Maßnahmen zur Tiergesundheit vor Abgabe eines Tieres. Diese tierärztlichen Behandlungen werden in den EU-Heimtierausweis oder Impfpass eingetragen, welchen der neue Besitzer bei Übergabe des Tieres ausgehändigt bekommt.
Eigenschaften
kinderlieb, für Familien geeignet, nur für hundeerfahrene Menschen geeignet, verträglich mit Rüden, verträglich mit Hündinnen
Buchtipp:
Kontaktformular
Betreff:
"Strubbel – neue Nase – Neuanfang........"

Name:*
Strasse:
PLZ / Ort:*
Telefon:
E-Mail:*
Bemerkung:*

Verifizierung:*
Bitte folgende Rechenaufgabe lösen:
84 - 10 + 3 =

Eine Kopie der Anfrage an mich senden

*Pflichtfelder
Ihre Daten werden sicher per SSL-Verschlüsselung übertragen. Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie zugleich unsere AGB und Datenschutzerklärung.

<< Zurück