Anzeige-Nr. 1492455
vom 18.11.2021
189 Besucher

Oliver sucht sein Glück

Facebook Twitter
Drucken
Spende für proTier e.V.
Profil
Tierart:

Hund (30 bis 50 cm)

Rasse:

Mischling (Mischling)

Geschlecht:
männlich
Alter:
5 Monate

Aufenthalt:
Pflegestelle
Land:
Deutschland
Bundesland:
Baden-Württemberg
Anbieterinformation
RSS-Feed abonnieren
Erlaubnis nach §11 Tierschutzgesetz
Spende für proTier e.V.
proTier e.V. 
41469 Neuss

Telefon: 09401 605830 (ab ca. 17 Uhr)


Beschreibung
Kurzinfo
Geboren: 22. April 2021
Geschlecht: männlich
Rasse: Mischling
Schulterhöhe: 43 cm (Stand: 14. Oktober 2021)
Kastriert: nein
Gechippt: ja
Mittelmeercheck: nein, zu jung
Krankheiten: keine bekannt
Katzenverträglich: unbekannt, aber wahrscheinlich
Hundeverträglich: ja
Kinder: ja
Handicap: keines bekannt
Besonderheit: Er hat einen Nickhautvorfall, der behoben werden kann, wenn er in Deutschland ist.
Pflegestelle: 73340 Amstetten

Auf Sardinien gibt es mehrere Tausend Nuraghen, das sind Turmbauten aus der Zeiten von ca. 2200 v. Chr. bis etwa 400 v. Chr. Viele sind sehr gut erhalten, und da man sie besichtigen kann, zählen sie zu den wichtigen touristischen Anziehungspunkten auf der Insel. Von den Leuten, die eine dieser Nuraghen südlich von Sassari betreuen, kam Mitte Juni 2021 ein Hilferuf: Jemand hatte dort sechs Welpen ausgesetzt. Wahrscheinlich in der Annahme, dass sich dort schon jemand kümmern würde ... Nun, das taten die Leute auch. Sie brachten die Kleinen in einer Box, in der früher mal Schweine untergebracht waren, in Sicherheit und fütterten sie auch. Aber das konnte natürlich keine Dauerlösung werden. Also fuhren unsere Partner aus Stintino zu dieser Nuraghe und holten die Kleinen, drei Mädchen und drei Buben, die ca. sechs Wochen alt waren, in ihr Rescue.

Die Kleinen entwickelten sich gut. Und Anfang Juli, während unserer ersten Sardinientour nach fast neunmonatiger Zwangspause, lernten wir die zauberhaften, freundlichen Hundekinder dann persönlich kennen. Leider können wir aber nun nur noch fünf Hundekinder vorstellen: Odissea, Oes, Ofelia, Oliver und Orion. Schwesterchen Olimpia wurde plötzlich sehr krank, wollte nicht mehr essen. Sofort brachte unsere Partnerin die Kleine in die Tierklinik, wo man sie auch sofort operierte: Sie hatten eine schwere Darminvagination, die entfernt wurde. Zunächst sah alles gut aus, doch dann brach Olimpia erneut zusammen. Und trotz sofort eingeleiteter Hilfe ging sie am 18.07.2021 über die Regenbogenbrücke.

Odissea, Oes, Ofelia, Oliver und Orion fühlen sich im Rescue im Kreise etlicher anderer Welpen sehr wohl. Sie können spielen, gemeinsam buddeln und beim anschließenden Kuscheln Kraft für neue aufregende Taten sammeln. Aber das Rescue soll immer nur Zwischenstation auf dem Weg in ein gutes Leben sein.

Wir hoffen, das Quintett bald nach Deutschland holen zu können. Hier sollen die Hundekinder dann ihre Traumzuhause finden bei lieben Menschen. Da Odissea, Oes, Ofelia, Oliver und Orion vermutlich einige Maremmanogene in sich haben, sollte neben einem passenden häuslichen Umfeld auch Erfahrung mit Herdenschutzhunden vorhanden sein bzw. zumindest die Bereitschaft, sich über die Besonderheiten der Rasse zu informieren und Empfehlungen umzusetzen.

Wenn Sie gerade auf der Suche nach einem neuen fellnasigen Familienmitglied sind und Ihnen bewusst ist, dass eine Adoption nicht nur viel Freude bedeutet, sondern auch Arbeit und große Verantwortung mit sich bringt, dann freuen wir uns auf Ihre Nachricht.

09. Oktober 2021:
Oliver durfte heute auf seine deutsche Pflegestelle reisen.

18. Oktober 2021:
Oliver und Oes haben sich schnell in ihrem Pflegezuhause eingelebt und gut in das bestehende Hunderudel integriert. Oes ist der Mutigere von den Beiden, er spielt und tobt gerne mit den Hunden im Garten und nachdem er sich ausgepowert hat, kuschelt er gerne mit seinen geliebten Zwei- oder Vierbeinern. Sein Bruder Oliver ist der Ruhigere von den Beiden, bei neuen Situationen/Menschen ist er anfangs noch etwas schüchtern, taut aber dann auch schnell auf und in seiner vertrauten Umgebung zeigt er sich als aufgeweckter und aktiver Hund. Beide lernen schnell und finden auch rasch eine gute Bindung. Mit den vorhandenen Hunden kommen sie bestens zurecht.

Alltägliche Dinge werden bereits fleißig geübt. In einigen Situationen zeigen sie noch Unsicherheiten, doch das Autofahren und Laufen an der Leine klappt schon sehr gut. Beide lernen Tag für Tag hinzu. An der Stubenreinheit und dem Hundeeinmaleins wird auch schon fleißig gearbeitet. Beide sind rundum tolle Hunde, die nun auf ihre eigenen Familien warten.

Wenn Sie gerade auf der Suche nach einem neuen fellnasigen Familienmitglied sind und Ihnen bewusst ist, dass eine Adoption nicht nur viel Freude bedeutet, sondern auch Arbeit und große Verantwortung mit sich bringt, dann freuen wir uns auf Ihre Nachricht.

Wir vermitteln bundesweit.

Ihr Ansprechpartner für diese Vermittlung:
Karin Söllner
Fon: 09401 605830 (ab 17 Uhr)
Mobil: 0179 7742733
E-Mail: karin.soellner@protier-ev.de

Der Anbieter "proTier e.V." besitzt eine Erlaubnis nach §11 Tierschutzgesetz und garantiert die Durchführung und/oder Dokumentation der gesetzlich vorgeschriebenen Maßnahmen zur Tiergesundheit vor Abgabe eines Tieres. Diese tierärztlichen Behandlungen werden in den EU-Heimtierausweis oder Impfpass eingetragen, welchen der neue Besitzer bei Übergabe des Tieres ausgehändigt bekommt.
Eigenschaften
für Familien geeignet, verträglich mit Rüden, verträglich mit Hündinnen
Buchtipp:
Kontaktformular
Betreff:
"Oliver sucht sein Glück"

Name:*
Strasse:
PLZ / Ort:*
Telefon:
E-Mail:*
Bemerkung:*

Verifizierung:*
Bitte folgende Rechenaufgabe lösen:
53 - 6 - 3 =

Eine Kopie der Anfrage an mich senden

*Pflichtfelder
Ihre Daten werden sicher per SSL-Verschlüsselung übertragen. Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie zugleich unsere AGB und Datenschutzerklärung.

<< Zurück